Musical News: „Tina“ feiert Premiere, Darstellersuche für „Hamilton“ gestartet

Das Tina Turner Musical SzenfotoDas Tina Turner Musical Szenefoto: Die Ikettes Foto: Manuel Harlan

Eine tolle Show – Promis und Publikum sind von dem neuen Musical begeistert.

Die Prognosen für das Musicaljahr 2019 in Hamburg könnten derzeit nicht besser ausfallen. Die Deutschland-Premiere von „Tina – Das Tina Turner Musical“ Anfang März war ein voller Erfolg. Das Publikum zeigte sich von der Leistung der Hauptdarstellerin Kristina Love gleichermaßen begeistert wie Tina Turner höchstpersönlich. Der nächste Musical-Höhepunkt kündigt sich bereits an: Im April startet das Casting für „Hamilton“. Ein Stück, das mit seiner Geschichte über einen der Gründerväter der Vereinigten Staaten am Broadway seit Jahren großen Zuspruch beim Publikum findet.

Tina Turner in Hamburg

Nach der Deutschland-Premiere im Operettenhaus auf der Reeperbahn wurden die Darsteller von „Tina – Das Tina Turner Musical“ mit tosendem Applaus für ihr Engagement belohnt. Bereits während der Show hielt es die Zuschauer nicht auf ihren Plätzen. Darunter zahlreiche Prominente wie Schauspieler Heinz Hoenig, Hannelore Hoger (Schauspielerin),
Katja Ebstein, Oliva Jones, Sängerin Love Newkirk,Model Marie Amière, Sabine Kaack ,Liz Baffoe , Sängerin Mandy Capristo und Musikproduzent Laith Al-Deen, das frischverliebte Curvey Model Angelina Kirsch,
Sandra Quadflieg, Edda und Albert Darboven, Dana Diekmeyer mit Frau Mutter, Isabel Edvardsson, Sabia Boulahrouz (Moderatorin), Peter Lohmeyer, Peter Illmann, Tetje Mierendorf, Jörg Wontorra, Oliver Tienken.

Tina Turner mit Kristan Love
Tina Turner (78) präsentiert Kristina Love als Hauptdarstellerin ihres Musicals „TINA – Das Tina Turner Musical“ Foto: Stage Entertainment / Morris Mac Matzen

Krönender Abschluss des Abends war der Auftritt von Tina Turner. Die Rocklegende ließ es sich nicht nehmen, die amerikanische Hauptdarstellerin Kristina Love, die bereits seit 2011 in Deutschland lebt, für ihre Leistung in den höchsten Tönen zu loben.

„Ich hätte nicht gedacht, dass jemand in dieser Hinsicht neben mir bestehen kann. Sie kann es“, zitiert das Hamburger Abendblatt die Lobeshymne von Turner.

Als eine der erfolgreichsten Sängerinnen der Welt entwickelte sie das Musical, das ihre Lebensgeschichte thematisiert, gemeinsam mit Stage Entertainment. Es handelt sich um die einzige von ihr autorisierte Produktion. Eindrücke zum Premierenabend in Hamburg vermittelt Stage.TV:

TINA – Das Tina Turner Musical feiert in Hamburg Premiere

Zuschauer können während der Show in ein halbes Jahrhundert Rock-Geschichte eintauchen, die vor knapp zehn Jahren mit einer letzten Welttournee endete. Das Musical vermittelt Turners Karriere in sämtlichen musikalischen und künstlerischen Facetten. Von den Anfängen in jungen Jahren über die Erfolge als Solokünstlerin bis zum Weltstar, der letztendlich mehr als 200 Millionen Tonträger verkaufte und 12 Grammy Awards gewann. Aber auch Einblicke in die persönlichen Höhen und Tiefen der „Queen of Rock“ werden gewährt und verwandeln das Musical in ein emotionales Musikspektakel.

Weiterführende Informationen, Tickets und Pauschalangebote zu diesem und allen weiteren Musicals, die derzeit in Hamburg aufgeführt werden, hat das Musicalportal Musical1 arrangiert. Auch Hintergrundinformationen zu Hamburgs Musical-Theater sowie Details zur Hamburg Card wurden zusammengefasst. Mit der Hamburg Card sichern sich Besitzer diverse Vergünstigungen und können öffentliche Verkehrsmittel des Hamburger Verkehrsverbunds unbeschränkt nutzen.

Das Tina Turner Musical Szenfoto finale Szene
Das Tina Turner Musical Szenefoto: Die finale Szene mit Kristina Love Foto: Manuel Harlan

Neue Darsteller gesucht: Casting für Hamilton startet im April

Am Broadway wird das Musical Hamilton vom Publikum bereits seit 2015 gefeiert. Die Geschichte um einen der Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika fesselt die Zuschauer mit bewegenden Szenen und authentischem Rap. Voraussichtlich im Herbst 2020 soll das Stück in Hamburg Deutschland-Premiere feiern. Um den Zeitplan einzuhalten, startet Stage Entertainment im April das Casting. Gesucht werden „exzellente deutschsprachige SängerInnen, RapperInnen, SchauspielerInnen und TänzerInnen“, so der Aufruf auf der Casting-Seite. Als vielversprechend gilt die Show nicht allein wegen der Geschichte. Auch die Tatsache, dass mit Hamilton das erste authentische Hip-Hop-Musical an den Start geht, könnte zum Publikumsmagnet avancieren.

Dennoch bleiben die Hintergründe des ethnisch gemischten Ensembles im Fokus. Alexander Hamilton, geprägt von einer für damalige Verhältnisse fragwürdigen Herkunft, ging als erster Finanzminister und als einer der Väter der Verfassung Amerikas in die Geschichte ein. Er diente im Unabhängigkeitskrieg mit George Washington und starb 1804 an den Verletzungen, die er beim Duell mit Aaron Burr erlitt, einem früheren Freund Hamiltons.

Von seiner maßgeblichen Beteiligung am Aufbau von Marine und Bankensystem der Vereinigten Staaten über seinen Einsatz mit der New York Manumission Society gegen die Sklaverei bis hin zur Verewigung seines Porträts auf der 10-Dollar-Banknote bietet seine Geschichte jede Menge Stoff für eine mitreißende Show. Das anspruchsvolle Musical thematisiert Hamiltons eindrucksvollen Aufstieg vom Waisenkind zum amerikanischen Gründervater mit großem Erfolg: Bislang sicherte sich das Broadway-Musical elf Tony Awards, einen Grammy und einen Pulitzer-Preis.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial