Eugen Wegner eine Traditionsmarke startet neu in Hamburg

Eugen Wegner One Uhr am ArmEugen Wegner One (c) Hersteller

Klassisches Handwerk trifft modernes Design: Mit den Uhrmodellen Hevelius, One und Phoenix wird das Traditionsunternehmen Eugen Wegner wieder zum Leben erweckt.

Uhren brauchen wir genau genommen als Zeitmesser immer weniger. Fast jedes Gerät hat heute eine eingebaute Uhr. Wer einen Smart Speaker hat, fragt die Zeit einfach ab oder schaut auf sein Smartphone. Für nicht einmal zehn Euro bekommt man eine genau gehende Quarzuhr. Trotzdem sind viele Männer von Uhren fasziniert, besonders wenn es mechanisch angetriebene Modelle sind.

Mit der Marke Eugen Wegner erlebt eine traditionsreiche Uhrenwerkstatt ihr Comeback. Der Ur-Urenkel des Firmengründers, Jonas Bley, hat das Familienunternehmen Eugen Wegner vor drei Jahren wieder aufleben lassen und ein Team aus Designern und Uhrmachern versammelt.

Eugen Wegner Phoenix Uhr am Arm
Eugen Wegner Phoenix (c) Hersteller

Jetzt, nach gut zwei Jahren stellt das junge/alte Label drei Herren-Armbanduhren vor. Hevelius, One und Phoenix sind hochwertige Automatikuhren und werden ab 2021 in limitierter Edition erhältlich sein. Alle drei Uhren werden fast ausschließlich aus Komponenten aus Deutschland und der Schweiz gefertigt.

Noch bis 16. Dezember können sich Interessierte auf Kickstarter die ersten Eugen Wegner Uhren  zu Sonderpreisen und mit freier Auswahl bei der Seriennummer sichern. Der erste Versand wird noch rechtzeitig vor Weihnachten erfolgen.

Historisches Erbe und new Look vereint

Zuverlässig eine genaue Zeit anzuzeigen ist gerade im maritimen Umfeld wichtig. Marine-Chronometer müssen nicht nur genau, sondern auch besonders robust sein. Jonas Bley hat sich an den ursprünglichen Bestsellern des historischen Unternehmens orientiert. Die andere Prämisse für das Entwicklerteam war ein moderner Twist, denn heute haben wir einfach ein anderes Uhrenverständnis und eine viel modernere Fertigungstechnik.

Eine Eugen Wegner Uhr wird gestellt
Eugen Wegner – Modell Hevelius (c) Hersteller

Die Hevelius

Eugen Wegner hat in seiner 1897 in Danzig gegründeten Werkstatt die Hevelius als Taschenuhr zu Ehren des Astronomen Johannes Hevelius entwickelt. Zu dieser Zeit waren Taschenuhren noch die weit verbreiteste Uhrenform. Armbanduhren wurden erst in den 1910er Jahren zunehmend populärer und eroberten den Markt, denn sie waren praktischer, wenn man die Zeit ablesen wollte. Ein Blick aufs Handgelenk genügte.

Historische Hevilus Taschenuhr von Eugen Wegner
Eugen Wegner – Die historische Hevelius Taschenuhr (c) Hersteller

Die neue Hevelius zitiert das Design und die Anmutung der originalen Taschenuhr. Sie ist ein unaufgeregter Tagesbegleiter. Charakteristisch ist die schlanke Form, eine dezente Vertiefung, das weiß lackierte Zifferblatt mit arabischen Stundenziffern in einer Schriftart der Entstehungszeit. Akzente werden mit zeitgemäßen Details wie Sonnenschliff, Gravuren und gebläute sowie polierte Schrauben gesetzt. Die Hevelius wird, wie alle drei Eugen Wegner Modelle, mit einem schlichten schwarzen und einem braunen etwas kräftigerem Lederarmband ausgeliefert.

Die One

Die One ist eine Hommage auf die Marine-Chronometer. Nach dem Krieg konzentrierte sich Eugen Wegner auf den Bau dieser Uhren. Kein Wunder, die Deutsche Handelsmarine wurde wieder aufgebaut und wuchs schnell zu einer größten Flotten der Welt heran. Eugen Wegner war Anfang der 1950er Jahre einer von 22 zugelassenen Schiffs-Chronometer-Machern in Bundesrepublik.

Eugen Wegner One (c) Hersteller

Bei der Armbanduhr One vereint das junge Team die beliebte Optik traditioneller Chronographen mit funktionaler Ingenieurskunst und stattet das Automatikwerk mit Stoppuhrfunktion und Datumsanzeige aus.

Eugen Wegner Phoenix Uhr schwarzes Zifferblattersteller
Eugen Wegner Phoenix (c) Hersteller

Die Phoenix

Die Legende um den Vogel Phoenix findet man in vielen Kulturen der Welt. Etwas Neues, dass aus der Asche des Alten wieder aufgestanden ist, fasziniert seit jeher. Die aktive Unternehmenstätigkeit der Firma klang aus. Jetzt viele Jahre später erwacht die Geschäftstätigkeit von Eugen Wegner neu, wie ein Phoenix aus der Asche.

Eugen Wegener Uhr Phoenix Rückansicht
Eugen Wegener Phoenix Rückansicht (c) Hersteller

Dementsprechend heißt das neueste Modell „Phoenix“. Es orientiert sich klar am aktuellen Zeitgeist: Mit dunklem Zifferblatt, arabischen Ziffern und einem Datumsfenster ist die schlanke Herren-Armbanduhr ein zugleich eleganter und individueller Begleiter.

Die Uhren sind auf Kickstarter erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email