Stilvolle Fichtebetten: Deshalb liegen sie voll im Trend

FichtholzbettFichtenholzbett Photo by Dinuka Lankaloka on Unsplash

Wenn es um das Material unserer Betten geht, liegt Fichtenholz voll im Trend. Verantwortlich dafür sind mehrere Faktoren. Dabei geht es sowohl um die gute Verfügbarkeit als auch um die schöne Optik, die sich mit diesem Material erzielen lässt. Welche weiteren Vorteile zum Siegeszug von Fichtebetten beitragen, erläutert dieser Artikel.

Fichtenholz ist ein lokaler Rohstoff

Fichtenholz zählt in Deutschland zu den am häufigsten vorkommenden Holzarten. Damit liegt es nahe, den Rohstoff für Möbel zu verwenden. Die Wege sind kurz, was eine gute ökologische Bilanz mit sich bringt. Außerdem hat dies auch Auswirkungen auf den Preis. Aufgrund des üppigen Vorrates handelt es sich um ein verhältnismäßig günstiges Material. Die Voraussetzungen für den Erfolg von Möbeln aus Fichtenholz sind dementsprechend gut.

Überdies hat die Fichte den Vorteil, dass sie relativ schnell wächst und sie somit immer eine gute Verfügbarkeit bietet. Dies hat direkte Konsequenzen für die Beliebtheit des Rohstoffes. Im Vergleich zu anderen Holzarten ist die Fichte also relativ unkompliziert in ihrer Handhabung und prädestiniert für den Verkauf über spezialisierte Onlineshops wie www.betten-abc.de/betten/fichtebetten.html.

Bett
Urban Industrial Bett aus Fichte Photo by Deconovo on Unsplash

Fichte ist leicht zu verarbeiten

Da die Industrie schon früh das Potenzial von Fichtenholz erkannte, hat dies Einfluss auf die Art und Weise, wie das Holz gezüchtet wird. So liegt der Fokus auf einer möglichst leichten Verarbeitung, die bereits mit dem Abernten beginnt. Dennoch führte dies nicht dazu, einen unkontrollierten Abbau zu betreiben, sodass eine gute Verträglichkeit zwischen Industrie und Natur erhalten bleibt.

In der Regel wachsen Fichten sehr gerade, sodass eine äußerst effiziente Nutzung erfolgen kann. Außerdem zeichnet sich Fichtenholz durch eine hohe Flexibilität aus. Das Material ist weder zu weich noch zu hart für den Gebrauch als Möbelstück. Es bietet damit die idealen Voraussetzungen, um Betten mit einer schönen Form und Optik herstellen zu können.

Betttablet
Auch aus Fichte ein praktische Betttablet Foto von Lisa Fotios von Pexels

Betten aus Fichtenholz: Im Stil überzeugend

Betten aus Fichtenholz sind aber nicht nur aufgrund ihrer natürlichen Gegebenheiten ideal. Vielmehr überzeugt auch der Stil immer mehr Menschen. Dieser erinnert an das skandinavische Lebensgefühl, das als besonders gemütlich wahrgenommen wird. Des Weiteren befinden sich natürliche Materialien weiterhin im Aufschwung. Kunden suchen sich bewusst Möbel, die zwar eine hohe Funktionalität bieten, aber dennoch das Flair der Natur aufrechterhalten.

Dieses Flair macht sich im Schlafzimmer bemerkbar, indem der natürliche Geruch des Holzes erhalten bleibt. Fichtebetten liegen auch deshalb im Trend, weil das Schlafen darin die Atmosphäre des Waldes überaus gut wiedergibt und für noch mehr Entspannung sorgt.

Schließlich kommt es bezüglich des Bettes aber nicht nur auf die Atmosphäre, sondern auch auf eine gute Langlebigkeit an. Auch in diesem Bereich überzeugt das Holz der Fichte. Es ist sehr stabil und gibt auch bei kontinuierlichen Belastungen nicht nach. Beim Kauf eines hochwertigen Fichtebettes ist daher davon auszugehen, dass es sich um eine langfristige Investition handelt.

Fazit: An der Beliebtheit von Fichtebetten ist nicht zu rütteln

Die Gründe für die Beliebtheit von Fichtebetten sind schnell zusammengefasst. Einerseits handelt es sich um einen lokalen Rohstoff, der dementsprechend nachhaltig ist.

Außerdem schlägt sich die leichte Verarbeitung im Preis nieder, sodass die Betten auch in dieser Hinsicht interessant sind. Ebenfalls überzeugend zeigt sich Fichtenholz in seinem Stil, was ein natürliches Flair im Schlafzimmer garantiert.

Print Friendly, PDF & Email