Badsanierung in Hamburg

BadezimmersanierungFoto: Petra Schmidt / pixelio.de

Einmal Hamburg, immer Hamburg. Denn wer einmal den Weg in diese tolle Stadt gefunden hat, möchte wahrscheinlich gar nicht mehr zurück. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen, Hamburg als Ihre Wahlheimat anzusehen. Zu Zeiten der günstigen Zinsen wechseln in und um Hamburg zahlreiche Immobilien ihre Besitzer. Je nach Budget werden entweder Millionen-Villen oder auch renovierungsbedürftige Häuser verkauft.

Die Sanierung der neu erstandenen Immobilie

Wer ein sanierungsbedürftiges Haus erworben hat, wird in der Regel mit dem Badezimmer beginnen, damit dieses nutzbar ist, wenn schon in wenigen Wochen der Umzug stattfinden soll. Doch gerade bei der Badsanierung gibt es zahlreiche Dinge zu beachten. Dabei kommt es nicht nur auf die Lüftungsmöglichkeiten oder die Dämmung an, denn sollte kein Platz im Keller vorhanden sein, müssen auch die Waschmaschine und der Trockner irgendwo aufgestellt werden. Bei den meisten Menschen ist das natürlich das Badezimmer, da die Küche oftmals nicht so groß ist und in der Küche nicht genügend Platz vorhanden ist. Also sollte bei der Badezimmer-Sanierung auch auf

  • Genügend Steckdosen
  • Anschlussmöglichkeit für Waschmaschine
  • Anschluss für Trockner
  • gute Entlüftung

geachtet werden, damit es im Nachhinein kein böses Erwachen gibt. Weiterhin sollte geprüft werden, ob das Fenster genügend abgedichtet ist oder ob andere Lüftungsmöglichkeiten vorhanden sind, wenn es ein fensterloses Badezimmer ist.

Handwerksbetriebe in Hamburg finden

Hamburg ist groß und es gibt eine Vielzahl an Handwerksbetrieben, die die Sanierung des Badezimmers übernehmen können. Holen Sie sich also von einigen Handwerkern Angebote ein und entscheiden Sie sich nicht direkt für das günstigste Angbeot, sondern vergleichen Sie lieber die unterschiedlichen Angebote, die Ihnen vorliegen. Dabei muss natürlich auch drauf geachtet werden, dass die Chemie stimmt und natürlich sollte ein gewisses Maß an Vertrauen vorhanden sein. Ideen für die Gestaltung des Badezimmers können natürlich in der Regel selbst eingebracht werden und diese kann man sich auf den zahlreichen Kunsthandwerkermärkten in und um Hamburg holen.

Das neu sanierte Bad einrichten

Je nachdem welche Farben Sie für die Wandfliesen gewählt haben, gibt es viele tolle Ideen, um das Badezimmer zu einem Wellnesstempel zu gestalten. Arbeiten Sie mit Pflanzen, Kerzen und Stoffen, damit Sie das Badezimmer nach Ihren Vorstellungen einrichten können. Schöne Regale aus Holz oder bunt lackierte Regale geben dem Badezimmer das gewissen Etwas und bringen Farbe ins Spiel. Die neuesten Möglichkeiten sind die „Wandhänger“ in denen bunte Handtücher untergebracht werden können, um auch hier noch Akzente setzen zu können. Weiterhin haben Sie auch die Möglichkeit die Waschmaschine farblich auf Ihr Bad abzustimmen, da diese in den unterschiedlichsten Farben erhältlich sind. Auf was Sie bei Waschmaschinen achten müssen und welche Modelle besonders gut abschneiden, erfahren Sie auf der Seite Waschmaschinen Test.

Denken Sie auch daran, dass Sie Gardinen oder zumindest einen Sichtschutz vor dem Badezimmerfenster haben. Denn das wird häufig vergessen und dann müssen, zumindest für den Anfang, immer die Rollos heruntergelassen werden, wenn Sie duschen oder baden möchten, damit die Nachbarn keinen Einblick haben. Dabei sollte natürlich auf einen hellen Sichtschutz geachtet werden, damit Sie tagsüber kein Licht benötigen, wenn Sie ihr Badezimmer benutzen wollen. Doch auch hier gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, mit denen Sie mit Sicherheit glücklich sind.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial