Chimpy oder damit in Hamburg das Smartphone nie leer wird

Mann mit Smartphone und Powerbank von Chimpy outdoor am WasserDie Chimpy Powerbank im Einsatz (c) Chimpy

Strom fürs Smartphone in der Tasche. Der Powerbank-Leihservice Chimpy macht es ganz einfach möglich.

Smartphones sind nicht nur danke vieler Apps wahre Alleskönner. Sie unser ständiger Begleiter und strukturieren als bequeme Time-Saver mittlerweile große Teile unseres Alltags. Was wir heute in der Hosentasche tragen, hatte vor ein paar Jahren noch die Rechenleistung eines High Performance PCs. So weit so gut, doch Rechenleistung heißt leider auch Stromverbrauch. Auch wenn die Versprechungen der Smartphone-Hersteller vollmundig sind. Die Akkus machen schnell schlapp. Besonders, wenn man viel surft oder Apps ausführt. Da sind Powerbanks ein guter Laufzeitverlängerer.

Jetzt gibt es den Powerbank-Ausleihservice Chimpy an vielen U- und S-Bahnstationen und anderen Knotenpunkten auch in Hamburg. Hier kann man die giftgrünen Powerbanks für drei Euro leihen. Kein Problem, morgens in den ICE nach München steigen und abends am Münchner Hauptbahnhof wieder abgeben.

Smartphone, Geldbörse, Sonnenbrille, Schweizer Messer
Das sollte Mann dabei haben Photo by Nick ter Haar on Unsplash

Das ist so praktisch und einfach wie ein Schweizer Taschenmesser, dass man sowieso immer dabei haben sollte, und bequem dazu. Beim Powerbank-Spezialisten Chimpy glaubt man fest an das Potenzial der Idee. Neben der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland gibt es Chimpy bereits in Barcelona und Paris. Auf der Expansionsliste stehen Frankreich und Spanien.

Leih-Powerbank mit Smartphone
Die Chimpy Leih-Powerbank (c) Chimpy

Wie viele andere Ideen, kam sie den Gründern in einer Züricher Bar. In der Schweiz und Lichtenstein gibt es Chimpy seit fünf Jahren. Im letzten Jahr starteten die Schweizer in Hamburg. Danach folgten Berlin, München, Düsseldorf um einige Städte zu nennen. Natürlich beschleunigt der Corona-Lockdown nicht gerade das Wachstum. Aber, die Expansion geht weiter.

„Es stellte sich die Frage, ob wir trotz Corona an unseren Plänen festhalten sollten, aber unsere Zahlen zeigen: Die Akkus der Menschen gehen auch bei Mindestabstand leer. Wir hoffen damit unseren Service noch besser zu machen, indem unsere User nun eine Powerbank in einer Stadt ausleihen und am anderen Ende der Republik zurückgeben können”,

so Sara Hildebrandt, Country Managerin Deutschland bei Chimpy, gegenüber ganz-hamburg.de

Das Netz konnte so schnell ausgebaut werden, weil man mit Valora, der als Foodvenience-Anbieter flächendeckend Kioske an Bahnhöfen in ganz Deutschland betreibt, einen leistungsfähigen Partner gefunden hat.

Schon zum Start ein dichtes Netz in Hamburg

In Hamburg gibt es mittlerweile ein Netz von gut 50 Ausleihpunkten. Die teilweise wie die U-Stores und Deutsche Bahn Service Stores an High Traffic Punkten liegen. Dazu kommen Shops von Press&Books oder Cigo und weitere Partner, die noch gewonnen werden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de