Dampfen statt Qualmen – E-Zigaretten haben viele Freunde

E-ZigarettenE-Zigaretten Foto: Dirk Kruse/pixelio.de

Immer mehr hören mit dem Qualmen auf und fangen mit dem Dampfen an, die E-Zigarette ist auf der Überholspur in Hamburg

E-Zigaretten sind weiterhin stark im Trend. Die große Nachfrage wird durch zweistellige Zuwachszahlen in 2016 belegt. Wer einmal vom Qualmen zum Dampfen gewechselt ist, der bleibt auch dabei, jedenfalls die meisten. Die größere gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber den normalen Zigaretten ist einer der Gründe für die E-Zigarette. Aber auch die wesentlich geringere gesundheitliche Gefährdung durch die E-Zigarette spielt beim Griff zum Dampfinstrument eine große Rolle.

Für Genießer, die lieber kein Nikotin einsaugen wollen, gibt es auch Liquid-Versionen ohne Nikotin. Allerdings, auf den Geschmack von Tabak muss man zwar bei einer E-Zigarette verzichten. Zum Ausgleich warten andere Taste-Variationen wie Vanille auf die Konsumenten. Ebenfalls in Mode gekommen ist in den letzten Jahren die E-Shisha.

Kein Tabakmief in der Wohnung

Wer sich einmal in der Nähe eines E-Zigaretten-Verwenders aufgehalten hat, wundert sich anfangs über den neutralen Geruch, der von dem Gerät ausgeht. Es ist rein gar nichts – außer dem aufsteigenden Dampf – davon zu merken, dass jemand gerade solch eine E-Zigarette genießt. Gerade darum ist der Kreis der Anhänger einer E-Zigarre so stark angestiegen. Nach den gesetzlich erlassenen Rauchverboten in Deutschland ist dies eine Möglichkeit, in vielen Räumen und Örtlichkeiten seinem Hobby zu frönen ohne andere dabei zu belästigen.

Auf einen weiteren enormen Vorteil weist Dirk Meyer, Hamburger Agenturbesitzer, Ex-Raucher und seit drei Jahren E-Zigaretten-Fan hin:

„Zuhause gibt es auch keinen Ärger mehr. Ich muss nicht mehr bei jedem Wetter raus auf den Balkon, weil meine Frau den Rauch nicht in der Wohnung haben will. Außerdem riechen auch die ganzen Möbel nicht mehr. Der Nikotingeruch auf der Couch hatte sogar mich als Raucher gestört gehabt“, so der 48-Jährige.

Wenn man mit der E-Zigarette sogar den Hausfrieden sichern kann, dürfte die Zahl der Verwender in den nächsten Jahren sicher noch weiter ansteigen wie bisher. Und, last but not least, für viele das wichtigste Argument: Im Vergleich zu normalen Zigaretten kommt man mit E-Zigaretten wesentlich günstiger davon. Am Anfang müssen die Anschaffungskosten amortisiert werden, aber schon nach kurzer Zeit freut man sich über die gesparten Euros.