Das smarte Zuhause wird immer beliebter

Vernetzung + Smart Home Foto: pixabay.com / Pixaline CC0 Creative Commons

Auch in Deutschland gibt es immer mehr Menschen, die sich für ein smartes Zuhause durch eine digitale Vernetzung begeistern können. Das hat vor allem auch viel damit zu tun, dass eine solche digitale Vernetzung im eigenen Haus oder auch in der eigenen Wohnung eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt. Wobei sich viele Leute aber nicht nur aufgrund von mehr Bequemlichkeit und Komfort für ein smartes Zuhause entscheiden, denn auch eine höhere Energieeffizienz und ein gestiegenes Umweltbewusstsein führen zu mehr Smart Home-Technologien in den eigenen vier Wänden. Trotzdem sind für viele Leute aber weiterhin eine höhere Wohnqualität und auch eine höhere Sicherheit besonders starke Argumente für den Einbau von smarter Technologie.

Welche Vorteile bieten smarte Lösungen

Smarte Lösungen und damit verbunden auch eine vernetzte Wohnung oder ein vernetztes Haus bringen eine ganze Reihe von individuellen Vorteilen mit. Ein besonders großes Argument für ein smartes Zuhause ist für viele Menschen eine Steigerung der Wohnqualität. Hierbei kann es sich in diesem Zusammenhang beispielsweise auch um ein Einbauradio im Bad handeln. Es gibt hierfür zum Beispiel auch ein Steckdosenradio. Eine solche Lösung hat den Charme, dass man dieses kleine Radio ganz einfach in einen vorhandenen Steckdosenplatz einbauen kann. Es ist also in diesem Fall nicht notwendig, dass man zunächst lange Stromleitungen legen muss. Vielmehr kann man die vorhandenen Kabel hinter einer vorhandenen Steckdose verwenden, um sich ein solches Einbauradio im Badezimmer oder vielleicht auch im Gästebad einzubauen.  

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit, dass man ein solche Radio auch im Zusammenspiel mit einer smarten Lichtsteuerung nutzen kann. Über smarte Systeme hat man außerdem auch die Möglichkeit mehrere smarte Geräte etwa über Alexa oder über Google in einer Gruppe zusammenzufassen. Dadurch kann man mit einem Befehl beispielsweise gleichzeitig eine smarte Heizung einstellen, eine smarte Lichtquelle regulieren und die gewünschte Musik über das smarte Einbauradio im Badezimmer abspielen. 

Die Sicherheit spielt beim Smart Home eine wichtige Rolle

Allerdings geht es vielen Leuten beim Thema digitale Vernetzung längst nicht nur um Bequemlichkeit und Komfort. Denn mindestens genauso wichtig ist für viele Menschen das Thema Sicherheit. Schließlich kommt es in der heutigen Zeit immer wieder zu Einbrüchen auch in private Wohnungen und Häuser. An dieser stelle kann ein smartes Haus oder eine smarte Wohnung ebenfalls für ein höheres Maß an Sicherheit sorgen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit das eigene Zuhause im Außenbereich mit smarten Kameras zu überwachen. Dadurch kann man sich beispielsweise auch eine Nachricht auf das eigene Smartphone schicken lassen, wenn man gar nicht zu Hause ist. Entsprechend bekommt man beim Einbau solcher smarten Kameras etwa eine Benachrichtigung, wenn sich eine Person auf dem eigenen Grundstück befindet. Dadurch ist man immer informiert, was zu Hause vor sich geht. Das ist schon beruhigend, wenn man etwa für ein paar Tage in Hamburg urlaubt und man trotzdem informiert wird, wenn auf dem eigenen Grundstück oder vor der eigenen Wohnung ungewöhnliche Sachen passieren. Genauso sorgt es für ein besseres Sicherheitsgefühl, wenn man etwa per Smartphone schon vor dem Aussteigen aus dem Auto Lichter im Außenbereich und auch im Inneren einschalten kann.

Besseres Entertainment durch digitale Vernetzung

Durch den Einsatz von smarter Technologie kann man außerdem daheim hervorragend für ein besseres Entertainment sorgen. So gibt es zum Beispiel auch die Möglichkeit einen vorhandenen Receiver und ein Fernsehgerät smart zu steuern. Im Zusammenspiel mit einer smarten Beleuchtung kann man auf diese Weise mit nur einem Befehl für eine Kinoatmosphäre im eigenen Wohnzimmer sorgen.

Schließlich gibt es die Möglichkeit, mit smarter Technik und durch die digitale Vernetzung gleichzeitig für das Einschalten eines smarten Fernsehers und das Abspielen eines gewünschten Filmtitels über eine gewünschte Streaming-Plattform zu sorgen. Gleichzeitig wird bei einer entsprechenden Programmierung dann auch noch im Wohnzimmer für die perfekten Lichtverhältnisse gesorgt. Beispielsweise kann man die Helligkeit im Raum vorab definieren und bei smarten Lampen ebenfalls festlegen in welcher Farbe das Licht eingeschaltet werden soll. 

Junge Menschen sind besonders affin für ein smartes Zuhause

Wie in vielen anderen technischen Bereichen sind gerade jüngere Leute besonders offen für neue Technologien. Aus diesem Grund ist es nicht überraschend, dass es vor allem junge Leute sind, die sich den Traum von einem smarten Zuhause erfüllen. Allerdings gibt es mittlerweile auch immer mehr ältere Menschen, die sich für digitale Vernetzung in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus begeistern können. Das hängt damit zusammen, dass smarte Technik gerade auch für ältere Leute für mehr Komfort und ein besseres Sicherheitsgefühl sorgen kann.

Print Friendly, PDF & Email