Der richtige Teppich für Ihr zu Hause – Alles was Sie wissen müssen

Appartment in New YorkWelcher Teppich eignet sich am besten für Ihr Zuhause? Bildquelle: edvaldocostacordeiro via Pixabay.com

“… und dann brauchen wir nur noch einen Teppich!” Diese Aussage hört man des Öfteren, wenn Bekannte vom Umzug berichten. Doch die Auswahl ist riesengroß und der richtige Teppich schwer zu finden. Er muss sich in das Raumkonzept einfügen und zu den eigenen Bedürfnissen passen. Welches Material sollte ein Teppich haben? Wie reinigt man ihn am besten? Braucht man überhaupt einen Teppich?

Die Vorteile

Zum einen fühlt sich ein kuscheliger Teppich einfach sehr angenehm an. So lässt es sich bei kälteren Temperaturen auf Hausschuhe und dicke Socken verzichten. Zum anderen ist ein Teppich aber auch ein optimaler Dämpfer für Raum- und Trittgeräusche. Lärm wird um bis zu 30% gemindert. Die Nachbarn werden es danken. Insbesondere Wohn- und Kinderzimmer sind daher oft großzügig mit Teppichen ausgelegt.

Zu guter Letzt gestalten sie den Raum maßgeblich mit und sind ein wichtiges Designelement. Während der Pandemie haben sich die Anforderungen an die eigene Wohnung verändert. Ein neuer Teppich kann im Nu ein neues Raumgefühl zaubern oder den Raum trennen.

Der ideale Teppich

Die ersten Teppiche datieren zurück auf die Jahre vor Christus. Mittlerweile gibt es sie in allen erdenklichen Formen, Farben und Materialien. Outdoor Teppiche, Wollteppiche, Hoch- und Kurzflorteppiche, Kinderteppiche… Die Liste ist lang.

Sie sollten sich daher vorab gut überlegen in welchem Raum der Teppich liegen soll und wie die Gegebenheiten sind. Tierbesitzer, Allergiker und Eltern haben oft besondere Anforderungen.

Doch auch die Größe ist entscheidend. So sollte der Teppich mindestens 20 cm breiter sein, als das Sofa oder das Bett. Im Wohnzimmer gibt es drei übliche Stellvarianten. Alle Möbel der Sitzgruppe werden ganz, gar nicht oder nur teilweise auf dem Teppich platziert. Für das Schlafzimmer können Sie sich unter anderem für einen großen Teppich unter dem gesamten Bett, einen Läufer vor dem Bett oder 3 kleinen Läufern (an allen Seiten) entscheiden. Es gibt doch nichts schöneres, als im Winter morgens aufzustehen und warmen Teppichboden unter den Füßen zu spüren – oder?

Orientteppiche
Orientteppiche: Klassisch, zeitlos, wertstabil und einfach schön Photo by Lida Sahafzadeh on Unsplash

Wir stellen Ihnen nun die bekanntesten Teppicharten vor.

Perser- und Orientteppiche

Diese Teppiche sind einfach ein Hingucker für das Wohnzimmer und kommen auch oft als Wandteppiche zum Einsatz. Sie sind in Farbe und Muster besonders prunkvoll, die Farben leuchten fast im Licht.

Originale Orientteppiche sind Kurzflor Teppiche und wurden von Hand geknüpft oder gewebt. Kleine Abweichungen machen sie zu einzigartigen Produkten, die man bei Fachhändlern wie dem Teppichgeschäft Hamburg  kaufen sollte. Wer ein Statement setzen möchte und Wert auf Qualität legt, ist mit diesem Teppichkauf gut beraten.

Hochflor Teppiche

Auch als Shaggy oder Langflor Teppich bezeichnet, sind diese Teppiche sehr weich und flauschig. Farblich meist im neutralen, unifarbenen Ton gehalten gehören sie zu den modernen Teppichen, die man in nahezu jedem Wohn- oder Schlafzimmer findet. Sie beruhigen den Raum optisch und sorgen für eine entspannte Atmosphäre.

Farbiger Teppich vor einem Sofa
Mit dem Teppich Farbakzente setzen Photo by pexels.com / Ksenia Chernaya

Veloursteppiche

Wer einen pflegeleichten Teppich sucht, ist mit dem Veloursteppich richtig beraten. Diese werden maschinell und aus synthetischen Fasern gefertigt. Entsprechend sind sie preisgünstiger und lange haltbar. Daher ist dieses Material beliebt für Teppichboden. Je länger die Fasern des Teppichs sind, desto weicher ist der Flor. Kurzflorige Teppiche sind perfekt im Flur, da sie sehr schmutzabweisend und robust sind.

Flokati Teppich Photo by Sven Brandsma on Unsplash

Flokati Teppiche

Ursprünglich aus Griechenland stammt die Schurwolle dieser Teppiche vom Schaf. Warme Füße sind garantiert. Der lange, helle Flor in Woll-Optik kreiert eine sehr gemütliche und doch exklusive Atmosphäre im Raum. Sie passen sehr gut zu cleanen Einrichtungen, aber auch zu einer Wohnung im Landhausstil. Auf dunkle Kleidung sollte man verzichten, denn die Fasern und Haare haften schnell.

Die perfekte Reinigung

Ein guter Teppich ist eine Investition – bei der richtigen Pflege halten sie Jahrzehnte!

Doch ein regelmäßiges Absaugen und Ausklopfen reicht nicht aus. Essensreste, Staub und Dreck setzen sich tief ab. Im schlimmsten Fall kann dies zu Allergien und Hautreizungen führen. Daher sollte man Teppiche mindestens alle 3- 5 Jahre intensiv reinigen.

In Supermärkten und Drogerien gibt es ein großes Sortiment an Reinigungsmitteln. Wir können nur empfehlen davon Abstand zu nehmen und für intensive Reinigungen von großen Teppichen die Profis der Teppichreinigung Hamburg zu beauftragen. Zu groß ist die Gefahr, dass man den Teppich nachhaltig schädigt. Bei einer professionellen Reinigung werden nicht nur Flecken entfernt, sondern auch Gerüche neutralisiert und das gesamte Erscheinungsbild verbessert. Und – es ist kostengünstiger als Sie denken.

Print Friendly, PDF & Email