Eine Wohnung in Hamburg finden – so hat das Vorhaben Erfolg

SAGA BauschildDie SAGA baut Sozialwohnungen © ganz-hamburg.de

Tipps für die Wohnungssuche in Hamburg

Hamburg gehört zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität, bietet als Wirtschaftsmetropole viele attraktive Arbeitsplätze und Karrieremöglichkeiten. Kein Wunder dass immer mehr Menschen nach Hamburg zum Wohnen und Arbeiten kommen. Nicht jeder will in die Stadt pendeln, sondern möchte direkt in Hamburg leben und wohnen. Eine gute Wohnung zu finden, ist jedoch alles andere als einfach und damit Sie am Ende nicht zu viel bezahlen oder in eine unpassende Immobilie ziehen, haben wir in diesem Artikel einige Tipps für Sie festgehalten.

Nutzen Sie Immobilienportale

Das Internet ist in den letzten Jahren ein integraler Bestandteil unseres Lebens geworden und es kann uns auch dabei helfen, eine gute Wohnung zu finden. Inzwischen gibt es zahlreiche Portale, über die Wohnungssuchende Immobilien mieten können und dabei haben Sie die Möglichkeit, nach verschiedenen Kriterien zu filtern. Neben dem Preis sollten Sie beispielsweise auch den Standort, die Größe und die Zimmeranzahl festlegen. Zudem lassen sich verschiedene Anzeigen meist direkt miteinander vergleichen und man kann ohne lange Recherche auf gute Inserate stoßen.

Setzen Sie Prioritäten

Wenn Sie nach einer Wohnung in Hamburg suchen, haben Sie mit Sicherheit ein festes Budget, das Sie auf keinen Fall überschreiten möchten. Das wiederum bedeutet auch, dass Sie Prioritäten setzen müssen, denn Sie werden (sehr wahrscheinlich) nicht all Ihre Wohnträume realisieren können. Legen Sie also im Vorhinein fest, was Ihnen besonders wichtig ist. Hier sollte individuell entschieden werden, welche Faktoren Ihnen bei der Wohnungssuche am Wichtigsten sind. Es ist zwar vernünftig Kompromisse zu schließen und realistisch zu bleiben, aber die Auswahl sollte auch nicht überstürzen werden.

Verzichten Sie nie auf eine Besichtigung

Eigentlich sollte es selbsterklärend sein, aber noch immer gibt es Menschen, die eine Wohnung mieten und auf eine Besichtigung verzichten. Das sollten Sie auf keinen Fall tun, denn so schön das Leben in der Stadt auch sein mag – in einer schlechten Wohnung haben Sie nur halb so viel Freude. Lassen Sie sich also nicht von schönen Fotos verleiten, sondern verschaffen Sie sich einen Überblick über die Situation vor Ort.  

Suchen Sie in sozialen Netzwerken

Social Media ist inzwischen ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und soziale Kanäle wie Facebook, Instagram und Co. dienen nicht nur der Kommunikation, sondern sie können auch als Nachrichtenquelle fungieren und bei alltäglichen Herausforderungen helfen. Ein Beispiel für Letzteres wären die zahlreichen Gruppen auf Facebook, die sich gezielt an Wohnungssuchende richten. Solche Angebote wahrzunehmen, erhöht die Chance, eine passende Immobilie in Hamburg zu finden.

Vergeuden Sie keine Zeit

Bei der Wohnungssuche werden Sie immer wieder auf Immobilien treffen, die Ihnen gefallen, aber wenn Sie sich bewerben möchten, ist die Anzeige bereits verschwunden. So geht es vielen von uns und damit Sie nicht unnötig Zeit vergeuden, sollten Sie bei einem interessanten Angebot keine Zeit verlieren, sondern umgehend den Vermieter oder Makler kontaktieren. Gerade attraktive Wohnungen zu fairen Preisen sind sofort weg – Sie müssen also schnell sein.

Machen Sie einen guten Eindruck

Die besten Wohnungen werden von dutzenden Interessenten besichtigt und es ist daher nicht immer einfach, die Mietimmobilie seiner Träume zu ergattern. Da Schnelligkeit allein nicht ausreicht, sollten Sie alles daran legen, einen guten Eindruck zu machen: Achten Sie auf Ihr Äußeres, seien Sie unbedingt pünktlich und stellen Sie am besten keine Fragen, die bereits in der Wohnungsanzeige beantwortet wurden. Doch selbst das ist noch keine Garantie, dass es mit der Wohnung klappt, denn Absagen sind leider etwas ganz Normales. Man sollte aber keineswegs sein Ziel aus den Augen verlieren und voreilig aufgeben, sondern weiter die neuen Inserate des Immobilienmarkts verfolgen.

Versuchen Sie nie die Quadratur des Kreises

Die Nachfrage nach Topwohnlagen in begehrten Stadtvierteln wie z.B. Ottensen, Altona, Eimsbüttel, Winterhude, St. Georg oder Schanzenviertel ist hoch. Auch wenn interessierte Politiker gern etwas anderes erzählen. Eine hohe Nachfrage treibt die Preise. Das wissen auch Vermieter. De facto ist es so, dass entweder die Mieten höher sind oder preiswerte Wohnungen von Wohngesellschaften und Vermietern ‘unter der Hand’ vergeben werden. Eine akzeptable Wohnung in einem angesagten Stadtviertel zu bekommen ist schon schwierig, wenn diese dann auch noch preiswert sein soll, wird wesentlich schwieriger.

Print Friendly, PDF & Email