Jeden Monat einen Betrag X sparen – so einfach gehst

Rosa SparschweinSparschwein Photo by Fabian Blank on Unsplash

Ganz toll: Mit diesen 7 Spartipps, die Du ganz einfach und unaufwendig umsetzen kannst, sparst Du ganz ohne Verzicht pro Monat 100 – 400 Euro.

Die beste Methode, um Geld zu sparen ist die Erstellung eines Ausgabenplans. Mit einem Haushaltsplan können Sie herausfinden, wie hoch Ihr Einkommen ist und was Ihre Ausgaben sind. Sobald Sie diese beiden Dinge in Erfahrung gebracht haben, können Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihre Ausgaben zu reduzieren oder Ihr Einkommen zu erhöhen, um einen Teil des Geldes zu sparen. Das Erfolgsgeheimnis dieser Methode ist die Identifizierung der Ausgaben, so dass Sie beginnen können, Ihre Kosten zu kalkulieren. Dann können Sie nach Abzug Ihrer Fixkosten und der variablen Kosten errechnen, wie viel Geld Sie nach den laufenden Kosten noch zur Verfügung haben. Anschließend sollten Sie überlegen, wie viel Geld Sie noch für weitere Aktivitäten benötigen. Der Betrag, welcher am Ende übrig bleibt, kann am Ende eines jeden Monats auf ein Sparkonto eingezahlt werden. Um diesen Betrag so groß wie möglich zu halten, finden Sie anbei einige Tipps, wie Sie im Alltag Geld sparen können, welches Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder Ihrem Sparkonto zuführen können:

Supermarkt
Spartipp #1 mit System einkaufen © ganz-hamburg.de

Tipp #1:
Planen Sie Ihre Mahlzeiten für die Woche

Wenn Sie sich jedes Wochenende ein paar Stunden Zeit nehmen, eine Eissensplan aufstellten und dann Lebensmittelein kaufen gehen. Dann werden Sie definitiv Geld sparen, da das auswärts essen für viele Haushalte ein sehr großer Kostenfaktor ist.

Indem Sie zu Hause essen und vorher planen, was genau sie essen werden, werden Sie einiges an Geld sparen. Schauen Sie am Besten am Wochenende in die Angebote und prüfen Sie, welche Sachen im Angebot sind.

Erstellen Sie auf dieser Grundlage den Essensplan für die Woche. Planen Sie auch die Mahlzeiten für die Arbeit ein. Diese sollten Sie bestenfalls zu Hause vorbereiten, um auf Arbeit nicht in die Kantine gehen zu müssen oder zum Bäcker. Dies ist ein enorm hoher Kostenfaktor, der sich vermeiden lässt. 

Tipp #2:
Verkaufen statt Wegwerfen oder Spenden

Wenn Sie Stapel und Kisten mit nicht mehr benötigter Kleidung und Gegenständen haben, dann verdienen Sie ein wenig Geld mit Ihren Sachen und verkaufen sie diese online oder auf einem Flohmarkt. So erhalten Sie für Ihre alten Dinge noch ein wenig Geld, welches Sie direkt auf Ihr Sparkonto packen können. Und, vielleicht sind ein paar kleine Schätze dabei, die eine nette Summe erzielen.

Tipp # 3. Besuchen Sie die Bibliothek oder die Volkshochschule

Lesen bildet und kann eigentlich nie schaden. Der Besuch einer Bücherhalle lohnt sich. Eine Bibliothek ist nicht nur ein Ort zum Lesen. Sie können Kontakte knüpfen, etwas Neues lernen, Bücher oder eine DVDs ausleihen. Volkshochschulen bieten viele interessante Kurse und Workshops sehr preiswert an, teilweise sind sie sogar so gut wie kostenlos.

Man muss nicht teuer etwas kaufen, sondern leiht sich gegen eine geringe Jahresgebühr. Außerdem können Sie somit erst etwas ausleihen, bevor Sie es neu kaufen und müssen dafür nur die Jahresgebühr entrichten.

Gerade wenn man Kinder hat, die viel lesen oder denen man häufig etwas vorliest lohn sich das. Insgesamt kommen schnell ein paar Hundert Euro zusammen. Außerdem, in Kursen und Wortkshops lernt man nicht selten interessante Menschen kennen.

Tipp #4. Kostenlose Veranstaltungen und Events entdecken

Der Sommer ist eine großartige Gelegenheit, die Umgebung zu erkunden und Zeit in der Sonne zu verbringen. In vielen Städten gibt es kostenlose Konzerte, Filmabende und andere Veranstaltungen, die Bewohner und Besucher genießen können.

Tipps finden Sie auf ganz-hamburg.de, in Stadtmagazin an oder scrollen Sie durch die Veranstaltungsseite von Facebook, um zu sehen, was in Ihrer Nähe passiert. Somit muss eine Abendplanung nicht immer zwingend Geld kosten. 

Meridian Eppendorf
Fitness Studio Foto: ganz-hamburg.de

Tipp #5. Kündigen Sie ihr Fitnessstudio

Sie in einem Fitnessstudio Mitglied gehen da aber nur noch selten hin? Dann kündigen Sie sofort. Außerdem, viele der Übungen, die Sie im Fitnessstudio machen, können zu Hause mit ein wenig Eigeninitiative durchgeführt werden.

Sie können Videos auf YouTube ansehen, um sich Anregungen für das Home-Training zu holen, eine Lauftour in Ihrer Umgebung machen oder Runden im öffentlichen Freibad schwimmen.

Sollten Sie jedoch zwingend ein Fitnessgerät benötigen, dann schauen Sie doch bei Ebay Kleinanzeigen oder anderen Flohmarktportalen, ob Sie dieses günstig und gebraucht in Ihrer Nähe abholen können. Somit tätigen Sie die Investition einmal und müssen keine laufenden Kosten einplanen. 
Einige Krankenkassen bezuschussen auch Sportaktivitäten oder zahlen eine gewisse Anzahl von Fitnesskursen. Dazu sollten Sie am besten direkten Kontakt mit Ihrer Krankenkasse aufnehmen. 

Coupons
Coupons – damit lässt sich viel sparen Foto: ganz-hamburg.de

Tipp #6. Nutzen Sie Coupons

Mit Coupons können Sie sehr viel Geld sparen. Die Coupons sind nicht nur in Zeitungen und Zeitschriften erhältlich, sondern auch auf Firmen-Websites, Apps und Online. Überprüfen Sie vor dem Einkaufen, ob Gutscheine für den jeweiligen Laden verfügbar sind und sparen Sie somit bares Geld. 

Mobil in Hamburg - U-Bahnzug Hamburg
Mobil in Hamburg – Die neue Linie U4 in der Hafencity Foto: ganz-hamburg.de

Tipp #7. Öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Versuchen Sie einmal pro Woche die Fahrt zur Arbeit zu ersetzen. Dies kann Ihnen Geld und Zeit sparen, weil Sie andere Dinge im U-Bahn, S-Bahn oder dem Bus erledigen können, während Sie gleichzeitig Geld für Benzin und den Verschleiß Ihres Autos sparen.

Sollte kaum ein öffentliches Verkehrsmittel zur Arbeit oder zur Schule fahren, dann hören Sie sich in Ihrer Nähe bezüglich einiger Fahrgemeinschaften um. Sollte jemand annähernd den gleichen Weg teilen, kann man sich mit dem Fahren abwechseln und muss nur noch die Hälfte an Benzin für den Weg zur Arbeit zahlen. 

Weitere Tipps, wie Sie im Alltag Geld sparen können, finden Sie auf kredite.org. Sobald Sie sich schon an einige Tipps halten, werden Sie nach und nach einen größeren Betrag sparen können und mit der Zeit immer mehr Geld zurücklegen können.

Fazit

Geld sparen ist keine einfache Sache. Wenn Sie sich die genannten Tipps jedoch zu Herzen nehmen und versuchen diese nach bestem Gewissen umzusetzen, werden sie bereits am Ende des ersten Monates feststellen, dass Sie mehr Geld zur Verfügung haben. Wichtig ist konsequent sein und sich nicht von Werbung oder Gelüsten leiten zu lassen, auch wenn es schwer fällt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial