Kugelschreiber sind banal und reizvoll zugleich – aber immer praktisch

KugelschreiberDas ist nur eine kleine Auswahl - Kugelschreiber mit WerbungFoto: ganz-hamburg.de

Zwischen den Jahren habe ich mein Homeoffice aufgeräumt. Ich gebe zu, ich muss mindestens drei Eichhörnchen-Gene haben, denn ich bewahre gern viele Sachen und noch mehr Unterlagen auf. Nun, zum Glück war der Altpapier-Container noch nicht so voll.

Dabei wurde mir deutlich, ich bin ein Kugelschreiber-Fex. Denn, ob in meiner Küche, im Homeoffice, im Wohnraum, im Auto und in meinen Taschen überfall findet sich eine mehr oder weniger große Anzahl von Kulis. Eine grobe Zählung ergab, dass ich knapp 40 Kugelschreiber mein Eigen nennen kann. Die ich mir bis auf ganz wenige Ausnahmen (etwas Edles von Montblanc und Lamy) nicht gekauft habe. Es sind fast ausnahmslos Werbe- und Promotion Kugelschreiber, die ich als Kunde oder Blogger erhalten habe. Ich denke, es gibt wohl kaum eine Firma, die noch nie Kugelschreiber als Werbegeschenk oder kleines Give-Away eingesetzt hat.

Der Kugelschreiber, die Nummer Eins wenn es ums Schreiben geht

Der Kugelschreiber ist Deutschlands beliebtestes Schreibgerät. In 88% aller Haushalte wird er hauptsächlich, in 10% gelegentlich und nur in 2% aller Haushalte wird er nie verwendet. Die häufigste Schriftfarbe ist übrigens blau, mit größerem Abstand folgt schwarz, dann folgt rot und grün als Farbe. Alle anderen Farben spielen fast keine Rolle.

Kugelschreiber in der Werbung

Egal welche Branche oder Unternehmensgröße, Werbekugelschreiber sind die Allround-Waffe, wenn es um praktische Werbegeschenke und Give-Aways für Kunden oder Mitarbeiter geht. Sie passen eigentlich immer. Das Schöne an ihnen ist, sie sind ja auch wirklich nützlich und praktisch. Besonders dann, wenn man ohne zu suchen schnell einen Kuli, um etwas zu notieren, in der Hand hat.

Die werbende Firma hat den Vorteil, dass der Firmenname, das Logo und die Leistung des Unternehmens fast sprichwörtlich in die Hand genommen werden.

Ideal sind Kugelschreiber auch, weil sie problemlos schnell bedruckt oder graviert werden können. Je nach Modell, Material und Auflage bieten sich unterschiedliche Druckverfahren für den Aufdruck des Firmennamens, Logos, Mottos und Werbe-Slogans an. Von einfach bis edel, es ist eine reine Frage des Preises.

Kugelschreiber können nicht ungefährlich sein

Eine Untersuchung hat ergeben, dass etliche Ex-Raucher statt an Zigaretten, an Kugelschreibern lutschen. Also, als eine Art von Zigarettenersatz dienen. Gesundheitlich gesehen ist das schon ein Fortschritt. Jedoch auch nicht immer unbedingt harmlos, denn ein verschluckter Kugelschreiber kann innere Verletzungen bewirken. Im eigentlich sehr unwahrscheinlichen Fall eines verschluckten Kugelschreibers, sollte man schnell einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen.

Ein Füllfederhalter für die gute Handschrift

Wenn ich mit der Hand schreibe, schreibe ich längere Texte jedoch viel lieber mit einem Füllfederhalter (Pelikan 400). Das ist zwar nicht so bequem wie mit Kuli, doch ich finde, subjektiv gleitet meine Hand besser, das Schriftbild wirkt schöner, harmonischer und ausgeglichener. Das sei in diesem Zusammenhang einmal erwähnt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial