Partnerschaftsprobleme – was tun, damit der Seitensprung nicht zur Beziehungskrise wird?

Frau liegt im BettSymbolfoto: Ist er noch treu? © Jen Theodore/​unsplash.com

Fast die Hälfte aller Deutschen, die in einer festen Partnerschaft leben, waren bereits einmal mit dem Thema Fremdgehen konfrontiert. Dabei hatten sowohl Männer als auch Frauen gleichermaßen eine Affäre. Die Gründe für die Untreue sind vielfältig und nicht nur von den Lebensumständen abhängig.

Die wichtigsten Gründe für Untreue

Für viele Hamburger Frauen gehört es zum alltäglichen Wahnsinn, ihren Partnern die Grundbegriffe der Haushaltsführung zu vermitteln. Eine gerechte Aufteilung aller Haushaltsaufgaben ist nicht in jeder Partnerschaft selbstverständlich und ist häufig Anlass für Diskussionen. Frust in der Beziehung zählt zu den wesentlichen Gründen, untreu zu werden. Dabei gibt es jedoch große Unterschiede zwischen einem einmaligen Seitensprung und einer langjährigen Affäre.

In der Regel sind Wut und Enttäuschung groß, wenn man herausfindet, dass man betrogen wurde. Da eine außereheliche Beziehung häufig verheimlicht wird, ist es jedoch schwierig, einen untreuen Partner zu entlarven. Allerdings gibt es einige Indizien, die als klare Anzeichen für ein Fremdgehen interpretiert werden können. Falls eheliche Untreue als Scheidungsgrund herhalten muss, ist es wichtig herauszufinden, ob man tatsächlich betrogen wird. Untypische Verhaltensweisen können schließlich auch andere Gründe wie etwa persönliche oder berufliche Schwierigkeiten haben.

Als Anlaufstelle für Privatpersonen im Zusammenhang mit der Beweisfindung gelten Privatermittler die wie diese Detektei in Hamburg auf Ermittlungen im privaten und wirtschaftlichen Sektor spezialisiert sind. Heutzutage erfolgt die erste Kontaktaufnahme meist in Form einer unverbindlichen Online-Beratung, wobei alle Möglichkeiten und Risiken aufgezeigt werden. Wenn in einem Scheidungsverfahren hieb- und stichfeste Beweise für untreues Verhalten benötigt werden, ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass Beobachtungs- und Ermittlungsberichte zeitnah vorliegen. Es gibt viele Gründe, Verdacht zu schöpfen, dass der Partner untreu sein könnte. Bevor weitreichende Entscheidungen getroffen werden, sollte jedoch zunächst die Faktenlage geklärt werden.

Mann und Frau im Trechcoat
hat sich diese Paar noch etwas zu fragen? Symbol-Foto von cottonbro von Pexels

Kann ein klärendes Gespräch helfen?

Mögliche Anzeichen für Untreue in der Partnerschaft ist die häufige Abwesenheit des Partners sowie „klassische“ Ausreden wie Überstunden, obwohl diese mit der Berufstätigkeit nicht in Einklang zu bringen sind. Wer abends immer später nach Hause kommt, kein Interesse an gemeinsamen Unternehmungen hat und ständig Müdigkeit vortäuscht, um trauter Zweisamkeit zu entgegen, hat womöglich eine Affäre. Auch Veränderungen im Sexualleben können auf ein Fremdgehen hinweisen. Menschen, die trotz fester Beziehung bei einer Partnerbörse angemeldet bleiben, sehen sich häufig dem Vorwurf der Untreue ausgesetzt. Grundsätzlich handelt es sich beim heimlichen Chatten nicht automatisch um eine Affäre. Dennoch wird eine schlüssige Erklärung notwendig sein, um den Partner zu überzeugen. Wer die Beziehung retten und emotionale Entfremdung vermeiden will, sollte eine Aussprache herbeiführen, um mit dem Partner offen über die eigenen Gefühle zu sprechen.

Die Chancen für eine Versöhnung sind größer, wenn der Seitensprung persönlich gebeichtet und nachvollziehbar erklärt werden kann. Manchmal kommen verschiedene Faktoren zusammen, sodass auch treue Menschen in Versuchung geführt werden. Oft ist es nur ein harmloser Flirt am Rande einer ausgelassenen Party, bei der viel Alkohol konsumiert wird. Anders verhält es sich bei einer langjährigen Affäre, die nur zufällig entdeckt wird. Hier ist die Wahrscheinlichkeit für eine Weiterführung der Beziehung eher gering. In manchen Fällen kann auch eine einvernehmliche Trennung, die beiden Partnern einen Neuanfang ermöglicht, die bessere Lösung sein.