Partyplanung in Hamburg? So geht’s richtig

Ein Brettl mit alpenländischen VorspeisenLecker - Vorspeisen vom Brettl Foto: ganz-hamburg.de

In Hamburg gibt es jede Menge tolle Locations für eine Party: Vom PENTHOUSE ELB-PANORAMA mit Hafenblick über den Underground Club bis zur Privatvilla ist alles erhältlich. Für das persönliche Event des Jahres ist gute Vorbereitung alles!

Das Wichtigste: Zeit und Location

Viele Locations in Hamburg sind meistens früh ausgebucht. Mit der Planung sollte man daher mindestens zwei bis drei Monate vor dem gewünschten Termin beginnen. Am Anfang der Organisation stehen immer zwei Fragen: wann und wo? Beim Datum gilt es, Feiertage, Urlaubszeiten und Groß-Events (beispielsweise den Hamburger Hafengeburtstag) zu bedenken, damit diese nicht zeitgleich stattfinden und zur Konkurrenz für die eigene Party werden.

Cocktails

Cocktails können Event-Highlights sein Foto: ganz-hamburg.de

Steht der Termin fest, wird die Location ausgesucht. Sie richtet sich nach der Art der Party, der Personenzahl und natürlich auch nach dem Budget, das zur Verfügung steht. Feiern kann man in der eigenen Wohnung, im Garten von Freunden oder in gemieteten Locations.

Bei Eventsofa beispielsweise kann man interessante Partyräume für die verschiedensten Zwecke mieten. Ganz egal, ob typisch Hamburger Kneipe, Grillhütte, edles Restaurant oder der heimische Garten – die Partylocation sollte auf jeden Fall gut erreichbar sein. Nicht jeder Gast hat ein Auto zur Verfügung. Gibt es also in der Nähe der Location einen Bahnhof oder eine Haltestelle? Außerdem muss geklärt werden, ob die Location über sanitäre Anlagen, eine Garderobe und bei Bedarf über ausreichend Stromanschlüsse (für Musikanlage, Boxen, Lichteffekte) verfügt.

Stimmungsmusik

Alpenländische Musik macht bayrische Events rund Foto: ganz-hamburg.de

Keine Party ohne Gäste

Eine Gästeliste ist wichtig, um einen Überblick über die Personenzahl zu bekommen und die passende Location dafür zu suchen. Etwa drei bis vier Wochen vor dem großen Tag sollten die Einladungen verschickt werden. Je interessanter die Einladung gestaltet ist, desto mehr Gäste werden zusagen. Einladungskarten, Flyer oder ein Einladungsvideo sind verlockender als ein Standardtext über WhatsApp oder Facebook! Wichtig ist zudem, alle relevanten Informationen in die Einladung zu packen:

  • Wann und wo findet die Party statt?
  • Die Art der Party muss erwähnt sein. Handelt es sich um eine Mottoparty?
  • Wenn ja, sollen die Gäste entsprechend verkleidet erscheinen?
  • Ist es eine eher festliche Veranstaltung, zu der elegante Kleidung gewünscht ist?
  • Ein Vermerk, dass eine Zu- oder Absage erbeten wird, sollte nicht vergessen werden!

Entertainment, Catering, Dekoration

Elementar für jede Party ist die Musik: Wird es eine Liveband oder einen DJ geben (kann man zum Beispiel hier mieten) oder kommt die Musik aus der „Konserve“? Müssen am Ort der Party spezielle Ruhezeiten eingehalten werden? Das kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn ein Krankenhaus oder Seniorenheim in der Nähe liegt. Falls die Party mitten in Hamburg stattfindet, am besten rechtzeitig die Nachbarn informieren (und eventuell gleich einladen!). Ist zusätzliches Entertainment geplant, beispielsweise Spiele oder kleine Aufführungen? Für ein Unterhaltungsprogramm ist natürlich ausreichend Zeit erforderlich!

Weinpräsentation

Gelungene Weinpräsentation auf einem Event Foto: ganz-hamburg.de

Nicht zuletzt spielt die Frage nach den kulinarischen Highlights eine Rolle. Catering oder Nudelsalat aus Omas Küche? À la carte oder persönlich zusammengestelltes Menü? Regionale Spezialitäten wie Labskaus und Finkenwerder Scholle oder asiatisches Buffet? Bei vielen Mietlocations kann man ein Catering dazu buchen. Je nach Partygenre spielt das Essen jedoch nicht die größte Rolle! Snacks wie Salzstangen oder Finger-Food kommen immer gut an. Beim Thema Getränke fällt die Entscheidung leichter: Getränke werden immer auf die angebotenen Speisen abgestimmt.

Fehlt nur noch die Dekoration: Sie sollte sich immer nach dem Party-Motto und der gewünschten Atmosphäre richten. Mittlerweile gibt es überall Shops, die alles für entsprechende Themenpartys anbieten. Wer bei der Deko besonders punkten möchte, sollte kreativ werden!

Bedruckte Tischaufsteller, Pappbecher, Flaggen, Liegestühle, Tragetaschen für Gästegeschenke, Plakate – es gibt eine Menge Utensilien, die man sich beispielsweise hier bei Saxoprint online bedrucken lassen kann. Je ungewöhnlicher die Utensilien und je kreativer die Motive und Sprüche sind, desto besser! So wird die Party nicht nur von der Atmosphäre her ein Erfolg, sondern bleibt den Gästen auch noch lange in Erinnerung.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial