Sorgenfrei beim Glücksspiel gewinnen

Lottoschein und Espresso TasseBild von LesColporteurs auf Pixabay

Alles was Sie über die Sicherheit ihres Gewinns wissen müssen.

Jeder Lotto- und Lotteriespieler träumt wohl davon, den Jackpot zu knacken und den ganz großen Gewinn zu erzielen. Doch was geschieht, wenn man nun zu einem der glücklichen Gewinner zählt? Dabei stellen sich viele Fragen zur Sicherheit der Gewinnauszahlung, oder auch ob die Möglichkeit besteht, seinen Gewinn geheim zu halten, um der möglichen Aufmerksamkeit der Medien zu entgehen.

Endlich ist es so weit, Sie haben sechs richtige Gewinnzahlen und sind ab heute Gewinner von 1er Million €. Aber wie kommt man an sein Geld und wird einem die Sicherheit der Auszahlung gewährt?

Sicherheit der Gewinnausschüttung

Wenn man als Spielteilnehmer ein Los für eine staatliche Lotterie oder eines der Lotto Produkte erwirbt, ist es von großer Wichtigkeit auf die staatliche Lizensierung zu achten. Wer nun sein Los bei einer Lotterieeinnahme mit einer staatlichen Lizenz zur gewerblichen Vermittlung von staatlichen deutschen Lotterieprodukten kauft, hat nichts zu befürchten. Diese Lizenz bieten Ihnen die Sicherheit der Gewinnausschüttung und einen Rechtsanspruch auf die Auszahlung der Gewinne.

Zusätzlich können Sie in den einzelnen Teilnahmebedingungen[P1]  der jeweiligen Lottoeinnahme den genaueren Prozess der Gewinnauszahlung nachlesen. Beispielsweise hängt die Dauer der Auszahlung von der Höhe des Gewinns ab, da meist ab einer bestimmten Summe eine Schriftliche Bestätigung der Gewinnerdaten benötigt wird, um weitere Schritte der Auszahlung einzuleiten.

Steuerliche Freiheit über den Gewinn

Ein weiterer positiver Aspekt in Bezug auf Ihre Gewinnauszahlung ist die Tatsache, dass in Deutschland Lotteriegewinne nicht zur Einkommensteuer zählen. Der Lotto- und Lotteriegewinn stellt nämlich eine Ausnahme dar, und fällt nicht unter die im § 2 Abs. 3 EstG genannten Einkunftsarten. Dies hat zur Folge, dass der Gewinn, unabhängig von der Höhe des Betrags, jedem steuerfrei zusteht und auch tatsächlich so ausgezahlt wird.

Trotzdem ist zu beachten, dass jegliche Einkünfte, welche mit dem Gewinn erzielt werden, versteuert werden müssen. Beispielsweise fallen von der Gewinnsumme gekaufte Aktien oder Anlagen auf einem Sparkonto, in Deutschland unter das Einkommenssteuergesetz.

Folglich kann gesagt werden, dass Ihr Gewinn, so lange er Ihnen kein weiteres Einkommen einbringt, steuerfrei bleibt.

Anonymität als Lottogewinner – was sollte man beachten?

Manche würden sich wohl über ihren großen Gewinn lautstark freuen, doch andere möchten eventuell die Aufmerksamkeit meiden und ihr Glück im Stillen genießen. Dagegen spricht auch nichts, da in Deutschland jeder vollkommen frei darüber entscheiden darf, ob er die Nachricht über den Millionengewinn preisgibt. Dank des strengen europäischen Datenschutzes wird jedem Spieler diese Freiheit geboten, da der Name des Spielerteilnehmers nur mit dessen ausdrücklichen Einverständnisses publiziert werden darf. Deshalb war es einem Lotteriegewinner aus der Umgebung Wismars möglich, seinen Millionengewinn sogar vor seinen Kindern geheim zu halten.  

Die Option der Anonymität wird zum Beispiel Gewinnern in den USA verwehrt, da dort die Erwartungshaltung und Gesetze zum Teil verlangen, sich der Öffentlichkeit zu stellen. In vielen Staaten zählen Lotterielose und die dazugehörigen Angaben, wie der vollständige Name, als öffentliches Dokument. Dies hat zur Folge, dass Lotterieunternehmen dazu berechtigt sind den Gewinner öffentlich preiszugeben, auch wenn dieser um Geheimhaltung bittet.

Glücklicherweise unterliegen alle Lottoprodukte und Lotterielose, welche unter staatlicher Lizenz erworben wurden, den deutschen Gesetzen, weshalb die Geheimhaltung und sichere Auszahlung des Gewinns ohne weiteres möglich ist.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial