Rohrreinigung im Haushalt, das müssen Sie bei einer Rohrverstopfung tun

Eine Klempnerfigur im BadezimmerBild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Rohrverstopfungen sind nicht appetitlich. Doch eine professionelle Rohrreinigung hilft meist schnell

Fast jeder Haushalt hat es schon einmal erlebt. Der Ausguss oder die Abflussrohre sind verstopft. Selbst in Haushalten, die vorbeugen und regelmäßige Reinigungen vornehmen lassen, kann das passieren.

Wenn der Abfluss oder die Abflussrohre verstopft können Sie zwar einiges mit Bordmitteln beheben. Aber, Sie sollten das Problem keinesfalls auf die lange Bank schieben, denn verstopfte Rohre können erheblich Folgeschäden verursachen.

Aus einer, zumeist noch einfach zu behebenden Verstopfung, kann bei Nichtstun durchaus ein Rohrbruch werden. Rohrbrüche sind häufig sehr kostspielig. Wenn Ihnen die Versicherung dabei Unterlassung nachweisen kann, ist das ein erhebliches finanzielles Risiko.

Rohrreinigung ist nur etwas für Fachleute

Deshalb, beauftragen Sie bei allen Verstopfungen, Verschmutzungen, Störungen in den Abwasserleitungen ein Fachunternehmen für eine professionelle Rohrreinigungen.  

Fachunternehmen haben die notwendige Technik, Erfahrung, das Know How und Fachkräfte wenn es um Rohrreinigung geht.

Wichtig ist immer, dass ein Rohrreinigungsdienst schnell mit fairen Preisen helfen kann. Im ersten Schritt kommen Endoskop Rohrkamerasysteme zum Einsatz. Damit wird die Verstopfung untersucht, eingegrenzt und begutachtet. Häufig können die Verstopfungen in den Rohren dann durch Hochdruckreinigung zerstörungsfrei beseitigt werden. Es sind also keine arbeitsintensiven Erdarbeiten oder Maueraufbrüche notwendig. Das ist die gute Nachricht.

Die schlechte Nachricht, Rohrverstopfungen treten immer dann auf, wenn man sie nicht braucht. Nachts, an Wochenenden oder über die Feiertage. Deshalb achten Sie auf eine 24/7 Hotline und wie flexibel der Einsatz durchgeführt wird.

Wichtig, wenn Sie eine Rohrverstopfung, die nicht mit Bordmittel behebbar ist, haben, dann bereiten sie sich auf den Kontakt vor. Schildern Sie genau das Problem, Handy-Fotos können da eine gute Grundlage sein. Erläutern Sie, was Sie bereits zur Störungsbehebung unternommen haben.

Abflussrohr mit massiven Fettablagerungen
So sehen sichere Verstopfungskandidaten aus. Bild von 842020 auf Pixabay

Die einfachen Anti-Rohrverstopfungs-Hacks

Mit einfachen Bordmitteln und Tricks beugen Sie einer Rohrverstopfung vor oder beheben sie. Diese Tipps helfen Ihnen, einer Abflussverstopfung vorzubeugen, denn Vorbeugen ist besser als eine verstopfte Leitung, spart Geld und Nerven:

  • Tipp 1Oft helfen einfache Bordmittel
    Ein Abflussknie können Sie selbst ganz einfach reinigen. Oft reicht schon ein Pümpel, den sie für wenig Geld in jedem Baumarkt kaufen können.
    Besser ist, Sie reinigen das Abflussknie: Mit einer Wasserpumpenzange lösen Sie die Sechskantschraube unten am Knie. Vorsichtig: keine rohe Gewalt anwenden. Vorher eine Wanne unter das Knie stellen. Tragen Sie dabei Gummi- oder Einmalhandschuhe. Mit einer flexiblen Bürste enfernen sie eventuelle Feststoffe. Keine angenehme Arbeit, aber sie können sie einfach und schnell selbst erledigen.
  • Tipp 2 Vorsicht bei Ölen und Fetten!
    Essensreste und Soßen, besonders Öle und Fette gehören nicht in die Spüle oder in das WC! Deshalb reinigen Sie Töpfe und Teller vor. Die Essensreste entsorgen Sie im Abfalleimer bzw. die Bio-Tonne. Gerade Ratten in den Abwasserrohren leben von Essensresten, die via WC entsorgt werden!
    Ganz kritisch ist heißes bzw. flüssiges Fett. Es kühlt sich sehr schnell in den Rohren ab und setzt sich an den Außenwänden fest. Die Folge, es bilden sich Fettklumpen die ständig wachsen und andere feste Stoffe auffangen. Eine Rohrverstopfung ist dann fast programmiert und nur noch eine Frage der Frequenz und Zeit.
  • Tipp 3 – Mit einem Abflusssieb vorbeugen
    Der Küchenabfluss sollte immer durch ein Sieb, gibt es preiswert in jedem Baumarkt, geschützt werden.
  • Tipp 4 – Regelmäßiges Spülen
    Spülen sie den Abfluss einmal pro Woche mit heißem Wasser zwei bis drei Minuten lang durch. Abflussreiniger sind sehr aggressiv, sie sollten nicht zu häufig verwendet werden.
  • Tipp 5 – Vorsicht bei Haaren
    Entfernen Sie grobe Reste und insbesondere Haare aus dem Ausguss. Gerade Haare sind eine der Hauptverstopfungsquellen im Abflussknie von Waschbecken, Badewannen und Duschen im Bad.
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de