Roulette in einer Hamburger Spielbank spielen

Rolulette in Hamburger SpielbankRoulette in der Spielbank Hamburg spielen Foto: ganz-hamburg.de

Ein Abend beim Roulette-Spiel in einer Hamburger Spielbank ist ein Vergnügen der besonderen Art.

Wer heute eine Spielbank in Hamburg besucht, der möchte auch gesehen werden. Ein Besuch in der Spielbank das ist nicht mehr das reine Glücksspiel wie in vergangenen Jahren. Spielbanken haben sich gewandelt und sind immer mehr zu Orten der Geselligkeit geworden. Eine gepflegte Gastronomie, eine anspruchsvolle Bar und viele Events gehören heute dazu. So hat das Tarantella Restaurant in der Spielbank am Dammtor in Hamburg einen ausgezeichneten Ruf. Das Restaurant kann auch von Nicht-Spielern ohne Formalitäten besucht werden.

Doch, gerade Roulette hat in unser digitalen Welt wenig vom seinem Reiz verloren. Pokern hat viele neue Spieler und Anhänger gewonnen. Wer heutzutage eine Spielbank in Hamburg besucht macht das sehr bewusst. Glücksspiele können rund um die Uhr online und sogar mobil via App gespielt werden. Das Ambiente und die Atmosphäre einer Spielbank sind dagegen unvergleichlich.

Die Spielbank heute – nicht nur Roulette

Eine Spielbank versteht sich als Ort gehobener Unterhaltung.  Zu diesem Anspruch gehört auch ein Dress-Code. Zum Stil und der Atmosphäre des klassischen Spiels gehört einfach gepflegte Kleidung. Der Herr trägt Anzug oder Sakko. Die Dame wählt ein Kleid oder Blazer. Ein No Go sind Sportbekleidung und Turnschuhe, die sind passend für die Sporthalle, aber nicht einer Spielbank.

Roulette
Roulette Foto: ganz-hamburg.de

Mythos Roulette Systeme 

Auch wenn es einige Menschen glauben, es gibt kein Roulettesystem! Sollten Sie eine Anzeige, in der für ein Roulettesystem geworben wird, sehen, werfen Sie sie weg.

Wenn es ein System geben würde, dann würde es kein Roulettespiel mehr geben, denn dann würde eine Spielbank ja immer verlieren. Der Roulettekessel hat kein Gedächtnis und vor jedem Spiel ist die Chance, das immer 1 zu 37 für jede Zahl, gleich. Den Zufall kann kein Mensch schlagen. Die Glücksgöttin Fortuna ist untreu und wankelmütig. Wer sich auf sie verlässt, ist verlassen. 

Es gibt aber Spielstrategien mit den Spieler ihr Spiel strukturieren, nur sie sind kein Garant auf einen Gewinn

  • Die Martingale-Strategie
    Bei einem Verlust wird der Einsatz verdoppelt. Das Problem, meist scheitert der Spieler an seinem mangelnden Kapital. Das Casino lässt nur einen maximalen Spieleinsatz zu. Ausgehend von dem Spieleinsatz kann dann schnell das Einsatzlimit erreicht werden.
  • Die Paroli-Strategie
    Hier erhöht der Spieler bei einem Gewinn seinen Einsatz. Beispielsweise eine dreifaches Paroli (Quinze et le va). Bei einem Gewinn bleiben Einsatz und Gewinn stehen. Sollte er wieder gewinnen bleibt auch alles stehen. Das Ziel ist erreicht, wenn dann das vierte Spiel in Folge gewonnen ist. Klassisch wird dabei auf die einfachen Chancen (Rot/Schwarz/Pair/Impair) und es wird weiter auf die gewinnende Chance gesetzt.
    Die Strategie sollte gegenüber dem Croupier angekündigt mit einer Ansage z.B. „Dreifach Paroli“ angekündigt werden. Wer Paroli spielt braucht als Spieler starke Nerven. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine einfache Chance in Folge gewinnt sinkt mit jedem Gewinn. Wer konsequent Paroli spielt, den erwarten viele kleine Verluste und wenige große Gewinne. Davon abgesehen gewinnt die Bank immer noch durch den Bankvorteil (Zéro-Regel).
  • Die Strategie nach Fitzroy
    Diese Strategie wandelt das Martingale-System ab. Auch hier wird nur auf einfache Chancen gesetzt. Ein definierter Einsatz wird solange gesetzt bis ein Spiel verloren geht. Dann wird je nach Variante der Einsatz bis zum dreifachen Spieleinsatz erhöht bis das Ziel erreicht ist. Auch hier gilt der maximale Spieleinsatz (Limit) setzt dieser Strategie seine Grenzen.

Wer ein wenig im Internet recherchiert, wird durchaus noch weitere Roulette-Strategien oder -systeme finden. Ihr gemeinsamer Nenner ist: Roulette ist ein Glücksspiel und Glück lässt sich nicht berechnen oder gar erzwingen.

Hinweis

Dieser Artikel ist keine Aufforderung Glücksspiele zu spielen, sondern stellt lediglich eine Information da. Die Entscheidung zum Glücksspiel ist eine persönliche Entscheidung, die jeder Spieler für sich eigenverantwortlich treffen muss.
In Deutschland ist Glücksspiel erlaubt, wird streng staatlich reguliert und überwacht. Jeder Spieler sollte wissen, dass in Deutschland Online Glücksspiele noch nicht durchgehend gestattet sind. Nicht- und Unwissenheit schützt nicht vor den gesetzlichen Folgen.
Hier erfahren Sie die Hintergründe zum Onlinespiel.
Grundsätzlich gilt:
Glücksspiel kann süchtig machen. Spielen Sie verantwortungsbewusst.
Rat und Hilfe können Sie hier erhalten. Wenn Sie Hilfe brauchen, sollten Sie nicht zögern.
Tel. 0800 1 372700 (kostenlos, anonym) – www.spielen-mit-verantwortung.de