Simplify your Life: Vier Tipps gegen Überforderung

Ein Mann mit Problemen sitzt in einem LedersesselÜberforderung Photo by Nik Shuliahin on Unsplash

Machen Sie sich das Leben leichter, mit diesen drei Tipps leben Hamburger einfacher und glücklicher!

Der Begriff „Überforderung“ wird vor allem mit erhöhten körperlichen Belastungen gleichgesetzt. Aber als Überforderung sollten solche Anforderungen bezeichnet werden, zu deren Erfüllung unsere Leistungsfähigkeit (sowohl geistige als auch körperliche) einfach nicht ausreicht, sodass die erhöhten Belastungen nicht mehr kompensiert werden.

Leider sind wir oft von den Überforderungen getroffen, wenn wir eigentlich einen klaren Kopf benötigen. Manchmal sind wir selber schuld, weil es uns schwer fällt, einfach „Nein“ zu sagen. Für die meisten Menschen, die unter Überforderungen leiden, besteht das Problem darin, dass sie nie die Bedenkzeit nehmen, bevor sie eine Entscheidung treffen. Wenn jemand sie z.B. um Hilfe bittet, dann sagen sie ganz schnell „Ja“, weil sie es immer eilig haben und sich keine Gedanken machen, ob sie das schaffen oder wie immer bis über beide Ohren in Arbeit stecken werden. Aber nicht nur Ihnen sondern auch  Ihrem Arbeitgeber kommt es zugute, wenn Sie das optimale Maß an Arbeit haben.

Gerade für solche Leute haben wir einige Tipps zusammengestellt, die wir hier gerne zur Verfügung stellen:

  • Um beliebiges Problem zu lösen, muss man es zuerst feststellen und dann akzeptieren. Haben Sie Beschwerden? Finden Sie heraus, was hinter den Symptomen steckt. Die Überforderung hat körperliche, psychische und soziale Symptome, untere denen es z.B. folgende gibt: immer weniger Spaß an der Arbeit, Schlafstörungen, Herz-Kreislauf-Probleme, Kopfschmerzen, Aggressivität. Außerdem können Sie sich leer und ausgeschöpft fühlen, sich seltener mit Ihren Freunden treffen, Lust am Leben verlieren.
  • Die Arbeit häuft sich und es ist kein Ende in Sicht? Sie können stressfrei durch den Alltag mit dem Zeitmanagement kommen. Verhindern Sie die Überforderungen mit den regelmäßigen kurzen Pausen. Vertreten Sie sich die Beine, hören Sie die Musik, die Sie inspiriert, spielen Sie NetBet oder trinken Sie eine Tasse Tee. Machen Sie etwas, was überhaupt nichts mit Ihrer Arbeit zu tun hat. Nehmen Sie eine kurze Auszeit. Das macht Spaß und wird bestimmt positiv auf Ihre Konzentrationsfähigkeit auswirken. Wie Reiner Haak gesagt hat: „Wer sich nachts zu lange mit den Problemen von morgen beschäftigt, ist am nächsten Tag zu müde, sie zu lösen“. Achten Sie nicht nur auf Ihre körperlichen, sondern auch auf geistigen Grenzen.
  • Fragen Sie sich, was das Wichtigste in Ihrem Leben ist. Es ist oft der Fall, dass viele Menschen vor lauter Bäumen keinen Wald sehen.
  • Sortieren Sie alle Aufgaben, die Sie machen sollen in „sehr wichtige“, „wichtige“ und „nicht wichtige“ (To-Do-Liste). Das hilft Ihnen zu verstehen, welchen Schritt Sie weiter vornehmen sollen. Setzten Sie die Prioritäten und bleiben Sie in erster Linie bei den wichtigsten Aufgaben. Sie sind doch kein Oktopus und können nicht alles auf einmal erledigen.
Ein Mann schreibt eine To Do Liste
Eine To Do Liste hilft Aufgaben und Probleme ganz einfach zu strukturieren Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash
  • Gönnen Sie sich etwas oder machen Sie eine Pause. Es muss nichts großes sein. Eine Tasse Kaffee im Elbgold am Mühlenkamp. Oder in Eimsbüttel gehen Sie in die Die kleine Konditorei in der Lutterothstraße um ein leckeres Franzbrötchen essen. Die Franzbrötchen sind hier absolute Spitze.
  • Wer Stress und Aufregung im Job hat, ein Spaziergang zwischen
    Obstbäumen, Rasenflächen und Spielflächen im neuen Lohsepark in der HafenCity entspannt und macht den Kopf frei.
Franzbrötchen eine süße Hamburger Gebäckspezialität
Typisch Hamburg: Franzbrötchen (c) Tina Peinhart

Sie werden sehen, wenn Sie etwas strukturieren und in eine Reihenfolge bringen oder einfach einmal eine Pause machen, dann können Sie vieles einfach und schnell erledigen. So wird vieles, was bei Ihnen Überforderungsgefühle ausgelöst hat, gelöst sein. Das entlastet konkret und meist mit ganz kleinem Aufwand. So hat man Zeit gewonnen und hat dann Spielraum auch andere Probleme zu lösen, bzw. kann professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial