So geht es – glücklich trotz Corona

Symbolfoto HappinessHappiness - der Weg zum Glück - Symbolfoto Photo by Denise Jones on Unsplash

Das Gefühl des Glücks stellt sich bei vielen großartigen Ereignissen ein. Es hält an, wenn die Familie Kraft gibt und der eigene Partner oder die Kinder den Alltag bestimmen. Andere Menschen finden Erfüllung im Beruf oder besser gesagt – in ihrer Berufung. Durch eine weltweite Pandemie wie Corona werden die Menschen in nahezu allen Lebensbereichen eingeschränkt. Das befördert Ängste, Ungewissheit und das Gefühl, unglücklich zu sein. Aber es gibt viele Wege, das eigene kleine Glück zu beleben und das Beste aus den Umständen zu machen.

Den Alltag mit Freude füllen

Wer nicht nach draußen gehen und in einer Gaststätte speisen kann, der hat nun endlich einen triftigen Grund, um selbst ausgiebig zu kochen. Wenn Sie nicht in die Ferne reisen dürfen, haben Sie die Chance, das eigene Heim aufzuwerten, das Haus zu reparieren oder die Wohnung zu verschönern. Fahrrad, Auto, Garten und viele weitere Bereiche wären zu nennen, für deren Pflege und Beschäftigung zuvor vermeintlich die Zeit fehlte.

Mann repariert ein Fahrrad im Wald
Fahrradreparatur Foto von Anastasia Shuraeva von Pexels

Durch Corona sind Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt, aber Aufgaben, die erfüllen und glücklich machen können, sind genügend da. Setzen Sie sich Etappenziele:

  • „In dieser Woche will ich mein Fahrrad reparieren.“
  • „Im Verlauf des kommenden Monats pflanze ich mein Gemüsebeet im Garten an. Dieses Jahr wähle ich eine größere Fläche dafür und mehr Arten aus als in anderen Jahren.“
  • „Am Wochenende montiere ich die schicken neuen Alufelgen am Auto.“
  • „Morgen fange ich an, das Buch zu lesen, das mir ein lieber Mensch letztes Weihnachten geschenkt hat.“

Sie werden merken, dass Sie jede Etappe glücklich macht. In erster Linie, wenn ein Projekt beendet wurde, stellt sich ein gutes Gefühl ein. Sollten Sie in Ihrem Beruf eingeschränkt sein, dann ist oftmals Erfindungsreichtum gefragt. Das gilt primär dann, wenn neben dem Homeoffice die Kinder betreut werden müssen. Können Sie Ihren Beruf nicht ausüben? Dann nutzen Sie Ihre Energie, um sich neue Felder zu erschließen und Fähigkeiten anzueignen. Dabei könnte es sich um Qualifikationen für Ihren Job oder eine neue Tätigkeit handeln.

Virtueller Kontakt und bei Spaß mit Freunden die Pandemie vergessen

Spielen und Spaß haben – dürfen nicht zu kurz kommen. Wenn persönliche Treffen nicht möglich sind, der Ausflug zum Rummel und der Losbude nicht realisierbar ist, gibt es Alternativen. Lösen Sie Rätsel oder spielen Sie SKL, NKL und Rentenlotterie in Hamburg! Vielleicht wartet dann in Pandemiezeiten eine kleine Überraschung auf Sie.

Nutzen Sie die Möglichkeiten moderner Spielekonsolen und vernetzen sich mit Ihren Freunden oder spielen Sie am Computer samt eingeschalteter Webcam. Das ist kurzweilig und Sie bringen sich gegenseitig trotz mangelnder physischer Nähe über Gespräche und gemeinsames Lachen auf den neuesten Stand. Diese Stunden vergehen schnell und sie spenden Kraft für den Alltag.

Gesund bleiben

Das größte Glück in Zeiten von Corona ist Gesundheit. Sie können eventuellen Ängsten aktiv entgegentreten und etwas für sich tun. Machen Sie Sport, das schüttet Glückshormone aus und stärkt Ihre Abwehr gegen Viren und Co. Suchen Sie sich eine neue Sportart aus, die Sie aktuell ausüben können. Viel schöner ist es, wenn Sie dies zu zweit, mit dem Partner oder der Familie genießen dürfen. Gemeinsame Aktivitäten stärken Ihre Beziehungen und machen Sie glücklich.

Bleiben Sie aktiv und lassen Sie sich das Glücklichsein durch Corona nicht vermiesen.

Print Friendly, PDF & Email