Studieren im Norden: So klappt’s mit der Wohnungssuche

SMARTmentsSMARTments Studenten-Appartments Foto: ganz-hamburg.de

Hamburger Studenten sind hoch mobil und müssen häufig eine neue Wohnung suchen

Wer in Hamburg oder anderswo im Norden studieren oder eine Ausbildung absolvieren will, benötigt natürlich eine Unterkunft. Einfach wird sich die Suche in Zeiten der Wohnungsknappheit nicht gestalten, aber früher oder später sollte es schon klappen. Damit es eher früher etwas wird, haben wir für Studenten und Azubis Tipps für eine erfolgreiche Wohnungssuche parat.

Lernen und Leben in der Uni-Stadt Hamburg

Ganz wichtig: Wer in der Hansestadt studieren und wohnen will, sollte möglichst frühzeitig mit der Suche nach einer Bleibe beginnen. Die Zimmersuche auf dem freien Wohnungsmarkt kann schnell mal sechs bis zwölf Wochen in Anspruch nehmen. Neben der allgemeinen Internetrecherche ist das Wohnungsangebot des Studierendenwerks Hamburg empfehlenswert – auch hier gilt: Je früher man anfragt, desto besser. Denn naturgemäß sind die Zimmer schnell belegt. Eine Onlinebewerbung sollte mindestens drei Monate vor dem geplanten Einzugstermin erfolgen. Zurzeit hat das Studierendenwerk fast 4.000 Plätze zum Wohnen zu vergeben, die sich auf 23 Wohnanlagen verteilen. Die Zimmer sind möbliert und kosten ab 230 Euro im Monat.

Wohnungen in Lüneburg: Unterkünfte für Studenten

Das Wohnungsangebot in Lüneburg lässt sich am besten in den gängigen Onlineimmobilienportalen sowie in den Immobilienanzeigen der „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ und des kostenlosen Wochenblatts „Lünepost“ sondieren. Daneben bieten das Studentenwerk OstNiedersachsen und der Verein Campus e.V. Einzel- und Doppelappartements sowie WG-Wohnungen für bis zu neun Bewohner an. Wer auf dem angespannten Markt kurzfristig keine passende Bleibe zum Wohnen in Lüneburg findet, kann in der Jugendherberge der Stadt eine vorübergehende Bleibe finden – sie befindet sich direkt in Campusnähe.

Wohnen und Studieren in Kiel, Lübeck und Co

Wer als Student in Kiel, Lübeck, Flensburg, Heide oder Wedel wohnen möchte, sollte die Angebote des Studentenwerks SH unter die Lupe nehmen. Allein in der Landeshauptstadt Kiel hat das Werk neun Objekte mit vielen Wohneinheiten, von denen sich die meisten in direkter Nähe zu den Universitäten der Stadt befinden. Darüber hinaus gibt es seit 2011 das Studentenwohnheim „Boardinghouse Kiel“, das sich ebenfalls in Uni-Nähe befindet und Einzimmer-Apartments im Angebot hat.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial