Trend: Massenware war gestern, personalisierte Produkte sind in

Grillset - SchneidebrettDas personalisierte Grillset König am Grill von Gravado Bild: gravado.de

Zu Weihnachten, zum Geburtstag oder als Belohnung zwischendurch, das Schenken hat in unserer Gesellschaft eine lange Tradition. Schenken macht Freude, und zwar allen Beteiligten. Der Beschenkte erfährt durch das Geschenk Wertschätzung und Respekt, der Schenkende gibt dem Gefühl seiner Dankbarkeit Ausdruck. Gefühle, die man nicht kaufen kann. Doch nicht jedes Geschenk kommt gut an. Ein bisschen Mühe muss man sich bei der Auswahl von Geschenken schon geben.

Personalisierte Geschenke liegen im Trend

Das Aussuchen von Geschenken sollte im Grunde genauso viel Spaß machen, wie das Geschenk dem Beschenkten. Allerdings ist die Auswahl inzwischen so groß, dass Schenken recht mühselig geworden ist. Obendrein haben heutzutage die meisten Menschen bereits alles, was sie brauchen und wollen. Das macht es umso schwerer, ein Geschenk zu finden, das wirklich Freude macht. Voll im Trend liegen personalisierte Geschenke. Geschenke mit Gravur sind sehr persönlich. Einfacher kann man nicht Danke sagen oder geliebten Menschen zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zur Hochzeit eine Freude machen. Die Auswahl ist aber noch viel größer und reicht von Geschenken zur Geburt (z.B. eine personalisierte Kette) über eine Aufmerksamkeit für die Freundin (z.B. ein graviertes Armband) bis hin zu Geschenken für Kinder (beispielsweise Namensketten). Eine individuelle Gravur hebt jedes Geschenk von der Masse ab.

Impressionen aus dem Zum Seeteufel
Ganz individuell: Evi die Wirtin von der Hamburger Kultkneipe vom Zum Seeteufel gibts auch aufm Bierdeckel © Norbert Schmidt

Produkte individuell anpassen

Die Personalisierung von Produkten gewinnt nicht nur im Bereich der Geschenke immer mehr an Bedeutung. In einer Umfrage gab mehr als die Hälfte der Befragten an, Produkte, die nach eigenen Wünschen personalisiert werden können, interessanter zu finden als vergleichbare Produkte ohne diese Möglichkeit. Die Industrie hat sich darauf längst eingestellt.

Von T-Shirt bis Bierdose können Kunden Produkten am Bildschirm den eigenen Vorstellungen durch Änderung der Farben, Aufschriften oder Zusammensetzung einen individuellen Touch verleihen. Die Fachwelt spricht von „Mass Customization“ auf Deutsch individualisierte Massenproduktion. Oft werden diese Produkte nur für kurze Zeit angeboten, was sie noch interessanter für den Kunden macht. Nicht verschwiegen werden darf, dass die Personalisierung von Produkten mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Software oder App und die Umstellung der Produktion verursachen Kosten, die die Verbraucher aber bereit sind zu tragen. Und für den Handel besteht darüber hinaus das Problem mit dem Umtausch personalisierter Produkte, der naturgemäß nicht möglich ist.

Tipps für die Auswahl von Geschenken

Jeder kennt das ungute Gefühl, wenn man etwas geschenkt bekommen hat, was so gar nicht gefällt oder was man schon hat. Ehrliche Freude sieht anders aus, das merkt auch der Schenkende. Damit das nicht passiert, sollte man bei der Auswahl eines Geschenks einige Tipps beachten. In erster Linie muss jedes Geschenk zum Alter des Beschenkten und zum Anlass passen. Ein Hochzeitsgeschenk ist etwas anderes als Geschenke zu Weihnachten.

Ein runder Geburtstag verlangt ein höherwertiges Geschenk als ein anderer. Zum Valentinstag darf es romantisch sein, zum Jubiläum des Kollegen eher humorvoll. Auf jeden Fall sollte sich jedes Geschenk in einem preislich angemessenen Rahmen halten. Das gilt insbesondere auch für Weihnachtsgeschenke für Kinder und Enkel. Geschenke machen nur dann Freude, wenn man sich auf selbst für sie begeistern kann. Was einem selbst nicht gefällt, sollte man auf keinen Fall verschenken. Immer gut ist ein nützliches Geschenk, eines, das man im Alltag auch tatsächlich gebrauchen kann. Weder für den Beschenkten noch für den Schenkenden ist es besonders befriedigend, wenn das Geschenk am nächsten Tag in einer Schublade verschwindet.

Print Friendly, PDF & Email