Warum Online-Dating oft nicht funktioniert

zwei Smartphones mit LiebesherzBild von amrothman auf Pixabay

Online Dating wird immer beliebter. Aber man kann vieles falsch. Es gilt genau die einfachen Regeln einzuhalten, dann klappt’s.

Ende 2019 führte das beliebte Online-Männermagazin MEN’s LIFE eine Reihe von Umfragen unter Tinder-Nutzern durch. Bei der Befragung ihrer Leser stellten die Autoren fest, dass nur 50% der Paare Verabredungen hatten. Eine ähnliche Studie wurde von einem der Institute in Norwegen unter den Studenten durchgeführt. Ergebnisse – Etwa 50% der Tinder-Benutzer hatten ein Date. Und 20% hatten Sex mit einem Partner, der mithilfe der App gefunden wurde.

Die Hälfte ist nicht wenig. Aber, warum finden manche Leute einfach und schnell einen Partner für ein Treffen, während andere ständig scheitern?

Planten un Blomen
Ein guter Ort fürs Dating: Planten un Blomen Foto: ganz-hamburg.de

Lasst es uns herausfinden!

5 Faktoren, die Sie daran hindern, sich kennenzulernen und sich zu treffen

Zunächst eine wichtige Klarstellung: Das Verhältnis von Männern und Frauen auf Dating-Websites beträgt 60:40. Gut für die Frau, doch die Männer haben es schwerer einen Partner zu finden und einen Date zu vereinbaren.

Trotzdem gibt es Dinge, die Ihre Chancen erhöhen. Sowie diejenigen, die zu nichts bringen. Bei denen bleiben wir auch.

1. Ein ungünstiges Profilfoto

Schauen Sie sich Ihre Fotos objektiv an. Ist denn alles in Ordnung mit denen? Das „schläfrige“ Selfie auf der 3-Megapixel-Frontkamera des Smartphones ist definitiv nicht Ihre Wahl.

Wie auch ein Foto mit Freunden, in einer seltsamen Situation, gar mit Alkohol oder einer Zigarette in den Händen. Natürlich ist es überhaupt nicht notwendig, einen Anzug mit Krawatte zu tragen und in ein Fotostudio zu machen.

Ihre Fotos sollten natürlich, scharf und normal sein. Ein Lächeln im Gesicht, ein ordentliches Aussehen, ein passender Hintergrund – das reicht völlig aus.

 2. Leerer oder falscher Account.


Wenn Sie auf der Website oder in der Anwendung aufgefordert werden, ein Profil auszufüllen, erzählen Sie etwas über sich selbst, Ihre Interessen und Hobbys. Eine leere Seite wird kein Interesse wecken. Außerdem kann sie Angst machen oder einfach nur belanglos sein.

Vergessen Sie gefälschte Fotos und ausgedachte Namen. Erstens überprüfen immer mehr Websites sorgfältig jedes Konto. Und zweitens wird es sehr peinlich sein, wenn der potenzielle Partner bei dem Treffen eine völlig andere Person sieht als erwartet. Statt 1,90 cm, sportliche Figur und markantes Gesicht, kommen 1,65 cm, 18 kg Übergewicht, Zahnlücke und Haarausfall. Es ist nicht notwendig, mit einer Lüge anzufangen, selbst wenn es eine kleine ist.

 3. Die Unfähigkeit, einen Dialog zu führen.

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie auf das banale „Hallo! Wie gehts?“ keine Antwort bekommen. Besonders, wenn Sie anfangen, im Dialog zu dominieren und den Modus „Alpha-Männchen“ einschalten oder wenn Sie sich einfach nicht korrekt verhalten. Versuchen Sie, gemeinsame Interessen zu finden – die Informationen im Profil reichen normalerweise aus. Besprechen Sie etwas Neutrales, sprechen Sie über Filme, Musik, Haustiere. Es gibt eine Menge Themen für ein interessantes Gespräch.

Und vor allem Fragen, Fragen, Fragen…, nicht aufdringlich aber interessiert. Ein Schuss Selbstironie hat noch nie geschadet und vermeiden schlechten Humor und anzügliche Witze.

Wenn es Ihnen peinlich ist, mit einem Fremden zu kommunizieren, überlegen Sie sich eine „Strategie“ und bereiten Sie in Ihrem Kopf mögliche Dialogszenarien vor. Niemand hetzt Sie. Eine schriftliche Kommunikation ist immer einfacher als von Angesicht zu Angesicht.

4.  Nur eine Website/ App zum Kennenlernen zu verwenden.

Sich auf die einzige Dating Website zu beschränken lohnt sich definitiv nicht. Mit mindestens zwei oder drei erhöhen Sie erheblich Ihre Chancen. Darüber hinaus müssen Sie sorgfältig untersuchen, was ist es für eine Website oder Anwendung.

Es gibt zum Beispiel eine beliebte Seite Lavalife. Aber die meisten Nutzer sind dort Menschen über 45 Jahre alt. Wenn Sie jünger sind, macht es keinen Sinn, sich hier zu registrieren.

Oder ein anderes Beispiel – Down, Pure Apps und ähnliche. Sie positionieren sich als Plattformen für intime Bekanntschaften, Casual Sex und die Suche nach Sexualpartnern. Dementsprechend ist es Zeitverschwendung, hier nach einer Person für eine ernsthafte Beziehung zu suchen.

Beachten Sie auch, ob die Website (App) in Ihrer Region beliebt ist. Es ist möglich, dass einfach keine Menschen in Ihrer Nähe leben. Und nicht jeder ist bereit, für ein Treffen in eine andere Stadt zu fahren oder sogar ins Ausland zu fliegen.

5. Mangel an Initiative.

Dies bedeutet nicht, dass Sie beim ersten Online-Gespräch einen Termin vereinbaren müssen. Es lohnt sich jedoch auch nicht, dies zu verzögern. Früher oder später ist jede Online-Kommunikation langweilig und erschöpft sich von selbst. Und wenn der Gesprächspartner sieht, dass die Sache nicht weiter geht als Korrespondenz oder Videokommunikation, werden sie mit der Zeit einfach aufhören zu kommunizieren. Wenn Sie an einer Person interessiert sind, der Sie seit mehreren Tagen schreiben oder anrufen, warum dann nicht treffen? Ein persönliches Treffen ist viel besser als endlose und oft leere Kommunikation im Web.

Wichtig! Wenn Sie ein Treffen vereinbaren, wählen Sie menschenvolle Orte, sagen Sie den Verwandten oder Freunden Bescheid, wohin Sie gehen und lassen Sie das Telefon angeschaltet. Denken Sie daran, dass zusätzliche Vorsicht beim Kennenlernen im Internet nicht schadet.

Photo by Yogas Design on Unsplash

Einige nützliche Tipps zum Chatten auf Dating-Websites

  1.  Vor dem Schreiben, studieren richtig den Account der Person. Es wird viel einfacher sein, einen Dialog zu führen, wenn Sie zuerst etwas über seine Interessen und Geschmäcker erfahren. Leiten Sie das Gespräch in eine Richtung, die für sie beide aktuell ist. Drängen Sie Ihre Themen dem Gesprächspartner nicht zu sehr auf – das langweilt.
  1.  Lernen Sie, die Kommunikation rechtzeitig zu beenden. Wenn Sie von Anfang an feststellen, dass diese Person nicht passt und Sie nur schwer mit ihr kommunizieren können, beenden Sie den Dialog. Nehmen Sie sich Zeit, bei der Suche nach neuen Bekanntschaften.
  1.  Schreiben Sie richtig. Dies bedeutet nicht, dass jede Nachricht mit einem Wörterbuch in der Hand geschrieben werden muss. Aber mindestens einmal vor dem Senden noch einmal zu lesen, tut nicht weh. 1-2 Tippfehler sind nicht schlimm. Aber wenn der Satz mehr Fehler als Worte enthält, ist es unwahrscheinlich, dass Sie jemand kennenlernen möchte. Überprüfen Sie als letzten Ausweg vor dem Senden den Text in einem Texteditor. Viele von ihnen finden gut die Grammatik- und Interpunktionsfehler.
  1.  Verschwinden Sie nicht. Wenn Sie bereits einen Dialog mit einer Person führen, versuchen Sie, nicht zu verschwinden. Begrüßen Sie die Person, mit der Sie sprechen, und verabschieden Sie sich jedes Mal, wenn Sie für heute mit der Kommunikation fertig sind. Wenn Sie Ihr Gespräch sofort unterbrechen, werden Sie sich nicht auf die beste Weise beweisen – dies ist eine banale Missachtung. Verzögern Sie es nicht mit der Antwort. Natürlich müssen Sie den Nachrichten-Feed nicht rund um die Uhr anschauen und sofort antworten. Aber den Chat in Ihrer Freizeit zu prüfen wird nicht schaden. Warten ist nicht das, womit Ihr Gesprächspartner rechnet.
  1.  Seien Sie nicht egoistisch. Über sich selbst zu erzählen ist gut. Nur nicht zu viel. Ihr Leben ist vielleicht nicht so aufregend, dass man 90% der Zeit darüber spricht. Lernen Sie Ihren Gesprächspartner kennen, stellen Sie Fragen, unterstützen Sie das Gesprächsthema. Zuhören ist eine sehr gute Fähigkeit.

Und das Wichtigste – sei du Selbst! Sie müssen nicht eine Rolle spielen und versuchen zu sein, wer Sie nicht sind. Weil früher oder später, muss man die Maske abnehmen. Lassen Sie also die anderen sich so sehen, wie Sie sind.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de