Was macht eine gute Website aus?

Frau arbeitet mit WordpressPhoto by WebFactory Ltd on Unsplash

Eine professionelle Website ist Ihre moderne Visitenkarte im Internet und mittlerweile unverzichtbar. Die eigene Homepage bildet den ersten Kontakt zwischen potentiellen Kunden und Ihrem Unternehmen. Wenn Sie einen professionellen und modernen Internetauftritt gewährleisten, dann können Sie die Besucher der Website dazu bringen, sich mit aktuellen Informationen, Produkten oder Dienstleistungen zu beschäftigen. Wir erklären Ihnen im Folgenden, was eine gute Website ausmacht und worauf Sie dabei achten sollten.

Setzen Sie den Fokus auf Ihre Zielgruppe

Damit die eigene Website wirklich erfolgreich wird, sollten Sie sich an einen professionellen Partner wenden, wie Sie ihn unter Impuls1.de finden. Kompetent werden Sie beraten, technische Innovationen werden integriert und die Homepage wird somit zu einem echten Erfolg. Natürlich gibt es online auch viele Baukastensysteme, mit denen Sie Ihre Website selbst erstellen können, allerdings heben Sie sich damit kaum von der Konkurrenz ab und langfristige Erfolge bleiben durch das fehlende Know-how oftmals auf der Strecke.

Für eine gute Website sollte man sich zunächst in die Lage der Zielgruppe hineinversetzen. Dafür eignet sich eine ausführliche Zielgruppenanalyse. Nicht nur die Inhalte, sondern auch das Design, sollen zielgruppenorientiert gestaltet werden. Selbst kleinste Details können zu großen Gefühlen führen. Gleichzeitig lassen sich durch die Homepage Vertrauen und Kundenbindung erzeugen. Gerade wenn man ein bestimmtes Alleinstellungsmerkmal aufweist, hat man besonders gute Chancen bei der Neukundengewinnung.

Ansonsten gilt es, sich gezielt von der Konkurrenz abzuheben. Ein Beispiel für ein Alleinstellungsmerkmal kann aber auch sein, dass Sie besonders detaillierte Produkt- und Dienstleistungsinformationen auf der Website bereitstellen, was die Konkurrenz nicht macht.

Kriterien für eine gute Website im Überblick

Im Folgenden nun alle weiteren Kriterien, die eine gute Website auszeichnen:

Passender Domainname

Als Internetadresse sollte eine prägnante und kurze Domain verwendet werden. Je kürzer diese ist, desto einprägsamer und griffiger wird sie. Das steigert auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Besucher die Domain merken oder häufiger darauf zugreifen. Fremdwörter und Zahlen sollten nicht verwendet werden und die Domain sollte nie mehr als 20 Zeichen beinhalten.

SSL-Verschlüsselung

Sorgen Sie für eine SSL-Verschlüsselung Ihrer Website. Diese sorgt für eine sichere Datenübertragung, sodass alle Browser einen Abruf in der Website erlauben. Gleichzeitig haben die User Gewissheit, dass keine Daten gestohlen werden.

Mobil optimiert

Heutzutage ist es wichtiger denn je, dass die Website ein responsives Webdesign besitzt. Sie sollte auch auf mobilen Endgeräten, wie einem Smartphone oder Tablet, optimal dargestellt werden. Dafür gilt es, diese speziell für den mobilen Abruf anzupassen. Bereits 2015 haben die weltweiten mobilen Suchanfragen bei Google die Desktop-Suchanfragen überholt. Zudem sorgen Sie für eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit.

Passendes Design

Wählen Sie immer ein möglichst professionelles Design. Gleichzeitig sollte die Optik einheitlich beibehalten werden. Die Kombination aus Einfachheit und Funktionalität ist in der Regel der beste Weg, um sich selbst im Internet zu präsentieren.

Sybmbol Grafik SEO Elemente
Symbolbild SEO Photo: DiggityMarketing on pixabay.com

Verwenden Sie passende Keywords

Damit die Website auch ein gutes Ranking innerhalb der Suchmaschinen erzielt und von der entsprechenden Zielgruppe wahrgenommen wird, sind Keywords wichtig. In diesem Zusammenhang ist das Stichwort Suchmaschinenoptimierung von essenzieller Bedeutung. Je besser Sie dieses umsetzen, desto höher wird die eigene Website in der Ergebnisseite der Suchmaschinen angezeigt. So generieren Sie mehr Nutzer und Sie werden leichter gefunden.

Sorgen Sie für eine gute Usability

Die Website muss verständlich und benutzerfreundlich zugleich sein. Gehen Sie davon aus, dass die Homepage auch von Usern mit einem geringeren Internet Verständnis besucht wird. Idealerweise ist die Website klar strukturiert und die Besucher finden sich leicht sowie intuitiv zurecht. Menüpunkte und Links sollten gut und schnell erkennbar sein und auch eine unkomplizierte Kontaktaufnahme ist wichtig.

Klarheit

Überladen Sie die Website nicht mit Informationen, sondern stellen Sie eindeutig und klar heraus, welche Produkte und Dienstleistung angeboten werden. Die Website sollte einen Mehrwert für die Besucher haben. Beantworten Sie was genau angeboten wird, welche Probleme durch die Produkte und Dienstleistungen gelöst werden und wie der Kunde Sie bei Problemen kontaktieren kann.

Webseiten – Bleiben Sie aktuell

Eine gute Homepage ist immer aktuell. Nur dadurch werden Nutzer auch zum Wiederkommen angeregt. Dabei geht es einerseits darum, Inhalte bereitzustellen, die regelmäßig aktualisiert werden. Andererseits sollten auch defekte Links oder Kontaktinformation immer wieder auf den neuesten Stand gebracht werden. Als Nutzer merkt man schnell, wenn die Website nicht gepflegt wird. Dazu eignet sich beispielsweise ein eigener Blog, auf dem Sie immer wieder neue und interessante Artikel veröffentlichen.

Ein weiterer Grund, Suchmaschinen bewerten Webseiten, die aktualisiert werden zumeist besser als Webseiten, bei denen sich über lange Zeiträume nichts ändern. Suchmaschinen-Abwertungskriterien sind u.a.:

  • Statische Webseiten, Seiten die über längere Zeiträume nicht aktualisiert werden. Seiten, die keine neuen Artikel erhalten.
  • Double Content – Inhalt der fast 1:1 von anderen Seiten stammt und durch Copy & Paste erstellt wurde.
  • Defekte Links und zu viele Umleitungen
  • Unsicherer Webseiten – keine SSL-Verschlüsselung
  • Kein Responsive Webdesign das Smartphones und Tablets unterstützt
  • Keine klare Gliederung der Artikel (stringende Headlinegrößen von H1 bis H6) auf einer Webseite
  • Zu große Fotos (sehr deutlich über 250 KB), fehlende Bildbeschreibungen, kryptische Dateinahmen (z.B. P471108015 – besser: das Harburger Rathaus Winter Schnee).
  • Langsame Server mit langen Lade- und Reaktionszeiten
  • Hohe Anzahl von Rechtschreibefehlern
  • Verborgene Texte und Links

Bedenken Sie immer dabei, den entscheidenden Einzelfehler gibt es nicht. Es ist die Summe der Fehler. Denn, die ‘perfekte – Null-Fehler’-Webseite gibt es nicht.

 

Print Friendly, PDF & Email