Worauf Sie beim Wechsel des Stromanbieters achten sollten

Ein alter StromzählerWechsel des Stromanbieters - einfacher als man denkt und man spart viel Geld Foto: ganz-hamburg.de

Strom ist in Deutschland sehr teuer. Aber, mit einem Wechsel des Stromanbieters lässt sich viel Geld sparen.

Wenn Sie mit Ihrem bisherigen Stromanbieter nicht zufrieden sind oder einen Wohnortswechsel vollziehen, müssen Sie sich zwangsläufig mit den Angeboten vieler Stromanbieter auseinandersetzen.

Hierbei ist zu beachten, dass es viele unterschiedliche Faktoren gibt, die für oder gegen einen Vertrag beim jeweiligen Anbieter sprechen. Um Ihnen die Suche zu vereinfachen, werden Ihnen in diesem Artikel einige Aspekte vorgestellt, die Sie vor Vertragsbeginn beachten sollten.

Die Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeiten bei Stromverträgen reichen von sechs bis 48 Monaten. Im besten Fall suchen Sie sich zunächst einen Anbieter, der eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten anbietet. Diese sollten Sie mit sechs Wochen vor Vertragsverlängerung kündigen können.
Bei Verträgen mit längerer Laufzeit sollten Sie davon ausgehen, dass sich der monatliche Preis nach 12 Monaten leicht erhöhen wird. Dies ist nicht die Regel, dennoch kommt es häufig vor.

Geld sparen mit Pakettarifen

In Pakettarifen erhalten sie eine feste Energiemenge, die Sie im Jahr verbrauchen dürfen. Dadurch können Sie deutliche Ersparnisse feststellen. Ist eine Energiemenge am Ende des Jahres allerdings nicht verbraucht, verfällt diese, obwohl Sie für diese bezahlt haben.

Verbrauchen Sie mehr als die angegebene Maximummenge, so wird dies mit einem deutlich höheren Tarif in Rechnung gestellt. Informieren Sie sich daher vorerst über Ihren ungefähren Verbrauch und schätzen Sie dann ab, inwiefern ein Pakettarif für Sie infrage kommt.

Preisübersicht

Viele Stromanbieter werben mit sehr günstigen Preisen. Es gibt in manchen Fällen jedoch den Haken, dass sich der Preis nach einer bestimmten Anzahl der Monate verändert. Daher sollten Sie ein Auge darauf werfen, dass eine Preisgarantie im Vertrag enthalten ist.

Art und Weise der Zahlungen

Mittlerweile gibt es bei jedem Stromanbieter unterschiedliche Optionen, wie Sie Ihre Rechnungen begleichen können. Grundsätzlich bieten sich monatliche Zahlweisen gut an, weil Sie als Kunde im Falle der Insolvenz eines Stromanbieters keine Rückzahlungen erhalten. Sie können vielerorts aber auch pro Quartal oder als Vortarif für das ganze Jahr bezahlen.

Wechsel des Stromanbieters:Schalttafel aus Marmor in einem historischen E-Werk
Wechsel des Stromanbieters, das wird nicht über die Schalttafel in einem E-Werk geschaltet
© ganz-hamburg.de

Wechsel des Stromanbieters bringt oft Boni für Neukunden

Wenn Sie vorab noch kein Kunde bei einem Stromanbieter waren, haben Sie die Chance auf Boni, die sich unter anderem auf den Jahrespreis beziehen können. Grundsätzlich können Sie bei den Boni davon ausgehen, dass diese für eine Laufzeit von 12 Monaten gelten. Sollte dies nicht der Fall sein, sollten Sie unbedingt das Kleingedruckte des Vertrages lesen.

Empfehlungen und Kundenbewertungen

Selbstverständlich ist es sinnvoll, sich Empfehlungen und Bewertungen zu verschiedenen Stromanbietern anzusehen. Wohnen Sie beispielsweise in Hamburg, können Sie Stromvergleich.de für Hamburg besuchen und sich einen Überblick über die Anbieter vor Ort machen.
Am besten ist eine Weiterempfehlungsrate von mindestens 75 %. Sie können sich auch Erfahrungsberichte und Leitlinien des jeweiligen Anbieters durchlesen.

Wechsel des Stromanbieters – der Umweltaspekt

Nachhaltigkeit wird in der Gesellschaft zu einem immer relevanteren Thema – zurecht. Daher können Sie bereits beim Stromanbieter die Option erhalten, Ökostrom zu beziehen. Dies ist aktuell noch kein Muss, ist jedoch ein Zeichen der Nachhaltigkeit und führt dazu, dass eine regenerative Energieversorgung auch in Ihrem Zuhause entstehen kann.

Bei Beachtung der unterschiedlichen hier vorgestellten Aspekte sollte es Ihnen möglich sein, einen passenden Stromanbieter zu finden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial