140 Jahre Stegmann Mode in Hamburg

Verena Weinkath und Stefanie König von Stegmann Mode

Aus Tradition im Wandel – Farbenfrohes zum 140igsten stegmann-Geburtstag

Hamburg trägt marineblau? Nicht wenn es nach Stefanie König und Verena Weinkath von stegmann geht. Ihre Kollektion leuchtet in fröhlichen Farben und bunten Mustern, schmeichelt mit fließenden Stoffen als Kleider, Jumpsuits und Blusen und zelebriert Flexi-Couture, die vom Office bis zur Party alles mitmacht. So ist stegmann eines der traditionsreichsten Geschäfte in Hamburg und eines der lebendigsten sowie fröhlich-buntesten am noblen Jungfernstieg.

Das Traditionshaus wird heute in vierter Generation von den Schwestern Stefanie König (56) und Verena Weinkath (54) als reine Frauenspitze geführt. Neben dem erfolgreichen Einzelhandelsgeschäft gibt es einen florierenden Onlineshop mit einer eigenen Kollektion und die Schwestern zeigen als vor Lebensfreude sprühende Models in Reels und Stories auf Social Media die neuesten Teile. Im Ladengeschäft am Jungfernstieg sind auf kompakten 120 Quadratmetern Tücher, Hüte, Taschen, Armbänder und Ansteckblüten in allen Farben dekoriert. Kaschmirpullis und Strickjacken machen die Looks auch für einen kühlen Hamburger Abend perfekt. Und die fröhlichen Farben?


„Die Hamburgerinnen lieben sie und kombinieren gerne zu ruhigen Tönen“,

freuen sich die Schwestern.

Traditionshaus am Jungfernstieg mit großer Fanbase

Das Herzstück von stegmann liegt prominent am Jungfernstieg, mitten im exklusiven Epizentrum des Hamburg Luxusshoppings und nur wenige Schritte von der Binnenalster. Zu stegmann kommen ganz junge Frauen und solche, die bereits seit Jahrzehnten Fans sind. Touristen und Passanten, Kundinnen, bei denen das Budget nebensächlich ist und solche, die seit Monaten darauf hin fiebern, ihr Lieblingsteil von stegmann zu erstehen. Diese Mischung ist sicher eines der Erfolgsrezepte des Traditionsunternehmens. Die stegmann-Fans und auch viele der Mitarbeiter sind so eng mit dem Erfolg verbunden, dass ihnen eine eigene Kollektion, das Jubilée Dessin gewidmet wurde. Bei einem Streestyle Shooting verbindet Schauspielerin Sandra Quadflieg als prominente Freundin des Hauses den eleganten Look mit Alltagstauglichkeit. Und so finden sich im Netz viele Grußbotschaften und Selfies im stegmann Look aus der ganzen Welt, die den Schwestern zum Geburtstagsjahr gratulieren.

Erfolgsgeschichte

Im Ladengeschäft selbst erinnert eine Chronik an den Ursprung und Werdegang. Mitarbeiter hatten sie zum 75. Jubiläum für die Großeltern der Schwestern liebevoll zusammengestellt. Der Gewerbeschein von 1882 ist erhalten, Fotos vom ersten Standort an der Ecke Dammtorstraße und Gänsemarkt im Vorgängergebäude des inzwischen abgerissenen und neugebauten Deutschlandhauses und von den verschiedenen Jahrzehnten am Jungfernstieg, wohin die Firma Stegmann 1932 gezogen war. „Anfangs wurden nur Spitzenmanschetten, Bluseneinsätze, Bordüren, Nähnadeln, Ansteckblumen und Knöpfe verkauft“, sagt Stefanie König. Ihre Großmutter Hanna Stegmann war es, die anfing, auch Blusen anzubieten. Den Modebereich bauten die Eltern der Schwestern weiter aus. Die heutigen Inhaberinnen gehen noch einen Schritt weiter und schreiben mit einer eigenen stegmann-Kollektion die Erfolgsgeschichte des Modeunternehmens in Familienhand weiter.

www.stegmann-mode.de

Print Friendly, PDF & Email