Buchpräsentation im Levantehaus: „Tradition und Moderne“

Levantehaus - das Buch zum Haus im Hoffmann & Campe Verlag
Im Levantehaus präsentiert der Autor Michael Seufert das Buch„Levantehaus – Tradition und Moderne” mit Frühlingskonzert des „Hamburg Strings Quartett“ am Mittwoch, den 27.03.2013

Zum 100-jährigen Jubiläum des Hamburger Kontorhauses findet das traditionelle Frühlingskonzert in einem ganz besonderem Rahmen statt: Michael Seufert, Journalist und Autor des im HOFFMANN UND CAMPE Verlag erschienenen Buches „Levantehaus – Tradition und Moderne” und Centermanager Dietmar Hamm lesen und erzählen Anekdoten aus der Geschichte des Hamburger Kontorhauses von damals bis heute. Begleitet und untermalt werden sie dabei vom renommierten „Hamburg Strings Quartett“ unter der Leitung von Anna Preyss-Bator, das die Besucher mit Musik von Vivaldi bis Piazzolla auf den Frühling einstimmt. Durch die Veranstaltung führt die Autorin und NDR-Journalistin Maiken Nielsen.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 27. März 2013, um 19.30 Uhr im Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg.
Der Eintritt ist frei.

Über das Buch
„Levantehaus – Tradition und Moderne” lässt auf 192 Seiten die lange Geschichte des Hauses – vom Hamburger Kontorhaus zur einzigartigen Einkaufspassage mit Luxushotel – Revue passieren und porträtiert die Menschen, die in den letzten hundert Jahren damit in Verbindung standen.
Mit dem Levantehaus erbaute Franz Bach einst das modernste Bürohaus Hamburgs. Es ist einer der eindrucksvollsten Backsteinbauten des deutschen Kaiserreichs und Relikt jener wirtschaftlichen Blüte, welche die Hansestadt um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erlebte. Noch heute trägt das Gebäude den Namen seines ersten großen Mieters, der Reederei „Deutsche Levante-Linie“, und ist hiermit Reminiszenz an jene Aufbruchszeit als an der Elbe die größten Luxusliner der Welt gebaut wurden.
„Tausend Fäden verknüpfen das Levantehaus in Hamburg“ heißt es in einem Prospekt der Reederei aus dem Jahre 1913. Michael Seufert nimmt diese Fäden in „Levantehaus – Tradition und Moderne“ auf und spannt ein Netz zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Architektur, Stadtgeschichte und der Familie Bach, die bis heute im Besitz des Gebäudes ist.

Über den Autor
Michael Seufert, geboren 1943 in Bernburg/Saale, arbeitete von 1970 bis 1997 beim „Stern“, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur. Seit 1997 schreibt er Romane und Sachbücher, zuletzt „Der Skandal um die Hitler-Tagebücher“ und gemeinsam mit Hans-Juergen Fink „Georg Kreisler gibt es gar nicht – Die Biographie“. Bereits zwei Schüler-Jahrgänge aus Wilhelmsburg lernten beim Literaturprojekt „Wörter an die Macht“ in seinem Workshop

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial