CLIC sagt dem Stilwerk Ade und zieht um in die neuen Stadthöfe

clic-Inhaber Alexander Raab (li.) mit Projektleiterin Tanja Lucas und Vermietungschef Daniel Gedack von Quantum in der Wagenhalle der Stadthöfe (c) Quantum

Das Einrichtungshaus CLIC verlegt seinen Flagship Store in die historische Wagenhalle der Hamburger Stadthöfe.

Paukenschlag in der Hamburger City: Das Einrichtungshaus CLIC verlegt seinen Flagship Store aus dem Stilwerk am Hafen in die neuen STADTHÖFE an der Stadthausbrücke.

Nach einem Vierteljahrhundert zieht das Hamburger Einrichtungshaus CLIC weg von der Elbe und mietet in den Hamburger Stadthöfen 1.200 Quadratmeter Fläche in dem aufwändig sanierten und erweiterten historischen Gebäude-Ensembles an.

Wir hatten fast 25 gute Jahre am Hafen, für die nächsten 25 Jahre sind die STADTHÖFE der perfekte neue Standort. Ein Wunderbarer neuer Ort in der westlichen City. Quantum hat die STADTHÖFE mit sagenhaft viel gestalterischer Qualität und Sensibilität entwickelt.“

Alexander Raab, Gründer (1982) des renommierte Möbelhauses CLIC
Das neue City Quartier Stadthöfe
Stadthöfe Hamburg Foto: Quantum / Carsten Brügmann

Das Stilwerk verliert damit seinen größten Einzelmieter

Raab war 1996 mit seinem damals noch jungen Unternehmen ins neue, für die Zeit spektakuläre, Stilwerk gezogen und wurde der größter Mieter in der angesagten Design- und Interior-Location an der Elbe, die eine Blaupause für Projekte in einigen Metropolen war.

Jetzt verlagert CLIC seinen Standort zurück in die Hamburger City. CLIC wird außer der 800 Quadratmeter großen historischen Wagenhalle mit zehn Meter hohen Decken und Glasdach zwei angrenzende Ladenflächen mit Zugang vom gerade erst fertiggestellten Palaishof nutzen. Dieser ist über die drei weiteren Höfe sowie über die seit Kriegsende erstmals wieder geöffnete Kutscherdurchfahrt vom südlichen Neuen Wall aus zu erreichen.

Die Entwicklung des Quartiers

Quantum ist es gelungen interessante und hochklassige Mieter für das Quartier zu gewinnen. Darunter kvadrat, ein dänische Designstoff-Händler, die Wanduhren-Boutique clocktwo und die mehrfach ausgezeichnete Buchhandlung Lesesaal. Der namhafte Hamburger Innenarchitekt Stephen Williams Associates ist für den aufwändigen Ausbau mit Zusammenlegung aller drei Ladenflächen verantwortlich. CLIC plant im Sommer 2021 den neuen Standort dann hoffentlich Corona-frei zu eröffnen.

Über die Stadthöfe

Mit den Stadthöfen mit dem trendigen Boutique Hotel Tortue bekommen die ‘Highstreets’ Neuer Wall und Große Bleichen einen attraktiven Abschluss. Zugleich sind die Stadthöfe das lebendige Scharnier zur Fleetinsel und dem Großneumarkt. Damit entsteht ein lebendiges urbanes Stadtquartier.

Die Terrasse vom L'Osteria Bleichenbrücke
Der Terrasse der L’Osteria Bleichenbrücke © ganz-hamburg.de

Auch wenn der Start aufgrund der Corona-Pandemie mehr als schwierig war, der neuer Foodcourt des zum Komplex gehörenden Bleichenhof mit Peter Pane und L’Osteria als Signature Locations wird bereits sehr gut angenommen. Die 15.000 Quadratmeter Bürofläche sind komplett vermietet. Weiterhin gibt es noch 90 hochwertige Mietwohnungen.

Eigentümer der STADTHÖFE ist eine Gesellschaft, hinter der die ärztlichen Versorgungswerke von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern stehen. Das Projekt wurde von der Immobiliengruppe Quantum entwickelt.

Print Friendly, PDF & Email