Regional und Bio einkaufen. Alle Bio Wochenmärkte in Hamburg

Gutes aus der Region, Slow Food Lebensmittel einkaufen und buntes Markttreiben geniessen – die Hamburger Bio Wochenmärkte laden ein.

Hamburger lieben ihre Wochenmärkte ob konventionell oder Bio. Mittlerweile gibt es auf 13 Märkten in zehn Stadtteilen. Sie bieten Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Käse, Naturkost, Backwaren und andere Lebensmittel direkt vom Erzeuger. Der überwiegende Teil ist davon biozertifiziert und kommt von regionalen Anbietern und vielen Erzeugern aus der Region. Wer Slow Food einkauft, der mag meist auch den direkten Kontakt zum Händler oder Erzeuger. Denn Zeit für einen kurzen Schnack ist auf dem Markt fast immer. Ein Wochenmarkteinkauf ist einfach ein sinnliches Vergnügen.

Allerdings, auch auf auf den normalen Wochenmärkten gibt es bereits viele Stände, die Bio-Qualität von Erzeugern aus der Region und Slow Food bieten, wie z.B. auf dem Volksdorfer Wochenmarkt.

Organisiert werden die Bio Wochenmärkte mittlerweile seit 1990 im Familenbetrieb von Anne Faikas und ihrer Tochter Birte Schubert.

Hier die Übersicht über alle Hamburger Bio-Wochenmärkt und Standorte.

WochentagZeitStadtteilAdresse
MontagIn Hamburg generell kein Markttag
Dienstag11:00-18:30EppendorfMarie-Jonas-Platz 
Mittwoch09:00-13:00BlankeneseBlankeneser Bahnhofstraße
15:00-18:00HarburgHarburger Rathausplatz
12:00-18:00OttensenSpritzenplatz
Donnerstag11:00-18:30EppendorfMarie-Jonas-Platz 
11:30-18:00HafenCityÜberseeboulevard
09:00-13:00RahstedtBahnhofsvorplatz Rahlstedt
Freitag09:00-12:30NiendorfTibarg
09:00-12:30NienstedtenNienstedtener Marktplatz
14:00-18:30St. GeorgCarl-von-Ossietzsky-Platz
14:00-18:30WinterhudeWinterhuder Marktplatz
Samstag10:00-15:00EppendorfMarie-Jonas-Platz 
09:30-15:00OttensenSpritzenplatz

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de