Das sind die Wintermode must-haves für große Größen

Plus Size ModelFoto: Vicotroia Chudinov - stock adobe.com - Lizenz Nr. 287603475

Ahoi, Winter! Auch wenn es in der Stadt nie so richtig kalt wird, freuen gerade wir großen Mädchen uns sehr über die kühle Jahreszeit, denn endlich sind die Monate der bauchfreien und superkurzen Mode vorbei. In mehrere Lagen gehüllt fühlen wir uns besonders wohl und können unsere Silhouette nach Belieben formen. Ob Wintersportlerin oder Café-Hopperin, auf jeden Fall gibt es viele Gelegenheiten, winterliche Outfits zu kreieren und auszuführen.

Plus size: Diese Teile braucht ihr im Winter!

Mit gut sitzenden, schmeichelhaften und vielseitigen Wintergarderobenstücken ist es ein Kinderspiel, ein Outfit für jeden Anlass zusammenzustellen. Dabei ist es für Frauen in großen Größen wichtig, die perfekten Teile zu finden, um ihrer Figur zu umschmeicheln und für das gewünschte Wohlgefühl zu sorgen.

Superbeliebt, kuschelig und figurumspielend: die Strickjacke

Eine langärmlige, offene Strickjacke ist kuschelig und elegant zugleich und ein unverzichtbares Teil der Wintergarderobe einer Frau. Das raffinierte Teil umspielt die Figur und sorgt für einen schmeichelhaften Look, ohne die Kurven einer Frau zu beeinträchtigen. Es ist eines der vielseitigsten Kleidungsstücke, die Frauen in Übergrößen besitzen können, da es sich leicht sowohl lässig als auch schick kombinieren lässt.

Mit einem Shirt und Jeans sowie Flats ergibt sich ein perfekter Look für einen lässigen Nachmittag mit der besten Freundin, mit einer schönen Bluse und einer Statementkette wird das Outfit bürotauglich.

Durch den lockeren Sitz sieht man schlanker aus, zudem fühlt man sich darin einfach wohl, weil nichts drückt oder kneift, sondern man sanft eingehüllt wird.

Tragbar zu vielen Gelegenheiten: eine gerade geschnittene Jeans

Ein weiteres Kleidungsstück, auf das keine Frau in Übergrößen während der Wintersaison verzichten sollte, ist eine bequeme Jeans mit geradem Bein. Denim hält mühelos auch kälteren Temperaturen stand und ist deshalb ein perfekter Begleiter durch die kalte Jahreszeit. Enge, gerade geschnittene Straight-Leg-Hosen haben häufig einen hohen Elasthan-Anteil und tragen sich sehr bequem. Sie schmeicheln der Figur und sind auch äußerst vielseitig.

Mit klobigen Boots und einer Bomberjacke entsteht ein sportlicher Look, mit winterlichen Pumps und einem taillierten Mantel ein schickes Outfit. Man kann die Jeans mit allen möglichen Oberteilen kombinieren, ob Oversized-Pullover, Bluse oder Tunika. 

Hellere Jeanstöne eignen sich perfekt für lässige Outfits, dunklere Farbtöne sind eine großartige Ergänzung für die Garderobe, da sie eleganter wirken. Dunkler Denim sieht toll aus mit schicken Pullovern sowie gemusterten Oberteilen und Button-Down-Blusen.

sPlus Size Fashion Days Foto: Heike Ross

Ein unverzichtbarer Begleiter: der perfekte Mantel

Den perfekten Mantel zu finden ist nicht ganz leicht, denn hier kann man versehentlich einige Fehler machen. Wir haben die wichtigsten Regeln im Überblick:

  • Mäntel, die in der Mitte der Beine enden, verkürzen diese optisch. Das staucht und lässt gerade kleiner Frauen noch kleiner wirken.
  • Ein knielanger Mantel wird am besten mit einem monochromen Look getragen. So streckt er optisch, denn das Auge erkennt eine senkrechte Linie.
  • Ein kürzerer Mantel ist unkompliziert zu tragen, denn er kann zu vielen Teilen getragen werden. Etwas länger als hüftlang ist für kleine Frauen ideal.
  • Frauen mit einer großen Oberweite sollten auf große Kragen und auffällige Muster sowie Taschen in Brusthöhe verzichten. Das zieht den Blick nach oben.
  • Ein hüftlanger Wintermantel ist eine großartige Option für den Alltag, während ein längerer Mantel eine gute Wahl für extremes Wetter und Outdoor-Aktivitäten ist.
  • Klassische Jackenstile sind normalerweise so strukturiert, dass sie nicht zu eng anliegen. Sie sorgen für einen schmeichelhaften Look und sind komfortabel.

So machen Röcke und Kleider Spaß: mit Strumpfhosen, die zum Winter passen

Im Herbst und Winter solltet ihr keinesfalls auf weibliche Teile wie Röcke und Kleider verzichten, wenn ihr sie ansonsten auch gerne tragt. Es sollten etwas festere und wärmere Materialien sein wie Wolle, Boucle oder Ähnliches, die zur kalten Jahreszeit passen. Das Gleiche gilt auch für die Strumpfhosen, die gerne matt, etwas dicker und in herbstlichen Farben sein sollten. 50 Den sind ideal, da sie ganz leicht blickdicht sind. Sie wärmen das Bein, sehen auch unter einem Mantel wunderbar aus und strecken optisch, weil man mit ihnen einen monochromen Look erzielen kann. Dieser wirkt immer vorteilhafter, da das Auge eine lange Linie anstatt mehrerer unterbrochener Flächen wahrnimmt.

Stilvoll und schmeichelhaft: ein warmer Rollkragenpullover

Ein toller Rollkragenpullover kann zu Jeans, Chinos oder Röcken getragen werden. Der hohe Ausschnitt bietet einen eleganten, stromlinienförmigen Look, der für Damen in großen Größen schmeichelhaft ist. Man kann ihn schlicht tragen oder mit einer Statementkette aufwerten.

Er kann mit langen Pullovern, hüftlangen Strickjacken, Fleeceoberteilen und -jacken sowie eleganten Winterwesten getragen werden. Leichte, taillierte Modelle sind eine gute Option, da sie sich sehr gut für den Zwiebellook eignen. Eine entspanntere Passform eignet sich jedoch auch als Freizeitkleidung. In Bezug auf die Farbe ist es eine gute Idee, einige Rollkragenpullover in neutralen Farben sowie einige helle, lebendige Optionen zu haben. Neutrale Töne können mit fast allem in der vorhandenen Garderobe einer Frau gemischt und kombiniert werden, aber bunte Rollkragenpullover können jedem Outfit einen unerwarteten Eyecatcher verleihen. Mit einem Kaschmirpullover in Übergröße im Rollkragenstil holt man sich Eleganz in die Garderobe.

Was sind eure liebsten Winterteile?

Print Friendly, PDF & Email