fritz-kola und Mojo mit neuer Anziehsachen Kollektion: hamburg originals

Modefoto fritz-kola StreetwearMann Frau in einem TretbootTretboot Törn auf der Außenalster Foto: Chap Chaplin

fritz-kola x Mojo starten eine neue Kollektion mit ‘hamburg originals’. Eine gemeinsame limitierte Streetwear Kollektion als Hommage an Hamburger Originale.

Schon einmal haben fritz-kola und der Mojo Store mit einer gemeinsamen Streetwear-Kollektion erfolgreich kooperiert. Jetzt geht die Zusammenarbeit in die nächste Runde. Im August starten die beiden Hamburger Unternehmen eine neue gemeinsame Kollektion ‘hamburg originals’.

Wieder werden neue Styles in limitierter Auflage auflegt. Darunter sind ein Sommerhemd, Wende-Weste, Shirts und Hoodie. Alle werden in limitierter Auflage über den Mojo Store im Schanzenviertel und den fritz-kola Onlineshop vertrieben. Wer sich diese fritz-kola-Anziehsachen sichern will, sollte sich schnell entscheiden, sonst sind sie ausverkauft.

Nina Chuba und Gaius Okami präsentieren Fische, Kräne, Palmen

fritz-kola und Mojo feiern mit der neuen Kollektion die Stadt an der Elbe mit ihren vielen großartigen Ecken (und Kanten). Weitere Hamburger Originale sind die Sängerin Nina Chuba und Model Gaius Okami. Die beiden aparten Nordlichter sind diesmal die Gesichter von fritz-kola x Mojo und präsentieren die Fashion-Pieces.

Wir Hamburger wissen, es gibt Sommer in Hamburg. Wir müssen uns auch nicht an alle an den Elbstränden, obwohl sie sehr gut besucht sind, tummeln oder die Stadtparkwiese bevölkern. Bis an die Ostsee in die Lübecker Bucht ist es nur ein Katzensprung. Oder wir machen uns auf nach Sylt oder St. Peter Ording im Camper.

Das alles wird noch viel schöner, wenn man sich mit lässigem Zwirn von fritz-kola und Mojo eingedeckt hat. Die schwarzweißen Teile spielen mit typischen Hamburger Motiven als stilisierte Prints und der fritz-kola und Mojo Ikonographie. Ich bin mir sicher mit den plakativen Fischen, Hafenkränen und Palmen wird man bei einem abendlichen Beachclub-Besuch, einem Strandspaziergang an der Elbe oder einem Sundowner im Timmendorfer Strand Bella Figura machen.

Frau in fritz-kola Steetware auf dem Steg an der Außenalster Hamburg
Auf dem Steg an der Außenalster Foto: Chap Chaplin

„Der erste Aufschlag mit Mojo war schon supererfolgreich. Unsere zweite gemeinsame Kollektion nimmt diesen Schwung mit und lässt durch ihre hanseatischen Motive alle Hamburger hochleben. Hamburg geht nicht ohne die vielen besonderen Menschen, die hier leben, feiern und unsere Stadt zu einem ganz besonderen Ort machen.”

Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von fritz-kulturgüter

„Original aus Hamburg sind auch wir von Mojo, fritz-kola und natürlich Nina. Die Klamotten von fritz-kola x Mojo zeigen einfach Hansestadtliebe und können überall getragen werden: Schanze, Elbstrand, Côte d’Azur… geht alles. Die speziellsten Stücke unserer neuen Kollektion sind definitiv das Sommerhemd und die Wende-Weste.“

André Gießelmann, Geschäftsführer vom Mojo Store

Alle Stücke der Kollektion werden beim Mojo Store Stammproduzenten in Portugal hergestellt. Sie sind aus Bio-Baumwolle und GOTS zertifiziert. Im Juli 2015 eröffnete der erste Flagship-Store im Hamburger Schanzenviertel. Exklusiv anprobieren und kaufen kann man die neuen Styles im Mojo Headquarter in der Kampstraße 11 ab dem 17. August 2022 der bei fritz-kola-shop.com Die Preise: Shirts: je 45 €, Hoodie: 110 €, Sommerhemd: 100 € und Wende-Weste: 120 €.

Print Friendly, PDF & Email