Immer mehr im Trend, der Hutsommer 2020

Frau mit Strohhut und SonnenbrilleFoto von Artem Beliaikin von Pexels

Trends kommen und gehen, doch Hüte sind eindeutig nach langer Pause wieder Trend.

Bis in die 1970er Jahren hinein gehörten Hüte zu unserem Outfit. Doch dann setzte der Trend weg vom Hut ein. Nur noch in Nischen, meist im Sommer, als Sonnenhut oder als lässige Basecap, konnte er modetechnisch überleben. Hüte, die einst so selbstverständlich und ein Kernthema der Mode waren, sind ganz an den Rand gerück. Sie führten lange Zeit am Rand des Mode-Mainstreams ein Nischenleben.

Doch, der Trend dreht sich, denn ein Hut ist mehr als ein modisches Accessoire oder eine simple Kopfbedeckung. Was Mann oder Frau auf den Kopf trägt ist ein Signal für den Charakter seines Trägers. Es fing klein an, doch seit einigen Jahren wird wieder zunehmend mehr Hut getragen.

Dabei sind Mann und Frau mittlerweile in guter Gesellschaft. Rosie Huntington-Whitely, Olivia Palermo, Kate Moss und viele angesagte Influencerinnen tragen Hut. Frau zeigt damit Selbstbewusstsein und Style. Und profitieren davon, dass selbst simple eher unspektakuläre Outfits, einen Fashion-Spin bekommen. Auch Adrian Brody, Ashton Kutcher, der Hamburger Musiker Johannes Oerding und natürlich Udo Lindenberg sind bekennende Hutträger.

Hüte kaufen – was ist Trend im Sommer 2020?

Nun, fast jeder Mann und jede Frau besitzt eine oder mehrere Basecaps. Der Grund, sie sind sportlich, lässig, praktisch und unkompliziert. Doch mittlerweile auch sehr uniform und mehr oder weniger langweilig.

Unter Fashionistas und Männern, die auf ihr Outfit Wert legen, ist Hutmode wieder ein Thema geworden.

Eines ist wichtig, die Ausrede, ich habe kein Hutgesicht, gilt meist nur in Ausnahmefällen. Viel wichtiger ist, tragen Sie stets einen Hut mit gesunden Selbstvertrauen, im anderen Fall, sind Sie es, den der Hut trägt. Das will man wohl eher selten, oder?

Ob klassisch, lässig, selbstbewusst, in der Freizeit oder im Business-Look. Mit einem Hut setzt die Trägerin oder der Träger seinen ganz eigenen Akzent. Für diesen Sommer sind das die Trends.

Die immer jungen Strohhüte

Strohhüte sind nicht nur erste Wahl und Klassiker, wenn es sehr sommerlich ist. Ob lässig als Strohhut oder elegant als Panama Hut. Dabei sind sehr verwandelbar, ob im City- oder Strand-Look. Immer dabei ist eine leichte kühlende Brise, selbst wenn die Sonne vom Himmel knallt.

Frau mit grauer Baskenmütze
Baskenmütze Photo by Bianca Castillo on Unsplash

Die Baskenmütze

Die Maskenmütze ist nicht nur ewig jung. Gerade junge It-Girls kombinieren sie gern. Aufsetzen und voilá, schon ist man in Frankreich, ob lässig, elegant oder sportlich.

Blonde Frau mit Baker Boy Mütze
Baker-Boy-Mütze Photo by Isi Parente on Unsplash

Die Baker-Boy-Mütze

Seitdem Fashion-Bloggerinnen sie wieder entdeckt haben, ist die Baker-Boy-Mütze als Fashion-Detail nicht mehr wegzudenken. Alle Materialien, Farben und Muster – anything goes – denn Hauptsache es gefällt und macht Spaß.

Mann mit Batik Bucket Hat
Bucket Hat Photo by Nathan McDine on Unsplash

Gemusterte Bucket Hats

Die Zeit als Bucket Hats uni und meist schwarz oder in gedeckten Farben daher kamen, ist vorbei. Jetzt sind Prints von Blumen, Leo- über Dschungel-Muster angesagt. Da ist gute Laune und Modespass garantiert.

Symmetrie nein Danke!

Wer diesen Modesommer auf Asymmetrie setzt, liegt richtig und zeigt Modemut, der sich auszahlt. Denn, damit ist Frau ganz weit vorn und nächstes Jahr garantiert auch nicht falsch gekleidet.

Print Friendly, PDF & Email