Jetzt sogar freiverkäuflich – binné Schuhe für Hamburger Powerfrauen

binnéZebrastreifen Foto: binné Hamburg

Das kommt davon, wenn eine Frau zum Stift greift und beginnt Schuhe zu zeichnen. Irgendwann wollte Nina Binné das in die Hand nehmen und an ihren Füßen spüren, was sie gezeichnet hatte. So sind ist eine kleine feine Schuhmarke in Hamburg entstanden: binné.

von Isabelle van Horn
Die Hamburger Designerin Nina Binné kombiniert klassisches Design mit neuen Mustern und Farben. Doch Schuhe sollen nicht nur gut aussehen, sie sollten tragbar im wahrsten Sinn des Wortes sein. Deshalb achtet Nina Binné immer auf höchsten Tragekomfort. Das gibt uns Frauen Sicherheit und ein gutes Gefühl.

Wer sich in Eppendorf, Winterhude, Uhlenhorst, Blankenese und an Hamburger Hot Spots umschaut, hat es bestimmt schon gesehen: viele besonders aparte Hamburger Prinzessinen tragen heuer weiße Schuhe. Hamburger Power Frauen, die an ihren Füßen Akzente setzen wollen, schlüpfen in elegante bis witzige Two-Tone Brogues. Ob beim Business Meeting oder beim After Work Cocktail, ein starker Auftritt ist damit garantiert. Die binnés sind aus echtem hochwertigen Leder gefertigt. Kleine Abweichungen von den Fotos in Farbnuancen und Strukturen gehören daher zum Charakter.

binnés finden sich in Hamburg z.B. im Concept Store by binné & mann im Kaufmannshaus, Große Bleichen im Passagenviertel oder im Online Shop der Schuhmarke.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial