Das gibt es nur bei Liz Malraux Couture in Rosengarten

Modells nach der ModeschauMode-Designerin Liz Malraux mit zwei ihrer Models nach der Präsentation: Yvonne Woelke (li.) und Zoe Helali.Foto: Frank Nikisch (hfr)

Eine Open Air Modenschau gibt es nur bei Liz Malraux Couture in Rosengarten.

Eine Modenschau unter freiem Himmel, das bietet sich im Sommer generell natürlich an. Liz Malraux Couture (LMC) nutzte in diesem Jahr die idealen Outdoor-Bedingungen und lud auf ihr, mit viel frischem Baumschatten ausgestatteten, Anwesen in Rosengarten (Nähe Hamburg) zu einer Präsentation ihrer neuesten Outfits ein. Und auch pandemie-technisch war dies ein weiser Schachzug, denn nach wie vor meiden viele Menschen große Ansammlungen in geschlossenen Innenräumen. Der Standort im ländlichen Niedersachsen bietet aber noch weitere Vorteile: im “Private Show Room”, wie die Räumlichkeiten offiziell heißen, haben die Gäste zudem die Möglichkeit sich die Verarbeitung anzuschauen und sofort die Kollektion anzuprobieren.

“Für viele Gäste war es interessant zu sehen, wie ich wohne und meine kreative Arbeit durchführe, dadurch Home Office und Home Shopping verbinde. Und das kommt nach wie vor sehr gut an, denn welcher Designer ist sonst für die Kunden persönlich so direkt und umfassend ansprechbar?”,

Farbe Schwarz ist immer noch der Renner

Auf der “Vernissage der Mode” zeigte sich wieder mal eine der großen Stärken von LMC. Die Kollektion ist tragbar in allen Altersklassen und unabhängig von der Konfektionsgröße. “Ich entwerfe meine Kollektionen für alle Frauen, immer mit dem Ziel, sie moderner und attraktiv aussehen zu lassen”, so die Designerin. Die Kollektion 2022/ 23 ist leicht futuristisch gestaltet und mit grafischen Elementen versehen. Farbakzente und Kontraste unterstreichen die Nahtführung.

Gruppenbild
Bloggerin Bintu Cham (re.) moderierte die LMC-Modenschau in Rosengarten. Best Ager-Model Ewa Haas-Stark und Freundin Ramona Puls gefiel es bestens an dem Nachmittag in Niedersachsen vor den Toren Hamburgs. Foto: Cetin Yaman

Besonders prominent ist dabei die Farbe Schwarz vertreten – und das hat seine Gründe wie Malraux erläutert. “Schwarz lässt sich einfach sehr gut mit allen Farben kombinieren, somit habe ich sie oft eingesetzt. Viele meine/r Kunden/-innen haben eine schwarze Krokojacke von Liz Malraux, inzwischen gibt es davon über 100 Variationen.” Auf der Modenschau an dem heißen Augustnachmittag wurde eindrucksvoll demonstriert, welche neuen Farbkombinationen mit der Farbe Schwarz möglich sind.

Aneta Pahl mit ihren drei Töchtern
Künstlerin Aneta Pahl genoss die Fashion Show mit ihren Töchtern (v.li.) Estelle, Emilie und Laura. Foto: Cetin Yaman

Topp-Models auf dem Laufsteg

In puncto Präsentation auf dem Laufsteg verfolgt LMC nach wie vor eine hoch professionelle Strategie und lässt ihre Mode nur von Topp-Models wie Marie Amière, Zoe Helali, Oumy Sakho oder Yvonne Woelke (ebenso als Schauspielerin bekannt) vorführen. Dieses wichtige Kriterium stelltdie attraktive Mode auf dem Niveau vor, die es verdient. Amateure auf den Catwalk zu schicken und sie damit sichtlich zu überfordern, überlässt Malraux anderen. Auch sonst glänzte das Fashion-Event mit einer perfekten Organisation und einer sehr zuvorkommenden Gastfreundlichkeit. Nach der Modenschau gab es bei Summer Drinks und Fingerfood reichlich Gelegenheit, sich aus der LMC-Herbst-/WinterKollektion zu bedienen und auf eine Shopping-Tour zu gehen – die von vielen der rund 100 Gäste dankend angenommen wurde.

Weitere interessante Angebote wie Events von Liz Malraux Couture finden immer wieder reges Interesse. So wird demnächst die Strick- und Wellness-Kollektion von Liz Malraux am 20. Oktober in Rosengarten vorgestellt. Eine Online-Reservierung ist dazu notwendig, hier kann diese vorgenommen werden: https://www.lizmalraux.com/online-reservierung-20-oktober-2022/ .

von Cetin Yaman

Print Friendly, PDF & Email