Modische Unterwäsche für Damen: Retroslip, String-Tanga oder Boxershorts?

TangaslipUnterwäsche Foto von Jonaorle von Pexels

Bei der Auswahl der Unterwäsche haben Damen verschiedene Optionen. Diese zeichnen sich nicht nur durch die Form aus. Vielmehr stehen auch die verwendeten Stoffe und deren Verträglichkeit im Vordergrund. Welche Angebote zur Verfügung stehen und was sie jeweils charakterisiert, wollen wir uns hiermit einmal etwas genauer ansehen.

Die Haut muss sich in der Unterwäsche wohlfühlen

Bevor wir zu den einzelnen Typen von Unterwäsche kommen, sollte eine Sache festgehalten werden. Bei der Auswahl kommt es vor allem darauf an, dass sich die Haut wohlfühlt. Besteht beispielsweise eine Allergie gegen einen verwendeten Stoff, ist davon abzuraten, diesen zu tragen. Dasselbe gilt natürlich für die Form. Manche Hauttypen vertragen eng anliegende Unterwäsche besser als andere. Die gesundheitlichen Aspekte sollten daher nie zu kurz kommen.

Dennoch muss die Unterwäsche zu gefallen wissen. Damit diese Verbindung gelingt, lohnt es sich, auf Portalen bekannter Anbieter wie www.textilwaren24.eu/unterwaesche lieber etwas mehr Zeit mit der Suche zu verbringen. Dadurch besteht die Sicherheit, dass auf jeden Fall das richtige Kleidungsstück gefunden wird.

Foto von Sora Shimazaki von Pexels

Retroslip, String-Tanga und Boxershort: Wo liegen die Unterschiede?

Bei den Unterschieden zwischen Retroslip, String-Tanga und Boxershort ist zunächst der Faktor der Bequemlichkeit zu nennen. Boxershorts stehen für einen angenehmen Tragekomfort. Sie sind nicht nur beim männlichen Geschlecht angesagt, sondern haben auch bei Frauen viele Fans. Sie sitzen locker an und verfügen daher über einen sehr hohen Tragekomfort. Viele Frauen nutzen Boxershorts deshalb als Nachtwäsche.

Die anderen beiden Arten von Unterwäsche haben dagegen eine etwas andere Herangehensweise. Retroslips und String-Tangas weisen eine enge Schnittform auf und liegen entsprechend am Körper an. Im Gegensatz zu Boxershorts ist der Komfort also etwas geringer. Allerdings mögen viele Frauen den engeren Schnitt aufgrund des dennoch besseren Gefühls.

Überdies betonen Retroslips und String-Tangas die Figur deutlich mehr als Boxershorts. Sie sind deshalb ideal geeignet, um eine sportliche Figur in den Mittelpunkt zu rücken, was viele Frauen zu schätzen wissen. Daher kommen sie oft auch während des Sportes zum Einsatz, da sie besser sitzen als Boxershorts und eine höhere Funktionalität aufweisen.

Auch bei der Unterwäsche ist der eigene Stil entscheidend

Alle drei genannten Arten von Unterwäsche erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob man sich am Ende also für Boxershorts, einen Retroslip oder einen String-Tanga entscheidet, hängt letztlich von der persönlichen Präferenz und vom jeweiligen Anlass ab.

Es ist daher eine gute Idee, einen Vorrat anzulegen, der alle drei Arten enthält. So kann je nach Bedarf das gerade passende Stück Unterwäsche ausgewählt werden. Auch innerhalb der Kategorien gibt es nochmals Unterschiede, die jeder Frau die Möglichkeit geben, die richtige Auswahl für den eigenen Stil zu finden.

Fazit: Die Entscheidung fällt immer individuell aus

Abschließend lässt sich sagen, dass es keine pauschale Antwort geben kann, welche Unterwäsche am Ende den Weg in den Kleiderschrank findet. Das Angebot im Bereich der Unterwäsche ist zu facettenreich, um eine Reihenfolge festlegen zu können. Hilfreich ist es dennoch zu wissen, worin sich die einzelnen Stücke Unterwäsche unterscheiden und wo ihre Vorteile liegen.

Wer Wert auf hohen Komfort legt, greift gerne zu Boxershorts. Wem diese zu weit sind und wer den Stoff lieber enger am Körper haben möchte, bevorzugt Retroslips oder String-Tangas. Die beste Lösung ist es daher, eine möglichst große Auswahl zu haben, um flexibel entscheiden zu können.

Print Friendly, PDF & Email