O Bier du schmäckest fein – Hamburger Craft Beer Brauereien

Die Ratsherrn Brauer - Hamburg, Nils Timmann (gruenes Hemd), Philipp Bollhorn (blaues Hemd), Leitender Braumeister Thomas Kunst (rotes Hemd) copyright: Brauerei - Henning Angerer, HamburgDie Ratsherrn Brauer - Hamburg, Nils Timmann (grünes Hemd), Philipp Bollhorn (blaues Hemd), Leitender Braumeister Thomas Kunst (rotes Hemd) copyright: Brauerei - Henning Angerer, Hamburg

Das zischt: Alle Hamburger Craft Beer Brauereien, immerhin sind es bereits 16 und vielleicht werden es mehr!

Die Zeit des Bier-Einerleis ist in Hamburg glücklicherweise vorbei. Craft Beer hat den immer langweilig werdenden deutschen Biermarkt mit seinen fast gleich schmeckenden Marken kräftig durcheinander gewirbelt und aus Bier wieder ein Geschmackserlebnis gemacht. Das ist auch gut so.

Seit einigen Jahren wächst die gedeiht die Hamburger Craft Beer Szene. Vielfalt, das gelebte Bekenntnis zu hoher Qualität und Experimentierfreude zeichnet die Hamburger Craft Beer Brauereien aus.  Selbst Branchenriese Carlsberg hat Craft Beer im Programm. Mehr als 40 Brauereien gibt es, mit steigender Tendenz, mittlerweile. Craft Beer Days sind Publikumsrenner.

Craft Beer Brauereien in Hamburg

Hamburg und Berlin sind Deutschlands Craft Beer Hochburgen und liefern sich ein hartes Kopf-an-Kopf Rennen. 18 Brauereien haben aus Hamburg wieder die Bierstadt der Hanse gemacht.

Sommerbiere von Ratsherrn 2017
Craft Beer: Ratsherrn Sommer Spezialitäten 2017 © ganz-hamburg.de

Ratsherrn Brauerei

Aus einer Markenleiche wurde der Craft Beer Riese des Nordens. Kein Wunder, hinter Ratsherrn stehen die Nordmanns, ein sehr großer Getränkegroßhändler (Zisch) aus Wildeshausen. Ein anderes Familienmitglied betreibt die Störtebeker Brauerei in Stralsund. Die Craft Beer Tage in den Schanzenhöfen haben bei Hamburger Craft Beer Fexen Kultstatus. In der Brauereigaststätte Altes Mädchen sind fast jeden Abend die Tische brechend voll. Der Craft Beer Shop ist erste Adresse bei Hamburger Craft Beer Fexen. Es gibt eine große Auswahl mit Pilsener, Pale Ale, Lager, IPAs und saisonalen Spezialitäten.
Wo: Lagerstraße 30a, Schanzenviertel

Alles Elbe: Preisgekrönte Brauerei und Craft Beer Bar in Hamburg

Alles Elbe ist eine Mikro Bauerei (Ausstoß unter 100 hl/pa) und Craft Beer Bar auf St. Pauli. Typisch sind kleine Chargen feinster Biere abwechselungsreichs und den Jahreszeiten angemessen. Alles Elbe ist auch Programm. Denn, alles was in der Bar serviert oder verkauft wird stammt von der Elbe, seinen Nebenflüssen von Cuxhaven bis stromaufwärts hinter Prag. Natrülich gibt es auch Weine und Apfelsaft. In der Bas sind bis zu acht Sorten am Hahn. Gut zwei Dutzend Flaschenbiere aus Hamburg, Berlin und Tschechien stehen auf der Karte. Das kommt an. Alles Elbe wurde 2018 bereits zum zweiten Mal in Folge vom Craft Beer Fachportal Ratebeer als bester Brewpub ausgezeichnet.

Wo: Hein-Hoyer-Straße 63, 20359 Hamburg St. Pauli

Balduin /Simian Ales

Klein aber fein braut Ian Faulkner mit Bierstile wie Border Hopper, Enigma Ale, Galaxy Ale in Elmshorn. Damit es nicht langweilig wird gibt es regelmäßig Veranstaltungen.

Bergedorfer Bier

Bergedorfer Bier war jahrzehntelang nicht in Deutschland erhältlich. Es wurde von Holsten Brauerei nur für den Export gebraut und hauptsächlich  in Afrika vertrieben. Im Jahr 2012 wurde es als Bier Wiener Typs mit heller Bernsteinfarbe wieder neu es aufgelegt und wird bei Holsten gebraut. Erhältlich ist es im 6er Pack im Einzugsgebiet von Bergedorf und im 30 Liter Fass für die Gastronomie und Veranstaltungen.

BLOCKBÄU: Wahl zur Hamburger Bierkönigin 2018
Die Hamburger Bierkönigin 2017 – Katrin Schubert mit Sarah Hennigsen ihrer Nachfolgerin (vl) Foto: Sandra Platzer

Blockbräu

Hamburgs Steakhaus König Eugen Block zeigt, dass er neben Steaks, Burgern, Hotel (Grand Élysée) auch Bier kann. Sein Blockbräu in den Landungsbrücken ist sehr beliebt. Geheimtipp beim Hafengeburtstag ist die Terrasse. Seit 2016i Jahren wird die Hamburger Bierkönigin im Blockbräu gekrönt. Am Hahn und in der Flasche: Naturtrübes Pilsener, Weizenbier und Spezialitäten, Brauereiführungen Donnerstag und Freitag, 15 Euro.
Wo: Bei den St. Pauli Landungsbrücken 3,  20359 Hamburg St. Pauli

Brewcifer leider gone with the Wind

Die Bierüberraschung, denn stetige Veränderung ist Programm bei den Bieren von Jochen Mader. Gebraut wird Hops & Needles, Spark Chili Spiced IPA oder Rhubarb Wire. Allerdings nicht in Barmbek, sondern in Stellingen bei Buddelship.
Allerdings auch bei Brewcifer wurde der Zapfhahn abgedreht.

Brauhaus Joh. Albrecht Hamburg
Brauhaus Joh. Albrecht Hamburg © ganz-hamburg.de

Brauhaus Joh. Albrecht

Seit Jahren braut die Gasthausbrauerei, Teil einer deutschlandweiten Brauhaus-Kette, in der Hamburger City. Im Angebot, das Eigenbräu Kupfer, ein Dunkelbier, und das Helle Messing.
Wo:  Adolphsbrücke 7, 20457 Hamburg Altstadt

Eindrücke von den Hamburger Craft Beer Days in den Schanzenhöfen
Die Jungs von Buddelship © ganz-hamburg.de

Buddelship 

In einer alten Konservenfabrik braut Simon Siemsglüß Biere wie IPA, Pale Ale, Belgian Saison, Baltic Porter. Der Buddelship Shop ist Montag bis Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet.
Wo: Warnstedtstraße 16L in Stellingen

Bunthaus

An der Bunthäuser Spitze liegt die kleine Craft Beer Brauerei von Jens Block und Jens Hinrichs mit 2 hl Anlage besondere Biere wie z.b. das West Flemisch Sour Ale. Der Schankraum ist am Donnerstag und Freitag ab 18.00 Uhr im Inselpark (Kurdamm 24) geöffnet.
Wo: Moorwerder Hauptdeich 33 in Hamburg Wilhelmsburg

Circle 8 Brewery

Nikhil Jani startete als Home Brewer. Jetzt hat er aus dem Hobby ein professionelles Gewerbe gemacht und braut Pale Ale, Stout und Porter. 
Wo: Alsterdorfer Straße 267, 22297 Hamburg Alsterdorf

Taste Me im Mercedes Me Store
Craft Beer: elbPaul aus Hamburg © ganz-hamburg.de

elbPaul – leider gone with wind

Dirk Paul lernte Brauer in der Biobrauerei Lammsbräu (Oberpfalz). Aktuell braut er Hamburger Pils und Weizen. Dazu kommen immer wieder Spezialitäten. Nach unseren Informationen wurde der Braubetrieb eingestellt.
Wo:  Jaffestraße 8, 21109 Hamburg Wilhemsburg 

Gröninger Brauerei
Gasthausschild der Gröninger Brauerei Hamburg © ganz-hamburg.de

Gröninger Privatbrauerei

Hier in einer historischen Gaststätte braut Großgastronom Jens Stacklies (u.a. Fischauktionshalle) in einer Gasthaus Brauerei sein eigenes Bier und füllt es auch in Flaschen ab. 
Wo: Willy-Brandt-Straße 47, 20457 Hamburg Altstadt

Kehrwieder Kreativbrauerei

Hier zeigt der bekannte Biersommelier Oliver Wesseloh wie gutes Craft Beer geht. Ob mit kaltgehopftes Prototyp, dem Single Hop India Pale Ale oder einer klassischen Gose. Dazu gibt es immer wieder saisonale Spezialitäten.
Wo: Sinstorfer Kirchweg 74-92 in Sinstorf

Kuddel Bier

Ohne Schnick und Schnack wir ein klassisch norddeutsches Pils, das nicht pasteurisiert wird gebraut. Das kommt dem Geschmack zu Gute. Der Vertrieb geht über Getränke- und ausgewählte Supermärkte.
Wo: Boschstraße 42 in Bahrenfeld

Landgang – ex Hoppers

In einer großen Halle brauen Sascha Bruns, Tim Becker und Lars Grosskurth  Lager, IPA, Weizen, Porter, Bock und mehr. Die Bar in der Brauhalle (Di. + Do. ab 17.00 Uhr, Sa. ab 12.00 Uhr). Regelmäßig gibt es Tastings und Bierseminare. Auch große Firmenevents und Privat-Partys können hier bei einem frisch gezapften Craft Beer gefeiert werden.
Wo: Beerenweg 12 in Bahrenfeld

Lütte Höög

Dahinter steht Marvin Försterling (Gründer Craft Beer Market) Zusammen mit 250 Hamburger wurde das Bier kreiert und  wird in Hamburg gebraut. Stolz ist man, dass es als „flüssige Visitenkarte“ bei nationalen und internationalen Events gemeinsam mit Stadt Hamburg ausgeschenkt wurde. Das Lütte Höög ist ein klassisches Zwickel Bier. Auf Hochdeutsch heißt es Kleine Freude.
Wo: Eidelstedter Weg 67 in Eimsbüttel

Bier Lagertanks im Überquell
Überquell Brauwerkstätten – Lagertanks über dem Tresen © Norbert Schmidt

ÜberQuell Brauwerkstätten

Die Riverkasematten sind Legende, jahrzehntelang wurde hier gejazzt was das Zeug hielt. Gastromiespezialist Patrick Rüther und Axel Ohm (ehemaliger Profi Surfer) haben hier eine Mikrobrauerei mit Restaurant geschaffen. Neben traditioneller,sehr essenwerter, original italienische Pizza gibt es eine Auswahl an Lager, Pale Ales und IPAs. Die Tanks sind über den Zapfsäulen an der Decke.
Wo: St. Pauli Fischmarkt 28-32, 20359 Hamburg St. Pauli

Von Freude, freut sich leider nicht mehr.

Martin und Nathalie waren Kuckucksbrauer*. Die beiden rührigen Ex-Werber haben im Angebot: das Just Pils, das Ale Primeur und ein helles IPA Boulevard. Im Jahr 2018 haben Sie einen Shop mit Tastingroom in den Colonaden eingerichtet. Der Shop ist schon lange zu. Das Mutterunternehmen, die Wahnsinn UG wird sein Mai 2020 liquidiert, Quelle: Unternehmensportal Northdata).

wildwuchs Bier
wildwuchs Fastmokers Pils Craft Beer aus Hamburg Foto: Brauerei

Wildwuchs Brauwerk Hamburg

Der Ex-“Kehrwieder”-Macher Fiete Matthies hat jetzt eine eigene Brauerei. Es gibt Fastmoker Pils, Altkanzler Rauchbier, Schlankes. Führungen und Seminare auf Anfrage.
Wo: Jaffestraße 8 in 21109 Hamburg Wilhelmsburg

Hier geht es zur Überischt über die norddeutschen Craft Beer Brauereien.

*Ein Kuckucks- oder Gipsy-Brauer hat keinen festen Standort und lässt bei verschiedenen Brauereien sein Bier brauen.

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen und Ergänzungen vorbehalten, Status Sommer 2022

Print Friendly, PDF & Email