Mit Mut und Innovationsgeist zu herausragenden Weinen

Zwei Weingutbesitzer in einem Weinberg bei Heilbronn in roten JackenMarkus und Monika Drautz Foto: Weingut Drautz-Able / Daniel Pilar

Das Weingut Drautz-Able in Heilbronn zeigt klare Linie und setzt auf den Barrique-Ausbau.

von Angelika Fischer
Mit viel Liebe zum Wein, hohem Qualitätsanspruch und Freude am Barrique-Ausbau verfolgt Winzer Markus Drautz aus Heilbronn eine klare Linie. Auf über 500 Jahre Weinbaugeschichte blickt man auf dem Weingut Drautz-Able zurück. Den Doppelnamen erhielt der Familienbetrieb
von Vater und Tante des heutigen Inhabers Markus Drautz. Ab 1978 legten sie gemeinsam den Grundstein für den heutigen Erfolg, indem sie einen strikten Qualitätskurs einschlugen.

Zudem machten sie das Weingut zum Barrique-Pionier-Betrieb in Deutschland. Belohnt wurden die Anstrengungen 1993 mit der Aufnahme in den Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP).

Zusammen mit seiner Mutter Monika Drautz und seiner Frau Stéphanie de Longueville-Drautz, die für ein Praktikum auf das Weingut kam, dann der Liebe wegen für immer blieb und inzwischen selbst gelernte Winzerin ist, führt Markus Drautz seit dem Tode seines Vaters im Jahr 2014 den Betrieb. Als Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie hat er sein Handwerk von der Pike auf gelernt. Unter seiner Regie wurde das Weingut Drautz-Able mit drei Gault-Millau-Trauben und drei Eichelmann-Sternen ausgezeichnet.

Der Barrique-Ausbau

Auf dem Weingut Drautz-Able investiert man viel Zeit und Energie in intensive Weinbergsarbeit.

Aufgrund der langen Erfahrung weiß der Winzer stets, wann der richtige Zeitpunkt für bestimmte Maßnahmen wie Rebschnitt, grüne Lese und schließlich die selektive Lese per Hand ist.

Der Barrique-Ausbau ist eines der Markenzeichen des Gutes. Fast jeder Rotwein reift 15 bis 30 Monate in dem kleinen, französischen 225-Liter-Eichenholzfass heran. Die Weißweine liegen auf dem Weingut Drautz-Able bis zu 12 Monate auf der Feinhefe.

Die rund 16 Hektar Rebfläche des Gutes sind zu 60 Prozent mit roten Rebsorten bestockt, wobei der Lemberger dominiert. Bei den weißen Sorten ist es der Sauvignon Blanc, der entweder fruchtig-frisch im Edelstahl oder gehaltvoll-elegant im Holzfass ausgebaut wird.
Unter den Weißweinen vom Weingut Drautz-Able sticht besonders der Sauvignon Blanc aus der HADES-Kollektion hervor, der mit seiner Fülle und Komplexität an die großen Gewächse von der Loire erinnert.

Unter den Roten ist es der Lemberger aus der HADES-Kollektion: Er präsentiert sich kraftvoll und elegant, vereint intensive Aromen von dunklen Beeren mit einem Hauch Tabak und gut eingebundenen Holznoten. Dieser Lemberger ist, wie es jüngst ein namhafter Weinkritiker voller Begeisterung formulierte, „großes, deutsches Rotwein-Kino“.

Mehr Infos unter www.1496.eu

Print Friendly, PDF & Email