Farm to Table Deutschland – Neue Genuss-Webseite aus Hamburg

Schwarzweißfoto: Sandra Bock Marc Duncker (rechts)Die Macher hinter FARM TO TABLE DEUTSCHLAND Sandra Bock Marc Duncker_Foto Falko Blumenroth

Die neue Hamburger Genuss-Webseite FARM TO TABLE DEUTSCHLAND möchte ambitionierte Hamburger Köche und Foodies mit nachhaltig produzierenden, regionalen Erzeugern und Handwerksbetrieben zusammen bringen. Mit kreativen Rezepten, aufschlussreichen Hintergrundgeschichten vom Feld will er Inspiration für einen bewussten genussvollen Lebensstil wecken. Denn FARM TO TABLE DEUTSCHLAND findet, das Genuss erst Genuss wird, wie Umwelt, Nachhaltigkeit und Tierwohl in einem Gleichklang stehen. Rund um Hamburg hat sich eine tolle Erzeugerkultur mit einem hohen Qualitätsniveau entwickelt.

Bewusster Genuss ist das Top-Thema nicht nur von Verbrauchern, sondern auchviele Erzeuger, Bauern, Gärtnereien, Handwerksbetriebe, Manufakturen und selbst Supermarktketten, Discounter sowie die Lebensmittelindustrie arbeiten daran. Das mag vielen Aktivisten viel zu langsam gehen, aber Prozesse können nicht einfach ‘par ordre du mufti’ verändert werden. Zumal Aktivisten meistens nur fordern, aber ganz selten aktive Verantwortung übernehmen. Das ist nämlich mühsam und risikoreich.

Das Team rund um die beiden Gründer Sandra Bock und Marc Duncker lädt die Nutzer einmal wöchentlich zu einer kulinarischen Reise auf die Höfe im Hamburger Umland und in die Küchen der „jungen Wilden“ unter Hamburgs Köchen ein. Sie sind auf der Suche nach der Geschichte hinter den Lebensmitteln.

„Der Schutz der Umwelt ist das Thema unserer Zeit. Mit FARM TO TABLE wollen wir einen Beitrag dazu leisten, das Bewusstsein für nachhaltig produzierte Lebensmittel und einen wertschätzenden Umgang mit ihnen zu steigern.“

Sandra Bock

FARM TO TABLE: Genuss und nicht Erziehung

Dabei ist den Machern wichtig, dass das ganz ohne die in Deutschland so beliebte moralische Überhöhung, sprich den erhobenen Zeigefinger, erfolgt.

Auf dem Redaktions-Programm steht kommende Woche ein „Perlgraupen-Risotto mit roter Bete und hausgemachtem Ricotta” aus Nóra Horváths Bistro Spajz in der Flotowstraße in Barmbek, das allerdings real noch bis zum 2. August im Urlaub ist.

Mehrwert bietet auch ein Kalender, der Markttage und Veranstaltungen auf den Höfen und in den Restaurants auflistet. Dazu gibt es auch Anregungen für eine schön gedeckte Tafel.

Neugierig geworden? Die kommenden Wochen werden spannend und bald kommt schließlich die genussvolle Herbstzeit.

Print Friendly, PDF & Email