1000 Decken und ein Fußballtor

Die Hamburger Hilfs- organisation StepsForChildren wärmt frierende Kinder in Namibia

Die vergangenen Pfingsttage waren nicht nur in Norddeutschland ein willkommener Vorgeschmack auf den diesjährigen Sommer. Bei  StepsForChildren, einer Hamburger Hilfsorganisation, wollte die Biergartenstimmung jedoch nicht so richtig aufkommen. Auf der Südhalbkugel, in Namibia herrschen zur Zeit winterliche, fast eisige Temperaturen und die Kinder im Hilfsprojekt Okakarara frieren in Afrika.

Dieser Umstand war abzusehen, daher hatte das Internetversandhaus Brille24 einen Monat lang einen Teil seiner Einnahmen für den Kauf von 1000 Decken abgezweigt. Durch die hohe Kundenresonanz lief diese Initiative so gut, dass nun zusätzlich ein Fußballtor für die Kinder angeschafft werden kann. Selbst wenn die Fußball EM in Nambia nicht unbedingt das herausragende mediale Ereignis ist, toben auch die Kinder in Okakarara gern und viel auf dem Fußballplatz. „Wir bewegen gemeinsam etwas!“ Mit diesem Statement bedankte sich das Oldenburger Unternehmen zum Abschluss der Aktion bei seinen Kunden.

Über StepsForChildren
StepsForChildren kümmert sich um Waisen, verletzte oder traumatisierte Kinder und Jugendliche In Namibia. Sie werden durch die Arbeit der Hilfsorganisation zur
Verwirklichung einer eigenständigen Lebensperspektive angeleitet. Die Hilfsprojekte von StepsForChildren sind dabei so konzipiert, dass sie zumindest kostendeckend arbeiten, um dadurch auf Dauer von Spenden und Entwicklungshilfe unabhängig zu sein. Die Organisation verfügt in Europa über ein dichtes Netzwerk aus Privatpersonen, Unternehmern und Organisationen, die mit ihrem Einsatz die Arbeit in Namibia maßgeblich voranbringen. Seit der Übereignung eines Unternehmensanteils durch den Gründer und Manager Matthias Hunecke ist StepsForChildren Gesellschafter bei Brille24.

Mehr Infos: www.stepsforchildren.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial