15 Klaviere für Hamburg vom Pianohaus Trübger

Die Fassade vom Pianohaus Trübger in Hamburg bei NachtDas Hamburger Pianohaus Trübger wird 150 (c) Pianohaus Trübger

Ein klangvolles Dankeschön für Hamburg: Das Pianohaus Trübger wir 150 Jahre und verschenkt anlässlich seines Jubiläums 15 hochwertige Klaviere.

So geht Tradition. In diesem Jahr feiert das Pianohaus Trübger in der Hamburger Schanzenstraße sein 150-jähriges Bestehen. Ein Zeit mit vielen Höhen, aber auch Tiefen und Krisen: Die Cholera Epedemie, zwei Weltkriege, eine Hyperinflation, die Weltwirtschaftskrise und das dritte Reich, das Hamburg in einen Trümmerberg verwandelte.

Das gemeistert zu haben, ist für die Inhaberin Yvonne Trübger ein besonderer Anlass, sich bei den Hamburgern für die langjährige Treue, das Vertrauen und die gemeinsame Leidenschaft für die Musik zu bedanken: Das Pianohaus Trübger stiftet insgesamt 15 hochwertige Klaviere an Hamburgerinnen und Hamburger.

Yvonne Trübger
Yvonne Trübger führt heute das Pianohaus Trübger in vierter Generation (c) Pianohaus Trübger

Statt sich selbst mit einem rauschenden Jubiläumsfest zu feiern, möchte das Familienunternehmen diejenigen beschenken, denen sie ihren Erfolg verdanken und die ihre Leidenschaft zum Klavierspielen teilen. Bedacht werden sollen vor allem Musikenthusiasten, die – aus welchen Gründen auch immer – kaum oder gar keine Chance haben, ihre musikalische Leidenschaft auszuleben.

Ein besonderes Dankeschön für 15 Jahrzehnte Treue und Verbundenheit

„150 Jahre sind eine sehr lange Zeit für einen Familienbetrieb wie unseren. Ohne unsere treuen Kundinnen und Kunden wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir gerne etwas von dem großen Glück zurückgeben, das wir empfinden. Wir möchten unsere Freude mit den Hamburgerinnen und Hamburgern teilen, die wie wir Musik und das Klavierspiel lieben, jedoch kein eigenes Instrument finanzieren können,“

erklärt Yvonne Trügber, die das Pianohaus bereits in vierter Generation führt.
Historischer Verkaufsraum vom Hamburger Pianohaus Trübger
Die historischen Verkaufsräume des Pianohauses Trübger (c) Pianohaus Trübger

Aus Geschichten werden Klaviere

Für jedes Jahrzehnt der Unternehmensgeschichte verschenkt das Pianohaus Trübger ein Instrument – insgesamt 15 hochwertige Klaviere im Gesamtwert von 115.000 Euro.

Vom 19. August bis 19. September 2022 können sich passionierte Klavierspieler mit ihrer persönlichen Geschichte um eines der Instrumente bewerben. Die Kriterien sind bewusst offen formuliert, denn nicht der Wettbewerbsgedanke soll im Fokus stehen, sondern die Liebe zur Musik und die Erfüllung eines großen, langgehegten Traums für 15 Menschen.

Historische Werkstatt vom Hamburger Pianohaus Trübger
Historische Werkstatt vom Hamburger Pianohaus Trübger (c) Pianohaus Trübger

Gefragt sind Kreativität, Authentizität – und natürlich ein bisschen Glück. Auch eine Bewerbung für eine andere Person ist möglich. Eine Fachjury entscheidet nach Ende der Bewerbungsfrist über die 15 Gewinnerinnen und Gewinner und präsentiert sie bei der Abschlussveranstaltung am 6. Oktober im Pianohaus Trübger in der Schanzenstraße 117.

Der Links- und Rechtsweg ist ebenso ausgeschlossen wie eine Teilnahme als Verein, Institution oder zum Zwecke einer gewerblichen Nutzung des Instruments. Wer sich um ein Klavier bewerben möchte findet die Details hier.

In dem Sinn freuen wir aus auf das Jahr 2172. Dann werden vielleicht zum 300-Jährigen 300 Klaviere verschenkt. Aber, wer kann das heute schon so genau wissen?

Print Friendly, PDF & Email