Auf den Spuren der Kulinarik: Tour de Gourmet Jeunesse

Tour de Gourmet JeunesseTour de Gourmet Jeunesse: Gäste in der Gutsküche © Susanne Plaß-052

Ausgelassene Stimmung beim Genuss-Hopping zw. Tangstedt * Wedel * Pinneberg bei der 9. Tour de Gourmet Jeunesse am 10. Januar 2016

Der strömende Regen machte den 40 Gästen nichts aus beim Start der 9. Tour de Gourmet Jeunesse, die innerhalb des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals ausschließlich für junge Feinschmecker angeboten wird. Viele konnten bereits von Hamburg aus den Shuttleservice mit sportlich-eleganten Audi Fahrzeugen genießen. Rebecca und Matthias Gfrörer begrüßten die jungen Gäste unter 35 Jahren mit einem Glas Lanson Champagner. Das gemütliche Ambiente der Gutsküche und der Blick hinter die kulinarischen Kulissen in die Küche kamen an, genauso wie der außergewöhnlich präsentierte Zwiebelkuchen mit Boskopsorbet. Als erster Gang begeisterte der winterliche Wurzelsalat mit herrlich schmelziger Fjordforelle aus dem Rauch und köstlichem Sanddornmousse. Juristin Katharina Fischer (30) war nicht nur vom rustikalen Ambiente angetan und signalisierte ein Wiederkommen.

Die Audis fuhren vor, darunter auch zwei R6, die vor allem bei den männlichen Gästen für Glanz in den Augen sorgten. Wer sich nicht bei Tisch kennenlernte, tat dies spätestens in den immer wieder neu entstehenden Fahrgemeinschaften.  Während der Fahrt bis zum Schulauer Fährhaus hatte die Sonne die Regenwolken durchdrungen und strahlte über Wedel. Am Eingang wartete schon Küchenchef Franz Jost mit seiner Crew, um die jungen Feinschmecker mit einem Löffel  köstlicher Wildspezialitäten zu empfangen.

Nach einem Rundgang durch das neu dekorierte Fährhaus und Blick in die verglaste Showküche wurde der vegetarische Gang mit Nudelblättern, Butter Kürbis, Rotkohl-Jus und Ziegenfrischkäse-Crumbles mit Elbblick serviert. Optiker Lennart Büßinger und Freundin Larissa Bormann: „Wir hätten nicht gedacht, dass vegetarisches Essen so interessant schmeckt. Und auch der 2013 Grünschiefer Riesling vom Weingut Prinz Salm-Salm hat perfekt dazu gepasst.“ Sie hatten sich zu sechst angemeldet. Die Lehrerin Jana Hassler (29) vom Lütjensee und ihr Freund Berthold Raasch wollen auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei sein: „Wir gehen gern oft und dann gut Essen. Solche Events gibt es selten und wir genießen es, hier sein zu dürfen.“

Der Hauptgang schmorte derweilen schon bei Niedrigtemperatur im Ofen von Marc Ostermann im Hotel Cap Polonio. Das Timing klappte dank kurzer Kommunikationswege perfekt. Als die 15 Fahrer vor dem familiengeführten Hotel in Pinneberg hielten, war der Hauptgang fertig zum Servieren. Das Holsteiner Rind wurde in vier auf den Punkt zubereiteten Varianten geschmort, gegrillt, gebacken und gebraten mit speziellen Rüben aus dem Moor präsentiert.

„Wir haben zuvor noch nie an solch einem Event teilgenommen. Man lernt dabei nicht nur die schöne Region kennen, sondern auch ausgezeichnete Küche und ganz viele nette Menschen“, sagt Carolin Theiss (31), die zusammen mit ihrem Freund Thomas Striedelmeyer (31 Jahre) aus Königstein bei Frankfurt angereist war.

Die weiteste Reise hatte Malte Martens aus Bregenz in Österreich. „Ich warte immer gespannt im Juni auf die Freischaltung der SHGF-Website mit den neuen Terminen, damit ich einen Platz ergattere. Die Tour de Gourmet Jeunesse nutzte ich, um mich mit meinen Freunden aus Bremen und Sylt in genussvoller Runde zu treffen.“ Zum Finale gab es ein Mousse von Valrhona Dukey Schokolade mit gerade eingetroffenen Moro-Orangen aus Italien sowie Milchmädchen Karamell und ein Hauch Fleur de Sel. Die Geschwister Alena und Thorben Plaß nutzen die Gelegenheit, sich vom Küchenchef Marc Ostermann das Rezept des Desserts in der Küche zu holen.

Die spannende 9. Tour de Gourmet Jeunesse führt die Gäste am Sonntag, 10.1.16, von der Gutsküche Wulksfelde (Tangstedt) über das Schulauer Fährhaus (Wedel) bis ins Hotel Cap Polonio in Pinneberg. Bei jeder Fahrt und jedem Gang entstehen neue Fahr- und Tischgemeinschaften und es wird viel gelacht – so werden aus Fremden Freunde!

Die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ kostete 85 Euro p. P. inkl. 4-Gänge-Menü, Getränke und Shuttle-Service.
Infos zu weiteren Terminen des 29. SHGF finden Sie unter www.gourmetfestival.de.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial