Französisch-Deutscher Freundschaftsball im Hotel Atlantic

Französisch-Deutscher FreundschaftsballVoller Vorfreude auf den Französisch-Deutschen Freundschaftsball im Hotel Atlantic am Samstag, 9. April: Präsidentin Eve Gras (Mitte), die beiden Vizepräsidentinnen Christine Niemann (li.) und Karin Breinl vom insgesamt neunköpfigen Vorstand des Vereins Hambourg Accueil. Foto: C. Yaman

Es darf festlich getanzt werden – der Französisch-Deutscher Freundschaftsball am Samstag im Hotel Atlantic

In 2015 wurde das 25-jährige Jubiläum groß gefeiert, aber auch dieses Jahr ist der Französisch-Deutscher Freundschaftsball voller Höhepunkte. Auf dem festlichen Ereignis wird nach der Eröffnungsrede der Präsidentin des veranstaltenden Vereins Hambourg Accueil Eve Gras, der Französische Generalkonsul in Hamburg Serge Lavroff eine Ansprache halten. Ebenso wird Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher die Gäste begrüßen.  

Auf dem Programm stehen des Weiteren ein viergängiges köstliches Menü, französische Weine, eine Tombola und natürlich viel Musik (darunter einige französische Klassiker). Der „Bal de l’amitié franco-allemande“ von Hambourg Accueil ist nur eine der zahlreichen Aktivitäten des 1990 gegründeten Vereins, der sich für die französisch-deutsche Freundschaft engagiert. Einmal im Monat findet ein Stammtisch statt auf dem man sich austauscht. Der Verein hat nicht nur in Hamburg lebende Franzosen als Mitglieder, auch zahlreiche Deutsche sind darunter. „Wir möchten uns im Allgemeinen für die französisch-deutsche Freundschaft engagieren, haben auch praktische Tipps parat. Wenn jemand beispielsweise frisch aus Frankreich kommt und noch nicht ganz fit in der deutschen Sprache ist, erhält von uns Adressen von frankophonen Hamburger Ärzten“, erläutert Präsidentin Eve Gras.

Sie hat das Amt vor zwei Jahren von der langjährigen Präsidentin Marie-Christine Kliess übernommen. „Es ist allerdings keine Voraussetzung, dass man fließend französisch sprechen muss, um bei Hambourg Accueil Mitglied sein zu können“, ergänzt Vizepräsidentin Karin Breinl. So hat Accueil einen Hamburg-Führer herausgegeben, der für Franzosen und Deutschen gleichermaßen gedacht ist und zahlreiche Tipps und Adressen mit französischem Bezug in der Hansestadt auflistet. „Es überrascht sehr positiv wie viele Hamburger an französischer Kultur in ihrer Stadt interessiert sind“, betont Christine Niemann, ebenfalls Vizepräsidentin vom neunköpfigen Vorstand des Vereins. Nicht vergessen wird die brisante politische Lage in der Welt, aber gerade deswegen sei ein Zusammenkommen zu diesem Zeitpunkt besonders wichtig, findet Präsidentin Gras: „Franzosen und Deutsche müssen sich zusammentun, das ist für Europa und die Welt von großer Bedeutung“.

Der Eintritt für den Französisch-Deutschen Freundschaftsball beträgt für Gäste 120 Euro (für Mitglieder von Hamburg Accueil und Spender 85 Euro). Darin enthalten sind Aperitif, Abendessen (Vier-Gänge-Menü, auf der Homepage von Accueil einsehbar) und angebotene Getränke (Weiß- und Rotwein, Mineralwasser, Saft und Kaffee). Lose für die  Tombola werden am Ballabend verkauft. Der gesamte Erlös der Tombola kommt dem Kinderkrankenhaus Altona zu Gute. Einlass ist am Samstag, 9. April, um 19.00 Uhr. Dresscode ist festliche Abendgarderobe.

Anmeldungen werden per E-Mail an e.gras@hhaccueil oder online unter www.hhaccueil.com/bal/bulletin-inscription-bal-2016 entgegengenommen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial