Sonnenklar: Der Almsommer in Algund in Südtirol

Weg nach AlgundZeit sich zu Entscheiden - auf nach Algund Foto: Frieder Blickle / Tourismusverein Algund

Algund das Gartendorf direkt neben Meran lockt im Sommer mit seinem Almsommer-Programm

Als der liebe Gott das Wetter verteilt hat, da muss das Gartendorf Algund in Südtirol ziemlich weit vorn in der Schlange gestanden haben. Hamburg jedenfalls kam gefühlt erst 537 Meter später an die Reihe. Kein Wunder, die geschützte Lage Algunds im Meraner Talkessel schirmt den Ort von kalten Winden und Wolken ab. Mehr als 300 Sonnentage sorgen für ein mediterranes mildes Klima. 

Algund das Gartendorf

Die Gemeinde direkt neben Meran liegt zwischen Obstgärten und Weinbergen. Rundherum gibt es in dieser gewachsenen alten Kulturlandschaft viel zu entdecken und zu sehen. Sei es das Etschtal, die Texelgruppe, die Sarntaler Alpen oder der „König“ Ortler. Wem das zu steil ist, Südtirol ist auch ein Land der Ansitze und Schlösser wie Plars, Tirol und Thurnstein. Oder es locken Bauernhöfe, die mit ihrer mediterrane Leichtigkeit mit Palmen, Zypressen und Ölbäumen zum Halten einladen.

Dorf im Tal - Blick über Algund

Blick über Algund in Südtirol Foto: Frieder Blickle / Tourismusverein Algund

Wanderungen um Algund

Wandern wird immer populärer. Was vor zwanzig Jahren noch als spießig galt, ist heute Lifestyle-Trend. Der Algunder Waalweg hat nur leichte Anstiege und entschädigt immer wieder mit herrlichen Aussichtspunkten über das Etschtal. Es geht sechs Kilometer oder zwei Stunden auf dem weitestgehend im ursprünglichen Zustand geblieben Waalweg durch Obstwiesen und Weingärten bis nach Gratsch. 

Wandern bei Algund

Wandern bei Algund Foto: Frieder Blickle / Tourismusverein Algund

Gerade an heißten Tag bietet sich eine Tour auf dem Algunder Walderlebnisweg an. Los geht es mit der Panoramaseilbahn von Rabland aus auf das 1.360 Meter hohe Vigiljoch. Der Themenweg zum Ökosystem Wald startet oberhalb der Bergstation und eröffnet auf sechs Kilometern einen traumhaften Ausblick auf den Naturpark Texelgruppe. Ambitioniertere peilen die Texelgruppe direkt an.

Gerade uns Hamburger ist häufig nach mehr Höhe, denn mehr als 116 Meter schaffen unsere Harburger Berge nun einmal nicht. Rund 1.300 Meter mehr bietet der Meraner Höhenweg. Mit dem Sessellift von Plars nach Vellau und dann mit Korblift auf die Leiteralm. Auf rund 93 Kilometern hochalpiner Strecke umrundet er das größte Schutzgebiet Südtirols, den Naturpark Texelgruppe

Mobilcard Südtirol

Mobilcard Südtirol

Ein großer Vorteil ist stets die Mobilcard Südtirol (gültig 1 , 3 oder 7 Tage). Sie ermöglicht die kostenlose Nutzung des gut ausgebauten Nahverkehrs, der Museen in Südtirol und noch einiges mehr. Ihr Auto wird die Pause auf dem Hotelparkplatz sicherlich sehr zu schätzen wissen.

Zum Auftanken und „Marenden“ 

Urige Almhütten und Berggasthäuser bieten sich als Zwischenstation zum Marenden bei Milch, Almkäse und Tiroler Speck gerade zu an. Die Algunder Sennerei wird von 73 Bergbauernhöfen, die an den südlichen Hängen der Texelgruppe in Algund, Partschins und Naturns liegen, beliefert und erzeugt daraus besten Käse, Rahm, Sauerrahmbutter und Topfen (Quark). Zweimal wöchentlich können Interessierte im Rahmen einer geführten Sennerei-Tour selbst Käse herstellen.

Freunde des Biergenusses überqueren kurz die Etsch und kehren im Giardino Braugarten FORST in Lagundo im größten Biergarten Südtirols der Spezialitäten Brauerei Forst unter schönen alten Bäumen ein. Anders als in Hamburg braucht es keine Heizpilze oder Decken. Auch Windböen und Regenschauer haben normalerweise einen gewissen Seltenheitswert. 

Wer sich für die regionale Kost Algunds interessiert, sollte sich eines der vielen regionalen Feste, die den Sommer durchziehen, auf seinen Reise- und Speiseplan nehmen: Von der Viehscheid über Kirchtage bis zu Biofesten wird „typisch südtirolerisch“ aufgetischt. Im Rahmen des Algunder Wochenprogramms werden außerdem sehenswerte Sennerei- und Brauerei-Besichtigungen, Wein- und Apfellehrpfad-Wanderungen organisiert.

Das geht im Algunder Sommer 2018 ab

Wöchentliche Veranstaltungen in Algund

  • Montag: Gästebegrüßung im Tourismusbüro Algund
  • Dienstag: Sennerei-Besichtigung und Weinlehrpfad Wanderung vom Weingut Schloss Plars
  • Mittwoch: Geführte Gästewanderung und Brauereibesichtigung (jeden 2. Mittwoch)
  • Donnerstag: Sennerei-Besichtigung, Kirchenführung, Apfellehrpfad (April bis Mai), Kloster Maria Steinach und Klosterbauernhof
  • Täglich: Kellereibesichtigung mit Weinprobe (1x/Woche Shuttleservice ab Algund). Tagesfahrten nach Venedig, zum Gardasee, ins olomitengebiete oder nach Verona 

Sommerfeste in Algund 2018

16. Mai Egen Fest

01. Juni Viehscheidfest

18. Juli Sommerfest

05. August Aschbacher Kirchtag

08. August Dörflinger Kirchtag

17. August Plarser Festl

21. Oktober Biofest

Mehr Infos unter www.algund.info

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial