Top-Werber zu Gast – ADC-Empfang im Hamburger Rathaus

ADC Festival Hamburg 2016 Empfang SenatskanzleiHamburgs Erster Bürgermeister Olaf Schulz begrüßte den Art Directors Club bei einem Empfang in der Senatskanzlei. Dr. Stephan Vogel (ADC Präsident) und Michael Conrad (ADC Jury Chairman) zählten zu den Rednern des Abends. Foto: C. Yaman.

Der große Preis der Werbung – die Top-Werber Deutschlands kommen nach Hamburg zum ADC Festival

An diesem Freitag geht das Festival des Art Directors Club (ADC) in Hamburg für die Besucher los. Gestern Abend gab es bereits einen offiziellen Empfang in der Senatskanzlei, auf dem Bürgermeister Olaf Scholz die zu dem Kongress angereisten Marketingexperten offiziell begrüßte. In seiner Rede betonte er den Wandel, der in der Branche stattgefunden hat: „Es geht längst um mehr als um Reklame oder Werbung. Es geht heutzutage oftmals darum, das eigene Anliegen aufzuladen, mit grundlegenden Werten und Überzeugungen zu verbinden und so mit mehr Bedeutung zu versehen. Das schafft Aufmerksamkeit, wie im letzten Jahr beispielsweise der Spendenlauf ‚Rechts gegen rechts‘ gezeigt hat. Die Medien- und Kommunikationsbranche beeinflusst mit ihren Inhalten eben nicht nur Wünsche, sondern auch Meinungen und Normen“. Es sei gut, wenn sich Kreative und Medienschaffende dieser gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind, so Scholz weiter. „Ich freue mich in diesem Sinne auf viele neue Ideen, die Lust machen auf zeitgemäße kreative Kommunikation mit Humor und Haltung. Und ich freue mich natürlich ganz besonders, dass diese Ideen erneut in Hamburg gewürdigt werden. Wir sind gerne weiter Ihre Gastgeber.“

ADC-Präsident Dr. Stephan Vogel ging auf das Phänomen der hohen Popularität von Katzenvideos im Internet ein: „Die Sieger des ‚Battle of Content‘ stehen längst fest. Die Katzen haben gewonnen“, erläuterte er verschmitzt und fügte hinzu, dass es nun daran gehe daraus zu lernen: „Für die meisten Marken geht es im Internet zurzeit gar nicht ums Gewinnen. Nicht zu verlieren ist schon ein Erfolg. Bemerkt zu werden eine Errungenschaft. Weiterempfohlen zu werden ein Triumph“.

Auf dem Kongress sind zahlreiche Größen der Branche als Redner eingeladen, so Patrick Collister vom Google Thinktank „The Zoo”, Carsten Hendrich von Zalando, Svenja Ziegert von Outfittery oder David Shing von AOL und Marcus Ammon von Sky . Am Freitag werden die begehrten ADC-Awards verliehen. „Es wird spannend. Für die tausenden Kreativen, die ihre Arbeiten eingereicht haben und dem Urteil der Jurys entgegenfiebern. Für den Nachwuchs, der sich hier zum ersten Mal Deutschlands kritischstem Kreativpublikum präsentiert“, so Vogel abschließend.

Im Millerntor-Stadion werden auf 6.500 Quadratmetern von Freitag bis Sonntag wieder Kreativarbeiten aus dem ADC Nachwuchswettbewerb und ADC Wettbewerb 2016 ausgestellt – eingereicht von Studenten, Junioren, Einzelkämpfern, Design-Büros, nationalen Werbeagenturen und internationalen Netzwerken. Zu sehen sind Anzeigen, Plakate, TV- und Kinospots, Editorial, Illustrationen, Fotografien, Design, Websites, Events, Dialogmarketing, digitale Arbeiten und vieles mehr. Die Ausstellung spiegelt somit wie in jedem Jahr die Vielfalt aller Kommunikationsdisziplinen wider und gibt einen Überblick über die gesellschaftlichen, kulturellen und kreativen Trends. Dabei handelt es sich um Arbeiten, die im deutschsprachigen Raum im Jahr 2015 oder im Januar 2016 konzipiert und/oder veröffentlicht wurden. 378 Juroren in 27 Jurys werden diese Arbeiten an zwei Jurytagen intensiv diskutiert und bewertet haben. Alle Arbeiten, die eine Auszeichnung oder einen Nagel erhalten haben, sind besonders gekennzeichnet und leicht zu finden. Auch alle anderen eingereichten Arbeiten sind an den Terminals und Archivsystemen zugänglich. An allen Arbeiten befinden sich QR-Codes, mit denen man Hintergrundinformationen abrufen kann. 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial