Anna aus Hamburg rockt den Deutschen Multimediapreis mb21

Anna LindemannDie 15-jährige Hamburgerin Anna gewinnt den Deutschen Multimediapreis mb21 in ihrer Altersgruppe Foto: Privat

Anna, eine 15‐jährige Hamburgerin überzeugte mit ihrem Computerspiel »It’s crab!« die Jury und gewann damit den »Deutschen Multimediapreis mb21«. Sie überzeugte mit ihrem Computerspiel die Jury eines der wichtigsten deutschen Kreativ‐Wettbewerbe in der Altersgruppe 11 bis 15 Jahre. Annas Spielkonzept thematisiert Umweltzerstörung der Meere.

Screenshot Computerspiel
»It’s crab!« das preisgekrönte Computerspiel der 15-jährigen Anna

In der Spieleentwicklung gilt übertragen auch der Grundsatz von 1% Inspiration und 99% Transpiration. Denn auch wenn das Entwicklungstool Bloxels einen erleichterten Einstieg in die Welt der Spielprogrammierung bietet. Eine gute Spielidee wird erst durch Know How, Einsatz, Geduld und Ausdauer zu einem spielbaren Spiel, das Spaß macht.

Ohne Frage, Anne bringt das mit und punktet damit als Game‐Designerin. Im Alleingang hat sie eine bezaubernde Unterwasserwelt mit dem Spiel »It´s crab!« erschaffen. Sie kombiniert Spielspaß mit dem Thema Umweltschutz.

Aus der Begründung der Jury:

»… Bloxels verbindet das kreative Spiel mit kleinen, bunten Steinen mit digitalem Game‐Design. Richtig gut kennt sich inzwischen die 15‐jährige Anna mit Bloxels aus. Nachdem sie den Baukasten in einem Workshop der „ComputerSpielSchule Online“ kennengelernt hat, erschuf sie mit »It´s crab!« gleich eine ganze Unterwasserwelt, in der die Spielenden Müll sammeln, Hindernisse überwinden und Gegner besiegen müssen. Die Jury wollte gar nicht aufhören zu spielen und war vom Spielwitz ebenso begeistert wie von Annas Ausdauer, ihrer Kreativität und nicht zuletzt ihrer Fähigkeit, mit Hilfe eines für sie völlig neuen Werkzeugs ein so umfangreiches Spielerlebnis umzusetzen. Für all das haben sich Anna und ihre Krabbe eine Auszeichnung in der Altersgruppe 11 bis 15 Jahre mehr als verdient.«

Über den Preis

Der Deutschen Multimediapreis mb21 ist in dieser Kategorie ist mit 500 Euro dotiert und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet. Veranstalter des Wettbewerbes ist das Deutsche Kinder und Jugendfilmzentrum und das Medienkulturzentrum Dresden. Hauptförderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Landeshauptstadt Dresden. Mehr Infos www.deutscher‐multimediapreis.de

Print Friendly, PDF & Email