Außenalster: Le Méridien Hamburg macht Schönheitskur

Le Méridien Hamburg der EingangHotel Le Méridien Hamburg an der Außenalster Foto: Starwood Hotels & Resorts Worlwide

DAS LE MERIDIEN HAMBURG BAUT UM

Die Lage ist prominent, der Blick ist einmalig, doch nur wenige Hamburger kennen das Le Méridien Hotel an der Außenalster von innen. Eindrucksvoll ist das Superior-Hotel jetzt schon. Der phantastische Alsterblick, viel moderne Kunst die Lobby, die Restaurants,  Bars, Flure und Zimmer schmückt. Alles in allem eine ganz eigene Handschrift, die jetzt obwohl das Hotel sehr gepflegt keine kräftige Frischzellenkur bekommt.

Wir freuen uns, Gästen wie auch Einheimischen in den nächsten Monaten ein neues Hotel mit frischem Design zu präsentieren. Natürlich bleibt unser Haus während des Umbaus offen und voll funktionsfähig“, betont Andreas Kirsch, Hoteldirektor des Le Méridien Hamburg. „Hier entsteht – mehr denn je – ein Ort der Inspiration.“

Die Zimmer bekommen ein Soft Refurbishment. Das Le Meridien will sich mehr zur Stadt hin öffnen und für die Hamburger als Location attraktiver werden. Das Erdgeschoss und der neunte Stock, hier befindet sich das Restaurant, werden nachhaltig neu gestaltet, möbliert, mit einen ganz neuen Farb- und Lichtkonzept mehr als aufgehübscht.

Die Rezeption, die bisher in der Tiefe des Hotel angeordnet war, und die Lobby verschmelzen zum Le Meridien Hub. Zukünftig wird die Lobby durch einladende Sitzarrangements, eine Bibliothek und zeitgenössische Kunstwerke geprägt sein. Tagsüber finden Gäste hier eine gemütliche Kaffeebar, abends eine trendige Weinbar durch Schiebe- und Klapptüren.

Ende November sind die Arbeiten im Restaurant und der Bar abgeschlossen. Dann ist ein Start mit einem neuen Konzept – ein wenig mystisch und sehr künstlerisch – und unter einem neuen Namen angesagt. Der atemberaubende Blick auf die Alster im neunten Stockwerk bleibt dabei im Fokus. Erweitert wird die Gastronomie durch einen Wine-Tasting-Raum und einen Chef’s Table für besondere Anlässe wie Private Dining, Kochkurse und Events.

Viele kreative Köpfe stecken hinter dem Umbau. JOI-Design aus Hamburg gestaltet den Le Méridien Hub und der Zimmer neu. Ihre Idee. das Thema Wasser begleitet die Hotelgäste bis in die Flure und Zimmer. Geometrische, harte Linien spiegeln Segel und Taue der Schiffe wider, die das Erscheinungsbild bestimmen und vereinheitlichen. Im nahen Lüneburg arbeitet das Team von formwænde. Hier in der alten Hanse- und Salzstadt ist das Raumkonzept von Restaurant & Bar entstanden: edle, aber schlichte Materialien, eine sze­nische Beleuchtung vor. Kunst und Fotografien in Anlehnung an die Gemäl­de der Alten Meister sorgen für Spannung. Dabei unterstreicht das warme, zurückhaltende Ambiente immer das Highlight des Hauses: den einzigartigen Blick auf die Außenalster.

Last but not Least bekommt auch der Wellnessbereich und Zimmer bekommen eine gute Portion Frische und werden in einem leicht angepasstem Dekor und in einer neuen Farbenwelt erstrahlen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial