Beach Volleyball Turnier Timmendorfer Strand bei ägyptischen Temperaturen

Beachvolleyball/ Deutsche smart Beachvolleyball Meisterschaften Timmendorfer StrandLudwig, Walkenhorst, Laboureur, Sude, Borger, Buethe, Timmendorfer Strand; Deutsche smart Beachvolleyball Meisterschaften Foto: Joern Pollex/HOCH ZWEI

Die Hamburgerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst verteidigen ihren Deutschen Beach Volleyball Titel erfolgreich am Timmendorfer Strand und ab geht es im Januar nach Ägypten.

Tolles Finale der Beach Volleyball Frauen letztes Wochenende am Timmendorfer Strand. So macht Beach Volleyball Spaß. Ein volles Stadion, wahrlich ägyptisches Wetter (das im September!) und mit dabei unsere Hamburger Olympiasiegerinnen und Titelverteidigerinnen, Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV). Sie rockten den Hamburger Hausstrand und setzten sich bei einem spannenden Spiel gegen die Weltranglisten-Dritten Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) durch und holten nach der Goldmedaille in Rio die Deutsche Meisterschaft.

Der strahlende Sonnenschein war wohl eine der Leistungen, die der Tourpartner der smart beach tour, das Reiseland Ägypten, gern beigesteuert hat. Bekanntlich herrscht an Sonne, Wärme und angenehm temperiertem Meerwasser in Ägypten kein Mangel. Bei der Siegerehrung wurden Laura und Kira vom Tourpartner Reiseland Ägypten zu den Meisterschaften in das Beach-Volleyball Paradies El Gouna am Roten Meer eingeladen. Vom Topsponsor erhielten die deutschen Meisterinnen 2016 einen smart fortwo als Siegprämie.

Fest in den Kalender eingetragen haben sich die Hamburgerinnen bereits die Teilnahme beim 2. Ägypten Champions Cup am 14. und 15. Januar 2017 in El Gouna, an dem alle Sieger der diesjährigen smart beach tour sowie die Nationalteams teilnehmen werden. Tamer Marzouk, Ägyptischer Tourismus Botschaftsrat für DACH & Polen, war mit Martin Michel, dem Geschäftsführer von Sky Media und dem DVV-Vizepräsidenten Andreas Künkler auf der Bühne und überreichte den Damen den Reisegutschein.

In Ägypten haben die beiden Hamburgerinnen schon öfters trainiert. Kein Wunder, dass sie die entspannten Trainingsbedingungen und das „immer gute Wetter“ loben. Schon heute freuen sie sich über die Einladung zum Ägypten Champions Cup, an dem die beiden dann zum zweiten Mal teilnehmen werden.

Über den perfekten Beach-Volleyball Hotspot El Gouna

Die Auswahl von El Gouna als Austragungsort des Ägypten Champions Cup liegt auf der Hand: Die beliebte, umweltfreundliche Urlaubsdestination erstreckt sich entlang eines zehn Kilometer langen Strandes und ist von malerischen Lagunen durchzogen. Besucher wohnen in 18 preisgekrönten Hotels und Resorts, von der familiären Unterkunft am Yachthafen über charmante Boutique-Hotels im Zentrum bis zu luxuriösen Fünf-Sterne-Anlagen direkt am Strand. Zentren der Ferienanlage im modernen arabischen Stil sind Kafr El Gouna (Downtown) sowie der Yachthafen Abu Tig Marina. Hier befinden sich Restaurants, Bars, Shisha-Cafés, Shoppingarkaden und Serviceeinrichtungen. El Gouna ist heute schon die (Ferien-)Stadt von morgen, mit Schulen, einer Nebenstelle der Bibliotheka Alexandria, modernstem Krankenhaus mit eigener Dialyse-Station sowie einer großen Auswahl an Freizeiteinrichtungen.

Mit 365 Tagen Sonnenschein im Jahr machen Aktivitäten wie Kiten, Surfen, Wakeboarden, Parasailing, Reiten, Golfen, Tauchen, Segeln, oder Quad fahren besonders viel Spaß. Integriert in die Gesamtfläche von rund 36,8 Millionen Quadratmeter sind zahlreiche private Villen und Apartments, eine eigene Recycling- und Wasseraufbereitungsanlage, Farm, Brauerei und Kelterei. In El Gouna finden Urlauber und Anwohner alles in einem – Ruhe, Entspannung, Abwechslung, Action, Nachtleben und Strandfeeling.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial