Beiss mich – Norddeutschlands bekannteste Halloween-Party steigt im Parlament

Beiss mich - die Halloween Party im Parlament Foto: Beiss michBeiss mich - die Halloween Party im Parlament Foto: Beiss mich
Für die Freunde des gepflegten Party-Spasses und des Gruselns heißt am Samstag, den 27.10. auf ins Parlament zur „Beiss mich…“ Halloween Party.

Das Grauen hält bereits zum elften Mal Einzug in Hamburg. Der legendäre Grusel-Event „Beiss mich…“  Party ist am am Samstag, 27. 10.2012 der angesagte Termin im Keller des Hamburger Rathauses. Um 20.00 Uhr beginnt der Horrorspass und Halloween-Fans können mit einem Prosecco-Empfang und einem 3-Gänge-Dresscode-Dinner in die düsterste Nacht des Jahres starten, sich auf aufwändige Dekorationen, aufregende Acts und zahlreiche Halloween-Goodies freuen.   

Die müden Knochen von Hexen, Vampiren, Monstern, Werwölfen und Mutationen werden auf zwei Floors von Kai Schwarz & Friends, Deejay DAZZ und MGMC mit ihren House-Beats, Dance-Classics und Partykrachern zum klappern gebracht. Im Rahmen des Foto-Wettbewerbs „Halloween’s Next Shockmodel“ werden schließlich die spektakulärsten Kostüme des Abends gekürt – auf den Erstplatzierten wartet beispielsweise ein iPad von Apple. Wie auch in den letzten beiden Jahren wird die Künstlerin Léonie Gené mit atemberaubenden Bodypaint-Kreationen vor Ort verzaubern: Die Nachtschwärmer können hautnah dabei sein, wenn das Kunstwerk entsteht.       

Hier geht es zum VideoDie Halloween Party in Hamburg: Beiss mich…

„Beiss mich“ Die Halloween Party:

Datum: Samstag, 27. Oktober 2012
Beginn: 20:00 Uhr (Halloween-Menü, Reservierung erforderlich) / 22:00 Uhr (Party)
Ort: „Parlament“ im Hamburger Rathaus, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg
Preise: Halloween Menü: 30 Euro / Eintritt Party: 13 Euro (VVK), 18 Euro (Abendkasse)

Mehr Informationen: www.beissmi.ch

Über die „Beiss mich“-Event-Reihe:

Die legendäre „Beiss mich“-Event-Reihe wurde 2002 ins Leben gerufen und ist in den vergangenen zehn Jahren zu einer der exklusivsten und bekanntesten Halloween-Partys in Norddeutschland avanciert. Bisher gastierte die Kult-Veranstaltung u.a. im alten Krematorium (ehemals „Scala Nova“), in der „Insel“ am Alsterufer sowie in einer gediegenen Villa am Rothenbaum.

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial