Boat & Shop: Einkaufen mit Boot EDEKA CLAUSEN macht’s möglich

Bootssteg in Hamburg des EDEKA Supermarktes Edeka Clausen in Barmbek vom Wasser gesehenBoat & Shop: Hamburgs erster Supermarkt mit Bootssteg: EDEKA Clausen in Barmbek am Barmbeker Stichkanal/Wiesendamm (c) Norbert Schmidt

Fangen wir einmal mit den Superlativen an. Hamburg liegt am Wasser, hat nicht nur Deutschlands größten Hafen, ist die wichtigste deutsche Kreuzfahrtdestination, hier werden die meisten Container umgeschlagen und Kreuzfahrtschiffe legen hier an und ab. Mit dem Hamburger und Germania Ruderclub wurde auch in Hamburg der Rudersport gegründet und er ist der älteste Ruderverein Deutschlands.

Jetzt gibt es einen neuen ‘kleinen’ Superlativ: Hamburg hat mit EDEKA Clausen am Wiesendamm in Barmbek seinen ersten Supermarkt der Boat & Shop anbietet. Eingeweiht wurde der Bootssteg ganz stilecht vom Olympioniken und Ruderer Tim Ole Naske (Rudergesellschaft Hansa) den EDEKA Clausen fördert und auf seiner #roadtotokyo begleitet. Auf der Deutschen Boat & Shop Siegertreppe steht allerdings seit 2004 ein ALDI Markt in Potsdam, der einen Steg auch für Yachten und Motorboote hat.

„Der schöne Stadtteil Barmbek gewinnt stetig an Beliebtheit bei Anwohner:innen und Besucher:innen, nicht zuletzt durch seine Nähe zum Hamburger Stadtpark. Wir von EDEKA Clausen am Hamburger Stadtpark wollen mit dem Bootssteg einen kleinen Beitrag für die Attraktivität des Stadtteils leisten und Hamburger Wassersportler:innen eine wasserseitige Anlaufstelle für eine kleine Pause schenken,“

freut sich der selbstständige Kaufmann Dr. Dirk-Uwe Clausen über die Fertigstellung des Bootstegs.

Ob mit dem Kanu, Paddel- und Ruderboot oder per Stand Up Paddle Board, alle können nach dem Motto Boat & Shop anlegen und gern auch einkaufen. Segelboote werden wohl kaum dabei sein, denn sie sind auf den Alsterkanälen sehr selten, weil sie ihren Mast, die Kanalbrücken sind nicht hoch genug, umlegen müssen.

Seit Oktober 2020 unterstützt EDEKA Clausen bereits den Hamburger Ruderer Tim Ole Naske auf seiner #roadtotokyo.

Über den Steg:

Rund vier Meter unter dem Niveau das Parkplatzes befindet sich der neue Bootssteg, offizielle Bezeichnung ‘Bs 125’, am Barmbeker Stichkanal. Der Steg ist sechs Meter lang und einen Meter breit. Die verzinkte Stahlkonstruktion mit Gitterrosten als Stufen- und Laufbelag ist mit einem Prallschutz ausgestattet und bietet kleine Festmacheinrichtungen zum Vertäuen der Boote. Insgesamt hat die Konstruktion rund 38.000 Euro gekostet. 

Print Friendly, PDF & Email