Der Darboven IDEE-Förderpreis sucht mutige Frauen mit Unternehmergeist!

Preisverleihung des IDEE Förderpreises im HeizwerkDarboven IDEE-Förderpreis 2017 Foto: Bernhard Fabricius / Stiftung

Der Darboven IDEE Förderpreis 2019 startet

In 22 Jahren ist der Darboven IDEE-Förderpreis einer der wichtigsten Deutschen Preise für junge Unternehmerinnen geworden. Seit 2001 wird der Preis alle zwei Jahre vergeben und kürt dieses Jahr zum 14. Mal die innovativste Gründerinnen-Ideen in Deutschland.

Jetzt ruft die Albert & Edda Darboven Stiftung, die den Preis vergibt, engagierte Jungunternehmerinnen auf, sich für den Darboven IDEE-Förderpreis zu bewerben.

Deutschland ist kein Land für Gründerinnen

Generell haben wir in Deutschland eine noch entwicklungsfähige Gründerkultur und -landschaft um es diplomatisch auszudrücken. Denn weite, angeblich fortschrittliche, politische Kreise versuchen unternehmerische Freiheit zu behindern oder stehen für eine überbordende (Initiative erstickende) Vorschriften und unsinnige bürokratische Regeln. Dazu kommt, in Deutschland gründen immer noch doppelt so viele Männer wie Frauen ein Unternehmen. So ist es keine Überraschung, dass laut dem Global Entrepreneurship Monitor nur 3,9 Prozent der Frauen in Deutschland Unternehmerinnen werden.

Die Gründe für den geringen Frauenanteil sind vielfältig: Die Gründungschancen werden negativ wahrgenommen, Risiken werden überwertet und gerade in den Ingenieurwissenschaften gibt es einen unterdurchschnittlichen Frauenanteil. Dazu kommt, fehlende weibliche Vorbilder tragen zu dieser Entwicklung bei.*

Ein Lösungsbeitrag

Um positive Beispiele zu schaffen und zu fördern, fördert der Darboven IDEE-Förderpreis gezielt Jungunternehmerinnen.

Mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 65.000 EUR werden innovative Geschäftsideen, die tragfähiges Businesskonzepten haben, ausgezeichnet. Der erste Preis ist mit 50.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 10.000 Euro und der dritte Preis mit 5.000 Euro.

Der Darboven IDEE-Förderpreis schafft Vorbilder. Bereits vor 22 Jahren rief Albert Darboven den national einzigartigen Preis für Gründerinnen ins Leben. Jetzt startet die Bewerbungsphase.

„Ich bin überzeugt, dass es wichtig ist, den weiblichen Anteil unter den Unternehmern zu erhöhen, denn das stellt eine wesentliche Bereicherung für unsere Wirtschaft dar. Frauen kommunizieren anders, lösen Probleme auf anderen Wegen und bringen neue Aspekte in Diskussionen ein.
Daher möchten wir weibliche Vorbilder aufzeigen und vergeben dafür alle zwei Jahre den Darboven IDEE-Förderpreis“

Albert Darboven

Die Bewerbung

Online können sich Interessierte den Bewerbungsbogen herunterladen und ihre Geschäftsidee einer Expertenjury präsentieren.

Die Neuartigkeit ihres Konzepts, der bereits erzielte beziehungsweise zu erwartende Erfolg, die Anzahl der geschaffenen und zu erwartenden neuen Arbeitsplätze und das persönliche Engagement sind die Kriterien, nach denen die Jury bewertet.

Insgesamt werden drei innovative Geschäftsideen, deren Konzepte tragfähig sind und Arbeitsplätze schaffen, ausgezeichnet. Teilnahmeberechtigt sind Existenzgründerinnen und Jungunternehmerinnen, die nicht länger als drei Jahre selbstständig sind. Geprüft wird dafür die Eintragung ins Handelsregister. Ebenfalls prüft die Jury, dass die Gründungsidee auf die Bewerberin ohne männlichen HIntergrund zurückzuführen ist.

Die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.albertundeddadarbovenstiftung.de zum Download zur Verfügung.

(Quelle: global-entrepreneurship-monitor-2017/2018)

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial