Das geheimnisvolle Schiff auf der Alster

Das Panduro-Schiffchen Foto: Händler
Eine Charity-Aktion brachte es an den Tag. Das Geheimnis um das Papierschiff auf der Alster ist gelüftet.

Drei Tage lang schipperte es über die Alster – ein überdimensionales Papierschiffchen. Etwa ein neuer Alsterdampfer? Das spektakuläre Gefährt ist 7 Meter lang, 2,40 Meter breit und 3 Meter hoch und mutet wie eines der Papierschiffchen an, die wohl jeder als Kind mindestens einmal im Leben selber gefaltet hat. Was konnte das sein? Ein Vorbote des Alstervergnügens? Nein, aber fast. Hinter der Idee des Papierschiffchens auf der Alster steht die schwedische Bastelladen-Kette PanduroHobby. Die schwedischen Kreativen von Panduro haben das aus Aluminiumrahmen und leichten Plastikplatten bestehende Schiffchen in Handarbeit kreiert. Ein Zeichen für die Leidenschaft und Detailverliebtheit, mit der das skandinavische Unternehmen seinem Handwerk, Bastel- und Handarbeits-Accessoires für Groß und Klein herzustellen, nachgeht. Bisher in Skandinavien und jetzt auch in Hamburg in vier Geschäften.

Charityaktion für die Sternenbrücke – das Schiffchen zeigt sein neues Gesicht

Dass die kleinen Hobbybastler dem Bastelriesen Panduro besonders am Herzen liegen, zeigte sich heute Mittag: Am Bootsanleger „Barca“ wurde das Schiffchen mit einem bunten kreativen Anstrich versehen. Vier Hamburger Jungs und Deerns im Alter von drei bis neun Jahren verzierten gemeinsam mit den Schauspielern Marion Kracht, Matthias SchlooLuca Maric und dem Panduro-Deutschland-Vertreter Staffan Qvist und Geschäftsführer der Sternenbrücke Peer Gent das schneeweiße Panduro-Papierschiff. Nun ist es bunt und fröhlich – geschmückt mit Fingerfarbe in allen Farben des Regenbogens –farbig und kreativ, ganz im Stil von Panduro.

Gebastelt wurde mit vollem Einsatz für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke: Panduro freut sich, den Kreativ-Keller für die Geschwisterkinder der Sternenbrücke-Kids mit Bastelaccessoires randvoll bestücken zu dürfen.

Das Schiff wird in Hamburg ausgestellt

Bewundert werden kann das kleine Kunstwerk dann in den darauf folgenden Wochen in den vier Hamburger Panduro-Dependancen: im Phoenix-Center (5. bis 7.9.2013), im Elbe Einkaufszentrum (12. bis 14.9.2013), im Quarree Einkaufszentrum (19. bis 21.09.2013) und im Alstertal Einkaufszentrum (3.10 bis 5.10.2013).

 

Über Panduro Hobby
Kreativsein macht Spaß. Bei Panduro Hobby dreht sich alles um die Freude am eigenen kreativen Gestalten. Das Unternehmen hat seine Wurzeln im schwedischen Malmö, wo 1962 das erste Panduro Hobby-Geschäft seine Pforten öffnete. Mittlerweile ist Panduro mit über 90 Läden in Skandinavien Marktführer. Der Wunsch nach Expansion in Europa brachte Panduro als erstes nach Deutschland. Hier eröffnete 2010 das erste von vier PanduroHobby-Geschäften in Hamburg. Hobbyenthusiasten finden hier ein Komplettsortiment von mehr als 10.000 Artikeln, die vierteljährlich mit Neuheiten aktualisiert werden – vom Kneten, Basteln, Pinseln, Hämmern, Aufziehen, Stecken und Spielen für die Kleinen bis hin zum Malen und Zeichnen, Kreieren und Dekorieren, Ordnen und Aufbewahren, Nähen und Stricken für die Großen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial