Das perfekte Charity-Dinner: Gutes Essen, gute Leute und Gutes tun, besser geht es nicht

Das perfekte Charity-Dinner: Gruppenbild mit SpendenscheckDas perfekte Charity-Diner: Im Spenden Topf 3333,33 Euro (c) Stephan Wallocha

Ein wunderbarer Abend in der Hobenköök: Charmant, familiär und perfekt. Hamburgs VIP-Chauffeur Guido Dührkopp lud mit Spitzenkoch Thomas Sampl in das Hobenköök Restaurant und 3333,33 Euro gingen an die Stiftung Kinderjahre.

Ein Abend, an dem man sich lange gern erinnert:

Draussen warf die Maisonne spätnachmittägliche Schatten und das Oberhafenquartier war angenehm entschleunigt. Doch die laid back Stimmung löste sich, wenn man die wunderbare Hobenköök von Thomas Sampl betrat, schnell auf. Ein Soundcheck und Musicaltöne schallten aus den weit geöffneten Türen des Restaurants als die ersten Gäste das Restaurant betraten.

Musicaldarstellerin Kathy Savannah Krause probte mitten im Restaurant für ihren Gast-Auftritt. Im Audi-Shuttle fuhren die DoubleFaces, das Hamburger Travestieduo Barbie Stupid und Lee Jackson, vor. Während DJ Kai Schwarz am Mischpult die nötige Musik vorbereitete.

Sowieso war alles anders an diesem Montagabend im Hobenköök. Rund 100 Gäste begrüßte Hamburgs VIP-Chauffeur Guido Dührkopp, der zum „Das perfekte Charity-Dinner“ zugunsten der Stiftung Kinderjahre eingeladen hatte.

Dieses Mal mit Hilfe und vielen Beteiligten

Nicht nur ein buntes Menü, sondern auch ein buntes Programm wurde beim Charity-Dinner geboten. Profi-Unterstützung in der Küche bekam der Sieger der Hamburg-Staffel von „Das perfekte Dinner“ (VOX) von Starkoch Thomas Sampl und seinem Team.

Serviert wurde natürlich das Guido-Gewinnermenü von „Shanghai bis Scharbeutz“ (Fischeintopf mit Curry), der Hauptspeise „Mediterran trifft good old Germany“ (Sauerbraten italienisch mit Polenta und Champagnerkraut) und Nachtisch „Hossa Hossa Hossa“ (Eierlikör Tri-tra-tralala). Ganz großen Gaumenkino waren die Amuse Gueule aus der Hobenköök Küche: Die kleinen Blini mit Saiblingskaviar waren ein wunderbarer Starter. Und beim Eierlikör gibt es nur eine Meinung: Einfach lecker!

Den Gästen schmeckte es. Auch die Erlöse des Dinner-Abends sorgten für viel Freude. 3.333,33 Euro konnten an Hannelore Lay, Vorsitzende der Stiftung Kinderjahre, übergeben werden. Das Geld wird für die Versorgung von Kindern im neuen Schuljahr, die Schulranzen brauchen, verwendet. Darunter sind auch viele ukrainische Flüchtlingskindern, die ohne ihre Schulsachen hier in Hamburg angekommen sind.

„Gutes Essen, gute Leute und Gutes tun, besser geht es nicht,“

freute sich Gastgeber Guido Dührkopp.

Charmanter und köstlicher Abend

Bereits im Januar erkochte sich Hamburgs VIP-Chauffeur Guido Dührkopp den Sieg bei der Hamburg-Staffel von „Das perfekte Dinner (VOX) mit einem Menü aus seinem wahrlich bunten Leben. Nicht nur der Sieg, sondern viele liebevolle Reaktionen, Social Media-Kommentare und eine neue „Fan-Gemeinde“ waren die Folge. Und auch eine große Nachfrage nach dem Gewinner-Menü.

Gesagt, getan! So wurde am Montag, den 2. Mai 2022, im Restaurant Hobenköök bei Starkoch Thomas Sampl Guidos perfektes Charity-Dinner serviert. Der Gastronom begrüßte die Gäste voller Freude, denn nach Corona-Zeiten „ist unser Hobenköök endlich wieder voll und alle ganz ohne Plexiglastrennscheiben!“

Das gab auch Applaus von den Gästen, die sich wie Barkassen-Chef Hubert Neubacher „über den charmanten und familiären Dinner-Abend“ freuten. Es war auffallend, Das perfekte Dinner hat eine große Fanbase, fast jeder Gast bekannte sich dazu: ‘… das schau ich mir regelmäßig an, einfach gut zum abschalten und immer mehr’. Wenn dann Geld für eine Gute Sache daraus wird, ist das doch umso besser.

Zur Vorspeise sorgte Musical-Star Kathy Savannah Krause mit ihrer magischen Stimme für schöne Momente. Und passend zum Nachtisch „Hossa Hossa“ präsentierten die Drag-Stars DoubleFaces, das Hamburger Travestieduo Barbie Stupid und Lee Jackson Barbie Stupid, einige Anekdoten und Zoten und sorgten für Gelächter und aber auch hanseatisch hochgezogene Augenbrauen. Ja, Hamburg ist eben auch eine Hafenstadt. Mädchenpensionate sind selten und nur zwölf Fahrradminuten elbabwärts geht es bekanntlich auch mal derb-erotisch zu.

Das perfekte Charity-Dinner mit Claudia Schulz
Dj Kai Schwarz mit PR Frau Claudia Schulz Janika Jaecke (c) Stephan Wallocha

Ganz entspannt sah das Dr. Carl Claus Hagenbeck, der mit seiner Frau Rosita am Dinner teilnahm, „Unsere Familie stammt ursprünglich von St. Pauli, wir sind Zoten gewöhnt.“ Auch das bunte Menü schmeckte ihm.

„Es gibt so Essen, da bedauert man,
dass man den Teller nicht ablecken darf,“

schmunzelte der Tierparkchef.
Dss perfekte Dinner die Original Koch-Gruppe
Die original-Kochtruppe vom perfekten Dinner:Jetty, Elke, Christian, Simona und Guido (c) Stephan Wallocha

Sah das die VOX-perfektes Dinner-Gruppe, die ja Guidos Menü vom TV-Abend kennen, auch so? „Es war sehr lecker so wie Guidos Gewinner-Menü,“ sagt Jetty Kibat-Koops. Kollegin Simona Kasparaityte ergänzt „Auch die Show-Einlagen waren der Hammer und haben das Essen zu einem Erlebnis gemacht.“ Das fanden alle Gäste, darunter auch Heino Vahldiek (ehm. Innensenator der der Stadt Hamburg), Marcus Boldt (Porsche Hamburg) mit Carmen Boldt, Carsten Lüdemann (ehm. Hamburger Justiz Senator), Chun Li Hunke (Ehefrau Jürgen Hunke), die mit vier Freundinnen kam, Hubertus Freiherr von Hardenberg mit Gattin Christina, Jimmy Blum, Stephan Hausschildt uvm.

An dieser Stelle, weil es oft viel zu selten gewürdigt wird, ein ganz großes Kompliment: Fünf Sterne für das tolle Service- und Küchenteam der Hobenköök! Alles war schnell, präzise, herzlich, gut gelaunt und keine Spur von Corona-Rost. Was will man mehr als Gast? Richtig: Einen Tisch reservieren und wiederkommen.

Das perfekte Charity-Dinner: Dank an die Unterstützer und Sponsoren

Damit möglichst viele Erlöse für die Stiftung Kinderjahre zusammenkommen, erfreute sich Guidos perfektes Charity-Dinner über Partner und Unterstützer. Dazu gehören das Audi Zentrum Hamburg, die für die perfekte Shuttle-Anfahrt sorgte, Blumen Hahn mit liebevoller Tischdeko, das Hotel Fuchsbau – Timmendorfer Strand, Windspiel – Premium Gin für leckere After-Dinner-Drinks, Baumann Weine, Claudia Schulz PR und das Gastgeberrestaurant Hobenköök.

Print Friendly, PDF & Email